Designerware bei Großhändler

1 Antwort

Der Vertrieb von Designerware läuft in der Regel über Distributoren. Das sind Modeagenturen, die das jeweilige Label auf den Markt einbringen.  Andere Hersteller vermarkten als Filialisten (z.B. Abercrombie & Fitch, Hollister, Louis Vuitton) Ihre Produkte ausschließlich selbst. Diese direkten Quellen sind für Brancheneinsteiger und Onlinevermarkter somit in der Regel dicht.

Bleibt da noch der Graumarkt (Altkollektionen die bei den Fachhändlern oder Outlets die Läger blockieren). In diesem Bereich sind die Einkaufscommunitys aktiv und schöpfen den Rahm ab. 

Ich kann Dir nur raten diese Idee ganz schnell wieder zu vergessen. Ohne Branchen- und Markenkenntnisse läufst Du ständig Gefahr auf Plagiate oder Abzocker reinzufallen, drohen Abmahnfallen durch die Konkurrenz.  Bei Ebay ist aufgrund der Marktdurchdringung mit Plagiaten bei vielen Labeln zudem kein normales Preisgefüge mehr vorhanden. Selbst wenn Du da Zugriff auf  echte Ware hättest, würdest Du auf ehrliche Art und Weise kaum nenneswerte Gewinne erwirtschaften.

 

Was möchtest Du wissen?