Detaillierte Frage zu Rente / Frührente bei Schwerbehinderung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In Altersrente kann der Freund mit 61 Jahren 10 Monaten gehen. Allerdings mit 10,8% Abschläge. Abschlagsfrei erst mit 64+10. Eine teilweise Erwerbsminderung gibt es nur, wenn der Freund nur zwischen 3 und 6 Std täglich arbeiten kann. Eine volle EM nur, wenn unter 3 Std. Arbeitsfähig. Hier hat aber die Schwerbehinderteneigenschaft keine Auswirkung auf die Ermittlung der Erwerbsfähigkeit. Ob die medizinischen Voraussetzungen beim Freund erfüllt sind oder nicht, kann hier niemand sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yasmin2015
21.12.2015, 17:41

Wenn er nun die volle Erwerbsminderungsrente bekommen würde, könnte er doch diese beziehen bis 64+10 und hätte somit nicht die 10,8% Abschläge . . . ist das richtig?

0

Das sollte dein Freund mit seinem behandelndem Arzt besprechen und sich von ihm beraten lassen ob es Sinn macht, einen Antrag zu stellen

Der erste Weg wäre zur Rentenversicherung um einen Rentenantrag zu stellen..alles weitere wird dann von dort veranlaßt.

Hier wird dir dazu sicher niemand eine definitive Auskunft geben können, da es von so einigen Faktoren abhängig ist.

Ich drück deinem Freund die Daumen..so einfach ist es nicht die Rente durchzubringen..kann allerdings auch sehr schnell gehen, wenn alle Voraussetzungen dafür erfüllt sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Generell ist es so, dass man eine Erwerbsminderungsrente so spät wie irgend möglich beantragen sollte, aber so früh wie nötig. Die Abschläge behält er ein Leben lang. Letztlich ist es ein Rechenexempel: Wie hoch ist das ALG, wie hoch wäre die Erwerbsminderungsrente? Dabei muss man bedenken: auch wenn er eigentlich nur die halbe Erwerbsminderungsrente hat, ist aber auf dem Arbeitsmarkt nicht mehr vermittelbar, bekommt er trotzdem die volle Rente. Ein Beratungstermin bei der Rentenversicherung wäre wirklich sehr zu empfehlen, die rechnen einem das alles durch.

Normal ist übrigens, dass das Jobcenter auf einen Reha-Antrag oder ähnliches bei der Rentenversicherung hinarbeitet. Kam da noch nichts?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was für eine Beeinträchtigung/Behinderung hat er denn?   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yasmin2015
21.12.2015, 19:21

Psychose, Depressionen, chron. Schmerzen

0

Was möchtest Du wissen?