"Des Heuchlers Maske fällt, wenn Du ihm die rechten Fragen stellst", welche Fragen wären das?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es ist immer eine Frage welche Art von Heuchler vor einem steht.

Man muss die Fragen so stellen, dass dem Heuchler nicht auffällt, wonach gefragt wird.

So wird ein Rassist oder ein Sexist sich niemals als solcher bezeichnen. Wenn man jedoch gezielt Fragen dazustellt, entpuppen sich diese schnell.

Ich habe mal einen User hier gefragt, wie er es denn findet, wenn ein Deutscher eine deutsche Bedienung an den Hintern fasst. Die Antwort, in der die Kellnerin als prüde mitsamt Schimpfwort bezeichnet wurde, wenn sie sich gegen diese sexuelle Belästigung zur Wehr setzt, war sehr aussagekräftig.

catchan 12.08.2017, 22:13

Danke für den Stern

0

Kommt auf den Heuchler an.
ich hatte erst eine Diskussion mit einer christlichen Person, die meinte, ihr Gott wäre gut und die Bibel wäre das Wort Gottes.

Ich hatte sie gefragt, ob sie Sklaverei gut findet, denn in der Bibel wird Sklaverei an keiner Stelle verboten, es gibt sogar einige Regeln darüber, wie man Sklaven behandeln soll, wie fest man sie schlagen darf und so weiter.

Da kam sie ins Schleudern und wand sich mit ausreden, das wären andere Zeiten gewesen.

Sklaverei war allerdings nie richtig. Sklaverei ist in keinem Kontext moralisch vertretbar. Ein Gott, der so etwas gut heißt, kann nach unseren Maßstäben nicht gut sein.

Das Gespräch zog sich noch eine weile hin und ich nannte weiter Beispiele wie das Abschlachten und Ersäufen vieler Unschuldiger oder die Geschichte vom einfältigen Hiob.

Immer wieder wand sie sich mit Ausreden oder lenkte vom Thema ab. ich merkte, dass eine ehrliche Antwort dem widersprechen würde, was sie zu glauben vorgab.

Es waren die richtigen Fragen, denn sie offenbarten dass diese Christin einen Gott für gut hält, der Dinge befiehlt, gut heißt, tut und toleriert, die sie nicht für gut hält, sondern für moralisch verwerflich.

So enttarnt man Heuchler.


Das kommt wohl auf die Situation an.

Was möchtest Du wissen?