Deuten die weißen Flecken auf dem Finger-Nagelbett wirklich auf "Magnesiummangel" hin?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Weit verbreitet ist der Mythos, weiße Stellen oder Flecken auf Fingernägeln seien Zeichen einer Eiweißmangelerscheinung. Tatsächlich handelt es sich bei den weißen Flecken um eine mangelnde Verschmelzung der Nagelplatten, die aufgrund der veränderten Lichtreflexion (ähnlich wie bei der Lunula) milchig-weiß erscheinen. Die unversehrte Nageloberfläche dagegen reflektiert durch ihre annähernd glatte Struktur das Licht gebündelter, wodurch die Nägel leicht spiegelnd wirken. Die mangelnde Verschmelzung hat viele verschiedene Ursachen, z.B. wird sie von einem Stoß, oder aber auch von Krankheiten oder Medikamenten verursacht. Weiterhin können weiße Flecken im Nagel auch eine Mangelerscheinung von Calcium sein. Bei der Einnahme ca. einer aufgelösten Calciumtablette pro Woche wird dieser Mangel ausgeglichen, und es erscheinen keine weißen Flecken mehr. Natürlich müssen die anderen erst rauswachsen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Fingernagel

Hallo Benny24,

gib mal im Suchfeld das Wort "Fingernägeln" ein. Ich habe vor einiger Zeit dort eine gegenteilige Meinung, die ich beim Hessischen Rundfunk gefunden habe und die Homepage eines Betroffenen veröffentlicht.

Magnesium hat den einen Bezug mit Nerven und Muskeln. Kalzium mit Knochen und Bindehaut. Daher geht man davon aus, das Weiße Flecken auf den Fingernägeln auch etwas mit Kalziummangel zu tun haben kann. Kalzium und Kieselerde Präperate können die Nagelstruktur stärken. Bei Schüsslersalzen helfen Silicea, Calcium phosphoricum, Natrium phosphoricum. LG Detlef

Kann auch ein Zeichen von Zinkmangel sein. LG Detlef

0

Was möchtest Du wissen?