Destillation von Alkohol aus Zuckerwasser?

5 Antworten

@ Marvello

ich wollte nur wissen ob das überhaupt möglich ist . Vielleicht hätte ich hinzufügen sollen , dass in den Film ( Hollywood :D ) gerade mal 2 Stunden gadauert hat , somit wäre meine Frage dann auch beantwortet : Es ist wzar möglich Alkohol aus Zuckerwasser zu destillieren , aber nicht innerhalb so kurzer zeit .

Vielen Dank an alle die meine Frage beantwortet haben !

Zuerst muß der Zucker mit Hefe vergoren werden, damit der Alkohol entstehen kann, den man anschließend herausdestillieren will. Leider entsteht aber neben dem gewünschten Ethylalkohol auch der Methylalkohol, der blind macht, sowie längerkettige Alkohole, die sogn. Fusel. Wer keine Ahnung von den Siedetemperaturen der verschiedenen Alkohole oder gar mit Chemie überhaupt nichts am Hut hat, läßt davon die Finger. Schmecken tut reiner Alkohol übrigens auch nicht!

Hefe, Wasser und Zucker reichen zum Alkohol produzieren, in Früchten sind aber meist auch in geringen Mengen Hefen enthalten, die sich dann mit Glück vermehren (Allerdings hilft der Winzer dem Glück lieber mit einer Extraportion Hefe nach).

Allerdings dauert dieser Vorgang eine gute Weile und das sind garantiert keine 2 Stunden!

Nicht mal das Destillieren mit einer normalen Laborapparatur ist in 2 Stunden erledigt wenn man das zum ersten Mal macht.

Vom Destillieren sollte man nicht nur die Finger lassen wenn man keine Ahnung von den Siedetemperaturen hat, sondern auch wenn man keine Ahnung vom Aufbau einer Destillationsapparatur hat, die Temperatur nicht richtig kontrollieren kann, keine Ahnung von Azeotropen hat und/oder wert darauf legt, dass das was man trinkt auch gut schmeckt.

Die Apparatur die wir im Labor (Uni) benutzen um zu destillieren kosten inkl. Magnetrührer um die 1000€, wenn man das Kühlwasser abfließen lässt hat man zusätzlich noch ne nette Wasserrechnung. Und für das Geld kann man sehr, sehr viel guten Alkohol kaufen. :-D

Propolistinktur-Behandlung bei Kindern?

Guten Abend, ich bin von einer Bekannten auf eine Propolistinktur aufmerksam gemacht worden. Die Bekannte leidet wie ich und mein Kind an einer sehr stark ausgeprägten Neurodermitis.

Nach ihrem überschwänglich berichteten Erfolg habe ich mich versucht etwas einzulesen, aber ich fürchte ich brauche eure Hilfe.

Ich habe von Tinkturen mit und ohne Alkohol gelesen. Der praktische Sinn bei den Texturen mit Alkohol ist klar (bessere Haltbarkeit ohne andere Zusätze, zusätzliche Desinfektion durch den Alkohol usw.)

Fest steht das die Texturen für jung und alt angeboten werden - also auch für Kinder. Und in manchen Foren heißt es das der Alkohol kein Thema wäre, weil der Alkohol bei einer oralen Aufnahme durch die hohe Flüchtigkeit des Alkoholls schnell an der Luft verfliegen soll (dabei wird z.B. gesagt man kann die Tinktur mit Zucker auflösen und eine Weile mit der Einnahme warten soll)

Jetzt frage ich mich : a) kann das überhaupt stimmen ? b) wenn ja, gilt das auch auf der Anwendung auf der direkten Haut oder eben nur bei einer oralen Verabreichung?

Und selbst wenn nicht, hat jemand von euch Erfahrungen damit?

Was nehme ich am besten zur zusätzlichen Behandlung zur Basispflege? Tinktur mit 20%, 40%, Creme? ?

Wäre euch echt dankbar für eure Hilfe! Lg

...zur Frage

Alkohol und Zucker?

Ich habe gerade ein Bild im Facebook (Faktastisch) gesehen wo steht das man mit Zuckerfreien Getränken 30% schneller besoffen ist als mit Mischgetränken mit Zucker.
Ich dachte immer es sei umgekert, desto mehr Zucker desto eher Besoffen?

...zur Frage

Stimmt es dass wenn man in Glühwein Zucker reinmacht, man dann davon schneller dicht wird?

Also wenn ich jetzt in eine Flasche (1 Liter) Glühwein Zucker reinmach und es trink, werd ich dann schneller dicht als von einer Flasche ohne Zucker???

Also, werd ich dann (wenn ich da Zucker reinmach) mehr Promille haben, als von einer Flasche ohne Zucker, oder???

Bitte nicht mit "Am besten überhaupt kein Alkohol trinken!" oder so kommen. Ich will eine ernste Antwort...................

...zur Frage

1 Monat ohne Zucker?

Ich habe vor in der Fastenzeit keinen Zucker zu essen! Geht das überhaupt? Ich würde morgens Haferflocken mit Obst essen und nur Wasser trinken, mittags zum Beispiel eine Gemüsepfanne Reis, Spinat oder Kartoffeln etc. und abends Brot ohne Zucker mit Käse oder ähnlichem. Und halt nur Obst als Fruchtzucker essen und keinen Industrie Zucker. Ich möchte nicht abnehmen, habe aber gehört, dass Zucker schlecht für das  Gedächtnis und für den gesamten Körper ist

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?