Design studieren ohne Vorpraktika und Hausaufgabe?

1 Antwort

Industriedesign Mappe

Ok ich hab jetzt endlich herausgefunden was ich beruflich machen möchte.

Ich bin "begabt" im technischen Bereich und wollte erst Maschinenbau studieren. Allerdings habe ich vom Industiedesign Wind bekommen und finde das dann doch noch etwas interessanter.

Ein Traum von mir wäre dann für Mercedes Audi Porsche oder generell in der Autoindustrie im Bereich Design tätig zu werden.

Also habe ich mich erstmal über den Studiengang informiert und herausgefunden dann man logischerweise seine künstlerischen Fähigkeiten anhand einer Mappe aufzeigen soll.

Nun das Problem ist dass ich ehrlich gesagt nicht weiß ob ich gut genug Zeichnen kann. Ich kann über mich nur sagen dass ich früher gerne gezeichnet und gemalt habe und da sind auch nicht unbedingt die hässlichsten Dinger bei rausgekommen. Für ne 2 in Kunst hats immernoch gereicht :D

Also jetzt zu meiner Frage. Wie hoch sind die Anforderungen der Unis/HS. Und vorallem kann man diese Art vom zeichnen lernen?

Ich würde sehr gerne dieses WS anfagen und mache ich gerade das entsprechende Praktikum welche man ja für Ingenieursstudiengänge braucht.

Habt ihr Tipps wie ich diese Hürde meistern kann?

Janik

...zur Frage

Berufe im Bereich Film und Fernsehen? Wichtig! :(

Liebe Community,

ich bin auf der Suche nach ein oder eigentlich zwei bestimmten Berufsbezeichnungen. Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen? :)

Beim ersten Beruf handelt es sich darum, bestimmte Figuren im Film, wie z.B. Davy Jones von Fluch der Karibik, so aussehen zu lassen wie sie sind. Immerhin steckt unter seinem Aussehen ja ein richtiger Schauspieler, der dann am Computer so "designed" wird, dass er vom Schauspieler zum "tentakligen Etwas" wird ;) (Bild)

Beim zweiten Beruf bin ich mir nicht ganz sicher ... Eigentlich bin ich hierbei auf der Suche nach Vorschlägen. Wenn ich mir (was ich sehr oft tue) die Making of's von manchen Filmen ansehe, sieht man natürlich immer das Kamera-Team und die Leute, die die ganzen Kulissen und alles aufbauen. Als kleines Beispiel, und da das hier so gut zum Thema passt:

http://www.youtube.com/watch?v=Gn3ZkrxN5-k

Welche Berufe gibt es in diesem Bereich? Ich google zwar schon den ganzen Tag, aber hab langsam wirklich die Schnauze voll von diesen ewig langen Berufsbeschreibungen, wo ein einziger Satz über drei Zeilen geht und mich ohnehin noch mehr verwirrt. So weiß ich nämlich nie, ob das denn jetzt der Beruf ist, den ich suche, oder nicht. Viele Berufsbezeichnungen hören sich nämlich (für mich jedenfalls) verdammt ähnlich an, sodass ich sie kaum auseinander halten kann. Ich möchte eigentlich nur eine simple Beschreibung von solchen Berufen, dabei müssten bei mir folgende vier Fragen geklärt werden:

  • In welchem Aufgabenbereich ist der Beruf tätig?
  • Wie geht man dabei vor?
  • Wie lang dauert die Ausbildung / Muss man studieren, an andere Schulen gehen o.ä.?
  • Ist es schwer, in diesen Berufs-Bereich überhaupt erstmal reinzukommen?

Bin jetzt 15 und in der 9. Klasse und einfach total unschlüssig, was für einen Beruf ich eigentlich machen will. Ich hab schon ein paar Praktikas hinter mir, aber bisher war nicht wirklich etwas dabei, was mir gefallen könnte. :(

Mein Beruf sollte kreativ, abwechslungsreich sein, Spaß machen und nicht einer langweiligen Alltags-Routine entsprechen. Ich wollte eigentlich immer etwas im Bereich Grafik-Design / Film-Gestaltung / Technik machen. Game Designer war auch mal was für mich, aber dafür hab ich nicht die verfügbaren Mittel, um zu studieren, außerdem ist mir das alles zu weit weg.

An Schauspielerin dachte ich auch, und das wäre einer dieser Berufe, die ich unbedingt machen wollen würde, weil mich einfach alles in diesem Bereich fasziniert und ich weiß, dass ich so etwas sehr gern machen würde und mit der Zeit auch die Begabung(en) dafür hätte. Allerdings steckt hier auch wieder diese Angst drin, bin ich überhaupt gut genug dafür? Komme ich in diese Branche überhaupt rein?

Ich weiß einfach nicht mehr weiter, ich bin so unschlüssig was ich machen soll :( Das wäre eher weniger gut wenn ich Ende der 10. Klasse immer noch keine Ausbildungs-Stelle habe :(

Bitte, wenn hier irgendjemand dabei ist, der mir helfen kann, ich wäre sehr dankbar :(

...zur Frage

Sollte man Putzfrau im Lebenslauf angeben?

