Desinktionsspray für Katzen giftig?

8 Antworten

Alles, wo Chemie, wenn auch nur kleinste Mengen, drin ist, ist nicht gut für Katzen. Kann sogar sehr gefährlich sein. Zur Not würde ich einen Tierarzt um Rat fragen. Dafür wird er sicher keine Gebühr nehmen.

Hallo,

die meisten Desinfektionssprays sind gibtif bzw. schädlich für Katzen. Wennn die fliege Eier auf dem Katzenbaum abgelegt hat und Du nimmst zum Entfernen/Desinfizieren chemische Reiniger oder gar Essig, dann kann es durchaus passieren das die Katze den Baum nicht mehr annimmt bzw. benutzt. Die Gerüche halten sich sehr lange im Sisal und im Stoff. Katzen riechen sehr gut (wesentlich besser als der Mensch aber nicht soooo gut wie Hunde) und dadurch ist der Geruch vom Reinigungsmittel (egal was) viel intensiver zu spüren für das Tier. Bei Reinigungsmitteln die Amoniak enthalten, kann das auch eine Katze dazu animieren, den Baum vollzupinkeln. Lass die Fingen von den chemischen Mitteln und vorallem nimm keinen Essig oder Salmiak. Am besten ist immer noch kochendheißer Wasserdampf. Das tötet die Fliegen, inkl. der Maden und Eier ab und stört den sensiblen geruchsinn der Katze nicht. Viel Erfolg beim Bekämpfen.

zur Info an alle, die dieses Problem auch irgendwann mal haben (heute morgen hab ich schon wieder diese Dinger am Kratzbaum gehabt! Ich dachte ich hätte es gestern gründlich abgesaugt ect., nicht das ihr jetzt denkt in meiner Wohnung würde es aussehen wie im Schweinestall, aber Fliegen haben wir ja alle mal, das war wohl einfach Pech): Ich hab jetzt meine Tierärztin angerufen, weil ich ein bisschen Schiss hatte, dass mein Kater sich so ein nettes Tierchen einverleibt haben oder die Eier übers Fell aufgenommen haben könnte. Das ist eigentlich meine größte Sorge. Also die TÄ meinte, selbst wenn er eins gefressen hat oder ein Ei, in der Regel - solange das Tier nicht eh krank ist oder eine Wunde hat - macht das nichts. Fliegen würde nur sehr selten Krankheiten übertragen. SIe meinte ich soll den Baum mit so einem Mittelchen aus dem Tierhandel säubern, oder diese medizinische Seife, in der nicht dieses ganze Chemiezeug drin ist, würde auch gehen. Ich soll zwar meinen Kater beobachten, aber vorsorglich kann man da eh nichts wirklich sinnvolles machen. Okay, ich schau jetzt mal ob morgen früh wieder Larven da sind, falls ja besorg ich mir was im Tierhandel, falls nicht belasse ich es dabei, und hoffe die kommen nicht wieder.

0

Ja- die meisten Desinfektionsmittel sind giftig und das nicht nur für Katzen. Ich kann Dir nur empfehlen einen Dampfreiniger anzuschaffen- die hohen Temperaturen töten die Erreger ab und es gibt keinerlei Belastung durch Giftstoffe. Auch für die Reinigung des Katzenklos ist das eine super Sache- eine Dampfente kostet so um die 30€ und ist ihr Geld absolut wert. Desinfektionsmittel fördern Resistenzen und töten oftmals nicht alle Erreger ab, die gerade auch bei Katzen vorkommen können. Eine Flasche Desinfektionsmittel kostet auch schon einige Euros und nach einigen Flaschen hast Du den Preis für einen Dampfreiniger schnell wieder raus. Übrigens mußt Du jetzt nicht alles desinfizieren-das ist wegen ein paar Fliegeneiern schon etwas übertrieben. Gegen die Fliegeneier selbst hilft das Zeug auch nicht wirklich- da bräuchtest Du schon ein Insektizid und nicht alle Desinfektionsmittel haben insektizide Wirkungen. Insektizide sind noch gefährlicher für Katz und Mensch und nehmen wir an die Fliege hat Giardien an den Krabblern gehabt, hilft es sowieso nicht. Hast Du Angst, dass sich die Katze irgendwie infizieren könnte, stell den Kratzbaum einfach für ein paar Tage an eine trockene sonnige Stelle und warte bis die meisten Errger von alleine absterben. Ist der Kratzbam klein und Du hast eine große Gefriertruhe, kannst Du ihn auseinanderschrauben und in Tüten verpackt einfrieren. Arbeite mit extremen Temperaturen und die meisten Erreger und Milben/Parasiten sterben schnell ab.

Nachbar beschwert sich über Katzenlärm in der Nacht

Hallo zusammen,

soeben klingelte es an meiner Tür: Mein Nachbar, der unter mir wohnt, beschwerte sich, dass meine Katzen zu laut seien und er so nicht schlafen könne.

Ich bin noch etwas schockiert aber frage mich, was ich tun soll...

Ich studiere neben dem Beruf und bin daher an 3-4 Tagen in der Woche erst um 22.30 h Zuhause! Zu der Zeit kann ich die Katzen nicht vorm Schlafen gehen noch auspowern. Das Problem ist wohl auch, dass die Katzen vom Kratzbaum wiederholt runterspringen und sich dann jagen. Um den Kratzbaum liegt Teppich - Laminatboden ist mit entsprechenden Material gedämmt. Ich bin durch das Rumspringen selbst wachgeworden - dann klingelte es aber auch schon direkt nach dem 2. Mal, was ich selbst wahrgenommen habe, an der Tür. Ich glaube ich hatte tief geschlafen. ;-)

Tja, da ich echt Angst wegen weiteren Konsequenzen habe, frage ich, was ich nur machen kann... Die Haltung von Haustieren ist erlaubt - in meinem Vertrag sind die Katzen eingetragen.

Sollte ich evtl. auch mal meine Vermieterin kontaktieren? Habe echt Angst eine Kündigung zu erhalten. Wohne alleine und es kann sich tagsüber niemand um die Katzen kümmern.... Die Situation ist mir auch sehr unangenehm. Ich kann den Katzen aber auch nicht antrainieren wie die vom Kratzbaum springen - das ist unmöglich.... Die Trampeltiere sind 3 und 4 Jahre alt.

Wäre für Antworten dankbar :-/

LG

PatiBe

...zur Frage

katze hat lange fingernägel und bleibt immer hängen, kratzbaum will sie nicht, was tun?

hey, ich habe vor einigen tagen eine 13-jährige katze bekommen, sie hat an einer vorder- und hinterpfote sehr lange krallen und bleibt immer am teppich oder der bettdecke stecken. einen kratzbaum hat sie auch, ich habe ihn ihr mehrmals gezeigt, auch wie man daran kratzt, aber sie hat kein interesse an ihm. sie kratzt auch nicht an möbeln oder anderem. schneiden traue ich mich auch nicht. wie bringt man katzen das bei, ihre krallen zu wetzen?

...zur Frage

Hunderasse aus dem film John wick?

Hallo, habe mir grade den Film John wick angeschaut und finde den hund schön, jetzt wollte ich mal fragen wie diese Hunderasse heißt

Mfg Poerolezz

...zur Frage

Dürfen Katzen im Winter draußen übernachten?

Meine Freundin hat eine Katze mitgebracht, doch damit komme ich überhaupt nicht klar, obwohl ich eigentlich Tierlieb bin, theoretisch zumindest.

Jedenfalls, dieses Biest macht mir einige Sachen kaputt (Katzenkralle auf wirklich teurer Lautsprechermembran kommt nicht so gut).

Deshalb meine Frage: Katzen haben ja so ein dichtes Haar, und Wildkatzen leben ja auch im Wald.

