Design-Dienstleistungen-Crowd vs Einzelanbieter?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Gutes Design ist Maßanfertigung, genau so wie gute Kleidung. Und zu einer guten Maßanfertigung gehört nicht nur eine zündende Idee, sondern auch solide handwerkliche Fähigkeiten. Beides erfordert eine gute Ausbildung und Berufserfahrung.

Was kannst du dagegen von der Crowd erwarten?
Wenn ich die Entwürfe sehe, die dort entstehen, dann denke ich unwillkürlich: Rudis Reste-Rampe …
Ramschware eben. Du hast dann einen ganzen Basar voller Entwürfe. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass etwas brauchbares dabei ist, geht gegen null.

Für mich hört sich das von dir beschriebene "Crowd"-Modell eher asozial an, man lässt also 50-100 Personen arbeiten, ohne sie dafür zu bezahlen.

Dasselbe findet auch häufig bei Pitches statt, bei denen nur der Gewinner honoriert wird. Das finde ich hochgradig unseriös und da würde ich in der Regel nicht teilnehmen wollen, hätte ich eine Agentur.

https://de.wikipedia.org/wiki/Agenturpitch

Einzelanbieter haben durchaus noch ihre Berechtigung. Nicht jeder vertraut in die Crowds oder kennt diese gar. Auch langjährige Geschäftsbeziehungen spielen da eine wichtige Rolle.

Was möchtest Du wissen?