Destilliertes Wasser selber machen für Kristalle Züchten

13 Antworten

Destilliertes Wasser stellt man durch Destillation von Wasser her. Ist aber viel teurer, als dieses zu kaufen. Wenn man größere Mengen reinen Wassers benötigt wird man zur Umkehrosmose greifen.

Zum Züchten von Kristallen braucht man kein destilliertes Wasser. Leitungswasser geht. Wenn Du magst, kannst Du es abkochen, dann ist die temporäre Härte draußen. Falls Du hartes Wasser hast. Oder Du jagst es durch den Ionenaustauscher ("Brita-Filter").

Aus dem Trockner kommt alles andere als destilliertes Wasser. Regenwasser ist quasi destilliert, wenn es nach einer halben Stunde Dauerregen herunterkommt, dann ist nämlich Dach und Regenrinne sauber, und aus der Atmosphäre ist nicht mehr viel zum Auswaschen dagewesen.

Aber wenn Du nicht "wegen jedem Scheiß" usw. siehe unten ... dann wirst Du auch nicht die Geduld aufbringen, die für eine saubere Kristallzucht nötig ist. Jedenfalls ist jedes selber-destillieren weit aufwendiger als ein Fußmarsch in einen weit entfernten Supermarkt. Übrigens haben Tankstellen auch dest. Wasser, da es für die Batterie gebraucht wird.

nein. Leitungswasser ist nicht geeignet. Es enthält zu viele andere Mineralien, die stören.

0

Das Zeug kriegst du überall hinterhergeschmissen, das brauchst du nicht selbst machen... Das Wasser aus der Regentonne kann unter Umständen recht gut sein, wenn nicht zu viel Dreck drin ist. Den Trockner kannst du vergessen, zum einen müsste es ein Kondenstrockner sein und zum anderen ist da wahrscheinlich auch einiges an Krümeln, Staub und Dreck mit dabei (kein Waschmittel etc., da das ja nur kondensierter Dampf ist). Aber kaufen ist wirklich einfacher und besser, außer du brauchst es sofort, dann musst du halt ne Tanke suchen...

Was möchtest Du wissen?