Hallo Leibe Community,

ich muss mich für mein studium auf Praktikumsplätze bewerben, habe da aber ein Problem.. Es gab da leider eine Zeit in meinem Leben, da funktionierten viele Dineg einfach nicht (lange komplizieret Geschichte). Kurz zum Rahmen der Situation:

Ich habe eine Ausbildung mit Fachabi and anschließendem Abi gemacht. Nun hatte ich das problem einen Studienplatz im Bereich Design zu finden. Ich hatte zwei Jahre Lanf erfolglos Mappe um Mappe gemalt. Nach den zwei Jahren hatte ich mich dann entschieden etwas anders zu studieren.

In den zwei Jahren musste ich natürlich Geld verdienen, das Problem: ich wohnte sehr lädlich und hatte kein Auto. Ich hatte natürlich versucht in meinem gelernetn Beruf einen Job oder ein Praktikum zu finden. Aber mit Bus und Bahn hätte ich bis in die nächste Großstadt 2-3 stunden gebraucht( al davon abgesehen dass ein Monats Ticket 300€ gekostet hätte). Und bei mir in der gegend gab es nichts mit Design.Ich saß also in meiner Gegen fest. Ich bekam wegen der langen Fahrzeit meistens Absagen. Also suchte ich mir Notgedrungen einen Job als Putzfrau um meinen Lebsnunterhalt und natürlich auch um meine (Design-) bewerbunsgmappen zu finanzieren, denn was anders bekam ich nicht.

Nun meinten meien (Putz-)Kollegen, dass es keien guet Idee ist so etwas im Lebenslauf zu erwähnen, damit wüdre man erst recht keinen Job bekommen.

Hat damit jemand erfahrungen? ist es besser eine 2 jährige Lücke anzugeben oder soll ich den Putzjob angeben?

...zur Frage

Lebenskrise im Studium, was jetzt?

Hallo zusammen! Die Frage klingt vielleicht etwas bekloppt, aber es war wirklich eine schlimme Zeit für mich. Ich war 5 Monate lang depressiv und habe in einer tiefen Identitäts- und Lebenskrise gesteckt. Grund dafür war irgendwie mein Biologiestudium. Ich war gut in meinem Studium (in den Klausuren), aber ich bin durch mein Studium in diese Krise reingekommen , weil ich mit der Praxis nicht zurechtkam und mir nicht gefallen hat und ich nicht mehr wusste , wofür ich mir den ganzen Stress überhaupt antue. Außerdem mag ich die Anonymität an der Uni nicht. Mein eigentlicher Traum war es immer Design zu studieren (Produktdesign). Ich dachte immer , dass man ja immer noch einen Quereinstieg ins Design machen kann , aber irgendwie hat mich der Gedanke verrückt gemacht 8 Jahre lang (mit Promotion) Biologie umsonst zu studieren und eigentlich im Designbereich arbeiten zu wollen. Ich habe leider noch keine Mappe. Ich habe jetzt die Möglichkeit in der selben Stadt , wo ich Biologie studiert habe , Architektur (Ist eigentlich nur der Notfallplan) zu studieren, aber ich verbinde mit der Stadt und der Uni jetzt so viel negatives. Außerdem hat meine Mutter das bereits studiert und ich würde lieber meinen Träumen folgen als ihren (es war trotzdem meine Idee das als Plan B zu haben)... Die Alternative wäre Therapie machen , Mappenkurs und dann hoffentlich Produktdesign studieren. Ich habe gute , kreative Ideen , aber leider bin ich beim zeichnen ziemlich aus der Übung gekommen. Außerdem machen mir die Berufsaussichten Sorgen , die im Designbereich ja teilweise noch deutlich schlechter sind als bei Biologie. Ich weiß , ihr könnt mir die Entscheidung nicht abnehmen , aber ich wäre über einen Rat ganz froh. Würdet ihr eher den Träumen folgen und schlechte Berufsaussichten in Kauf nehmen oder 5 Jahre lang in einer Stadt mit der man nur negatives verbindet etwas zu studieren, wo man nicht komplett hinter steht , aber bessere Berufsaussichten bietet? Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Wieviel MUSS ich arbeiten, wieviel DARF ich maximal arbeiten bei ALG2?

Hallo, liebe Leute!

Ich bin gerade in der Antragsphase für das ALG2 aka Hartz4.

Zu meiner Situation: - Rückkehr nach 5-jährigem Auslandsaufenthalt - Vorübergehend wohnhaft bei den Eltern, zahle nur Betriebs-/Nebenkosten, bin Ü25

Ich kam nach Deutschland zurück, um zu studieren (Anfang zum Wintersemester). Momentan stecke ich in den Vorbereitungen für meine Bewerbungsmappe, Hausaufgabe und Eignungsprüfung. Später kommt noch ein Pflicht-Praktikum dazu, welches VOR der Einschreibung abgeleistet sein muss.

ALLERDINGS, habe ich auch ein Arbeitsangebot. Ich kann bis zu 2 Tage wöchentlich in einem Büro aushelfen. Reicht das dem Jobcenter aus? Oder müsste ich mich ich für andere Stellen bewerben?

Hat jemand Erfahrung mit dieser Situation? Ich kann momentan nicht voll arbeiten, denn ich brauche viel Zeit für meine Mappe. Ist das für das Jobcenter ok, da es ja ein relativ überschaubarer Zeitraum ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?