Derealisation, was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hay Polaroidletitbe,

Offenbar bist du nicht allein damit. Bin ein paar Tage älter als du und habe daher ein wenig Vorsprung. 

Zunächst denke ich, das dein Lebensgefühl ein bisschen so aussieht wie in Matrix. Da ich dir hier und jetzt antworte darfst du Überzeugt sein : Realität! !!!

Abgesehen davon, würde ich sagen,  das es völlig wurscht ist, ob es - oder was real ist. Du bist doch dabei, mitten drin!  

Hast so viele positive Dinge geäußert. Häng dich daran. Gestalte dein Leben! Wie real das ist, kommt noch früh genug. 

Es lohnt sich! !! Real oder nicht. 😆

Kommentar von polaroidletitbe
11.12.2015, 16:03

Ja es ist nur in solchem Momenten so schwierig positiv zu denken... Aber vielen Dank für deine liebe Antwort sowas baut einen doch immer ein bisschen auf :)

0

Hallo allerseits,
Ich leide seit bald einem Jahr an Derealisationssymptomen. War in der Klinik und habe alle nur denkbaren medizinischen Abklärungen hinter mir (MRI vom Schädel, MRI von der HWS, HNO Arzt, Augenarzt, Neurologe, EEG, Neurochirurg, Chiropraktor, Hausarzt, usw). Bisher ohne Ergebnis. Man ist davon ausgegangen, dass ich unter einer Derealisation leide. