desinfiszieren von probebehaeltern?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich würde einen normalen Drucktopf nehmen. Mit dem erreichst Du 110°C und bist damit mit 10 Minuten Sterilisationszeit auf der sicheren Seite. Das Problem nur, halten das deine Plastikbehälter aus. Besser wäre es schon hier Glasgefäße mit einem Schraubdeckel einzusetzen, denn deine Lagerung bei -5° C bringt nichts.

Danke für die Antwort! Die Idee hört sich gut an, das Problem ist dass wir hier weder über einen Dampfkochtopf noch über einen Herd verfügen. Behalte die Idee aber gerne im Hinterkopf

0

Versuche es mit der Mikrowelle: Stecke die mit etwas Wasser gefüllten Behälter in ein Twist-Off Glas (Gurkenglas) und erhitze sie einige Minuten (etwa 4 m bei 500 W und 150 ml Wasser). Der Deckel des Glases muss intakt sein (Lackierung, Gummierung). Er sollte beim Erkalten anziehen (Vakuum im Glas), dann sind die Behälter hinreichend sterilisiert bis du das Glas öffnest. Ich koche auf diese Weise Obst ein und es hält sich "ewig".

Die Idee mit der Mikrowelle hört sich super an, da wir auch eine hier zur Verfügung haben! dazu hätte ich aber noch ein paar Fragen:

  1. die mit etwas Wasser gefuellten Behälter solten hierbei verschlossen oder offen sein?

  2. Wenn verschlossen: reicht es denn nicht nur die plastikbehaelter mit ein bisschen Wasser drin in die Mikrowelle zu tun? Aussen mit der Behälter nicht undbedingt steril sein..

  3. Wenn offen: könnte ich auch ein mirkowellentaugliches geschirr nehmen mit einem plastikdeckel? Diese Art Gurkengläser hätte ich hier noch nicht so oft gesehen :D und sie die nicht mit einem Blechdeckel versehen?

Vielen Dank für die Auskunft!!!!1

0
@janweberlima

Die Twist-Off Gläser haben den Vorteil, dass der Inhalt nach dem Erkalten steril bleibt, da sie die Deckel per Unterdruck anziehen und so fest verschließen. Ausserdem entwickelt sich in ihnen beim Kochen ein kleiner Überdruck. Das Wasser wird daher heisser als 100°C, was die Sterilisierung verbessert. Die Deckel wirken wie ein Ventil. Die Behälter sollten offen sein, da sie sonst platzen könnten, wenn das Wasser kocht. Der Blechdeckel schlägt keine Funken, wenn die Lackierung intakt ist. Du kannst natürlich die Behälter auch in einem beliebigen Gefäß in die Mikrowelle stellen, wenn die Ansprüche an die Sterilität nicht sehr hoch sind. Das Gefäß sollte aber fest verschließbar sein, sonst verkeimt der Inhalt je nach Umgebungsluft mehr oder weniger schnell. Im Twist-Off Glas kannst du die Behälter wochenlang durch die Gegend schleppen, sie bleiben steril.

0

Was möchtest Du wissen?