Derealisation zweites mal, geht es weg?

2 Antworten

Grundsätzlich kannst du keine Selbstdiagnose stellen, dies kann nur eine Fachperson (Psychiater/Psychologe).

DP/DR tritt meist im Zusammenhang mit anderen psychischen Erkrankungen wie z.B. Depressionen oder vor allem Angststörungen auf. Das Auftreten ohne Grunderkrankung ist sehr selten.

DP/DR gilt als sehr schwierig behandelbar. Als effektivstes Mittel hat sich dabei die Psychotherapie herausgestellt. Medikamente welche bezüglich DP/DR zugelassen sind gibt es nicht. Es gibt jedoch Hinweise, dass Lamotrigin und Aripiprazol gegen DP/DR helfen.

Ich will keine Ferndiagnose wagen, doch wenn du ein extremer Hypochonder bist kann es gut sein, dass du unter einer Angststörung leidest. Somit wäre es auch nicht verwunderlich, dass DP/DR dazukommt.

Solche beschwerden gehören sicherlich behandelt. Wende dich an eine Fachperson.

ich war nie beim Psychologen

Dann wirds wohl dringend mal Zeit !!!

Hattest du denn schon mal Erfahrungen damit? 

0
@Polskaszkola

Nein, aber wenn jemand so starke Probleme hat, ist es doch sicher der falsche Weg bei einer Onlinecommunity um Rat zu fragen. Hier wäre doch fachmännische Hilfe wichtig und das einzig richtige, damit dir speziell und korrekt geholfen wird.

Alles andere sind nur Spekulationen unsererseits und können keine 100%ige Genesung garantieren!

lg

0

CBD gegen Derealisation/Depersonalisation?

Hab DR/DP seit ca 6 Monaten ausgelöst durch eine Panikattacke ich lese in Foren oft das geht von alleine weg denn seh ich Leute die schreiben dass die das seit 10 Jahren haben das beunruhigte mich ich dachte mir ich schau mal in Amerikanischen Foren und schaue einige Videos von Amerikanern mit DP/DR an ich stoß auf ein Video (https://www.youtube.com/watch?v=L6G6ROoXdAE) Der Typ der meinte dass CBD Oil(Cannabinoiden) Oil ihn aus der DP/DR half sollte ich es mal Probieren? Es ist theoretisch Medizin und hilft gegen Krebs und Schizophrenie usw. das gibt mir gerade wieder Hoffnung.

...zur Frage

Denkt ihr man kann eine Persönlichkeitsstörung selber behandeln als Betroffener?

Also zum Beispiel Borderline oder so?

...zur Frage

Stimmt es das die Depersonalisation nie mehr weggeht?

Ich habe die Depersonalisation seit dem 20.10.14,danach fing die Derealisation an,die weg ist,jediglich ist die DP geblieben,zwar schwach,aber ich merks immernoch.Ich weiß auch nicht warum sie nicht weggeht,ich habe keine Angst,und habe die Sache erledigt die mich belastet hat :( kann die DP auch ein Lebenlang bleiben? Ich würde so gerne wieder alles richtig "fühlen"ohne das es unreal ist :(

...zur Frage

Derealisation durch Agoraphobie?

Halloo, bin 15 und leide an Depersonalisation und besonders an Derealisation mit jedes mal dazugehöriger Panikattacke bzw Hyperventilation. Ich krieg diese aber nur wenn ich in Menschenmassen stehe wie zb in der Stadt oder auf dem Schulhof. Es ist immer so das ich versuche nicht auf die ganzen Stimmen und Geräusche zu achten aber nach einiger Zeit geht das einfach nicht mehr und ich fange an du Derealisieren, obwohl ich es in letzter Zeit schaffe dies nach ein paar sekunden zu unterdrücken. Deshalb meine Frage, kann die Dr/Dp auch ein Begleitsymptom von einer Agoraphobie sein?

...zur Frage

Kann eine Depersonalisation und Derealisation auf eine Hirntumor zurückführen Bin 16 und habe gerade mega angst-?

...zur Frage

Kraftlosigkeit durch Depressionen?

Hey,

Also ich weiß, dass ich Depressionen habe. Lange schon. Leider bin ich, naja, nennen wir es therapieresistent. Nun, mittlerweile bin ich an einem Punkt, wo ich nicht einmal mehr die Kraft habe abends fernzusehen, ins Bett zu gehen, aufzustehen... Ich liege oft stundenlang wach wenn ich eigentlich schlafen sollte, und selbst wenn ich morgens aufstehen "will" und bewusst weiß, dass ich aufstehen muss, dauert es lange, bis ich es auch wirklich schaffe... Kann dieser totale Mangel an Motivation, Energie und Kraft von den Depressionen stammen? Dazu kommen noch enorme Schlafstörungen...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?