Dürfen Katzen nachts draußen übernachten, also z.B. wenn man so eine kleine Schutzhütte baut?

...zur Frage

hilfe! meine katze nimmt meinen Teppich auseinander :O

ich habe vor kurzem einen neuen Teppich bekommen ich kennt bestimmt solche fusselteppiche und meine katze benutzt es immer als kratzbaum und nimmt den Teppich förmlich auseinander und die ganzen fusseln liegen rum weiß jemand wie ich es ihr uninteressant machen kann oder welche gerüche katzen mögen ? das würde mir echt helfen

Danke schonmal :) LG Caro

...zur Frage

Flöhe bei Katzen bekämpfen - nix scheint zu helfen

Wir haben 3 Katzen, davon sind zwei bald 2 Jahre alt und einer ist 5 Monate alt. Die zwei älteren sind normale Hauskatzen und haben kurzes Fell, der kleine ist eine reinrassige Perserkatze und hat dementsprechend langes, dichtes Fell.

Als ich mit dem kleinen gespielt hatte, habe ich vor 4 Wochen Flöhe entdeckt. Bei einem der älteren Katzen ebenfalls, bei der weiteren älteren Katze kann ich nichts erkennen, da dieser komplett schwarzes Fell hat.

Wir waren auch schon mit dem kleinsten beim Tierarzt, er hat uns das gleiche gesagt, was man auch im Internet finden kann, dass man die Umgebung gründlich reinigen sollte, ein Umgebungsspray holen soll und auch die Katzen behandeln soll.

Die Katzen haben wir mit Capsta S behandelt. Alle drei haben die Tablette 2x bekommen im Abstand von einer Woche, so sagte bzw schlug es unser TA vor. Die Wirkung trat auch auf, sie kratzten sich wie Wild, tote Flöhe sprangen ab usw. Jedoch haben sie immer noch Flöhe was man beim putzen immer sehen kann, an dem Flohkot.

Die Umgebung haben wir mit Ardap Umgebungsspray behandelt am Anfang. Dann sagte unser TA das wir am Besten unsre Teppiche (Hochflor) rausbringen sollten und dort behandeln sollten. Gesagt getan, wir haben uns dann auch bephaer geholt um auch die Larven/Eier abzutöten. Haben den Teppich aufgerolt und gesprüht und dann rausgetan. Bei 3x4 Meter gar nicht so leicht. Die anderen Teppiche haben wir komplett entsorgt. Die Schlafplätze der Katzen haben wir dann noch mit Flohpuder behandelt.

ABER es scheint immer noch nichts zu helfen. Letzte Woche am Mittwoch sah ich auf einer unsrer Decken, die schon bei 60 Grad gewaschen wurde, einen Floh springen. Mittlerweile werde auch ich gebissen.

Zu unsrer Umgebung. Wir haben ein Sofa, einen Kratzbaum, nirgends mehr Teppich - alles PVC Boden (ich kann ihn bald nicht mehr sehen :( will meinen Teppich wieder zurück haben), eine Schlafcouch (ja auch diese wurde mit Flohpuder behandelt) und ein neues Boxspringbett (da haben wir noch nichts gemacht, da wir dieses nicht mit dem Gestank voll haben wollen von dem Ungezieferspray). Unser TA meinte auch, dass der springende Punkt die Teppiche seien. Die Katzen laufen, die Eier fallen ab entwickeln sich zu Larven, die Larven ernähren sich von unsrem hinterlassenen Dreck wie Krümel etc und entpuppen sich dann irgendwann.

Jetzt meine Frage: Was können wir noch tun, damit wir diese Mistviecher endlich los bekommen? Langsam aber sicher ist es nicht nur das juckende Gefühl die ganze zeit und die Zeit die man für das putzen täglich braucht, sondern auch dass der Geldbeutel immer leerer wird und das für nichts und wieder nichts.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?