Desktop PC startet nicht mehr

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Festplatte schliesse ich aus, dann müsste er zumindest noch booten und dann eine Fehlermeldung anzeigen. Netzteil, Motherboard oder CPU, wobei das Netzteil von den dreien am häufigsten das Zeitliche segnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hört sich an als wäre irgendwas mit der Hardware, evtl. Lüfter, Festplatte o.ä. ob sich das reparieren lohnt kann man so nicht sagen, die Daten kannst du evtl. trotzdem noch versuchen zu sichern, wenn was wichtiges drauf war, brauchst allerdings n bisschen Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von forest6378
12.11.2012, 14:08

warum? wenn er die festplatte(n) in einen anderen rechner einbaut hat er doch alles an daten. vorraussetzung natürlich das die platte nicht defekt ist und der rechner deswegen nicht mehr ging ^^

0

Der Piepton ist ein Bios-Code. Je nach Code kann es das Mainboard, die Grafikkarte oder auch der defekte RAM- Speicher sein. Bei Atelco können Dir den PC für wenig Geld prüfen und sagen Dir welche Hardware defekt ist, wie teuer es wird und ob es sich noch lohnt für solch ein "Steinzeitrechner" ;o)

Hier eine Checkliste zur Eingrenzung des Fehlers:

Wenn die Pieptöne in untenstehender Liste nicht aufgeführt sind, dann hilft folgende Methode um die Fehlerquelle auf einem PC-Mainboard einzugrenzen:

  1. RAM-Speicher, Grafikkarte, andere Steckkarten, und Laufwerkskabel vom Mainboard entfernen. Nur CPU + Lüfter + Stromkabel verbleiben auf dem Mainboard.

  2. PC einschalten, und auf die Pieptöne achten: ◦keine Pieptöne => Netzteil, CPU, Mainboard oder BIOS höchstwahrscheinlich defekt. ◦es kommen Pieptöne => Pieptöne merken und nächster Schritt.

  3. PC ausschalten, und RAM-Speicher einbauen.

  4. PC einschalten, und auf die Pieptöne achten: ◦keine Pieptöne => RAM falsch eingebaut. ◦gleiche Pieptöne wie vorher => RAM höchstwahrscheinlich defekt. ◦Pieptöne haben sich geändert => nächster Schritt.

5.PC ausschalten, und Grafikkarte einbauen.

6.PC einschalten: ◦es kommen Pieptöne => Grafikkarte höchstwahrscheinlich defekt. ◦kein Bild => Grafikkarte höchstwahrscheinlich defekt.

Quelle und Code Tabelle:

http://www.biosflash.com/bios-pieptoene.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Darken89
12.11.2012, 14:18

Danke für die Antwort, aber es ist kein richtiges Piepen und einschalten kann ich den PC auch nicht. Es kann natürlich sein, dass das Pfeifen auch nichts mit dem eigentlichen Problem zu tun hatte.

0

wenn du mit "pfeifen" ein piepton meinst der mal lang und/oder mal kurz ist, dann wäre das deine antwort auf deine frage. wenn du allerdings nicht mehr weißt welche töne in welcher reihenfolge kamen, wird es schwierig da zu helfen. vielleicht fällt es dir ja wieder ein wenn du diese liste anschaust:

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_BIOS-Signalt%C3%B6ne

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Darken89
12.11.2012, 14:12

Es hörte sich eher an wie ein Pfeifen und es war beim Hochfahren dauerhaft (ca 1 Minute) zu hören, als der PC noch neuer war, war es nicht zu hören. Ein Piepton war es eigentlich nicht.

0

Was möchtest Du wissen?