Destabilisieren die USA-Regierung absichtlich Venezuela wegen wirtschaftlicher Interessen (größten Erdöl-Reserven der Welt)?

15 Antworten

November 2013 wurde ein "Strategisches Papier für Venezuela" (Original: Plan Estratégico Venezolano) bekannt und wahrscheinlich von den Falschen Leuten veröffentlicht. Datiert vom 13. Juni 2013.

Es ist die Ausarbeitung von:

Stiftung Fundación Internacionalismo Democrático (von Kolumbien's ex-Präsident Álvaro Uribe Vélez - der bereits als Präsident bewies wie er eigentlich tickt).

Fundación Centro de Pensamiento Primero Colombia (zählt zu den besten Think Tanks Lateinamerika's. Übrigens, von denen hatten die Leute Trump's die Eingebung für den Spruch "America First").

FTI Consulting

Köpfe der venezuelanischen Opposition (Ramón Guillermo Avelado, María Corina Machado, Julio Borges).

J.J. Rendón (gilt als Experte für psychologische Kriegsführung).

Mark Feierstein (von USAID für Lateinamerika).

Es enthält die Maßnahmen, um das Land in die Knie zu zwingen (Allianzen, Aktionen, bewaffnete und unbewaffnete Bündnisse, mediale Diffamierung des Landes im Ausland usw.)

Nun kann darüber gesagt werden, das alles seien linke Fakenews. Wenn ja, dann hätte das Papier prophetische Eigenschaften. Schließlich ist es von Juni 2013; wurde November 2013 veröffentlicht; Ereignisse danach bestätigen den Inhalt.

Fakt ist, dass die genannten Verantwortlichen für das Papier es nicht dementiert haben. Was zu erwarten wäre, angesichts des Inhaltes. Genauso Fakt, dass alle o.G. als Vertreter von US-Interessen gelten. Fakt ist auch, dass o.g. Personen aus Lateinamerika, in Wahrheit, Feudalismus befürworten.

Es ist anzunehmem, aber nicht zu beweisen. Die bisherigen Praktiken in Suedamerika genehme ,fuer die USA, Regierungen zu etablieren, hat der CIA hinreichend praktiziert. Chile, Grenada, der Versuch in Kuba. Da das nicht ohne grosses Aufsehen vor sich ging, werden sie ihre Methoden verfeinert haben. Ausserdem brauchen sie nur zu warten, der absichtlich niedrig gehaltene Oelpreis, dieser wurde ja mit Saudi Arabien arrangiert, ist eine stumpfe Waffe, aber hoch wirksam, wie zu erkennen ist.

Venezuela wird aus diesen Gruenden heraus, denn alles basiert ja hier auf Oel, in die Knie gehen. Ob die Hilfen z.B. Russland daran etwas aendern werden, bleibt zu mindestens fraglich?

Lies dieses Buch: "Bekenntnisse eines Economic Hit Man"

https://www.amazon.de/Bekenntnisse-eines-Economic-Hit-Wirtschaftsmafia/dp/3442159180

Darin steht die Antwort auf deine Frage. 

Economic hit men (EHMs) sind hochbezahlte Profis, die Länder rund um den Erdball um Billionen von Dollars betrügen. Sie schleusen Geld von der Weltbank und der U.S. Agency for International Development (USAID), sowie anderer Auslands-„hilfs“-Organisationen in die Kassen großer Konzerne und die Taschen einiger reicher Familien, die die natürlichen Ressourcen der Erde kontrollieren. 

Ihre Werkzeuge schließen gefälschte Bilanzen, gefälschte Wahlen, Provisionen, Erpressung, Sex und Mord ein. Sie spielen ein Spiel, das so alt ist wie der Imperialismus, das jedoch in Zeiten der Globalisierung neue und furchtbare Dimensionen angenommen hat.

-- John Perkins, Bekenntnisse eines Economic Hitman     

Einen größeren Quatsch habe ich selten gelesen.

0

Was möchtest Du wissen?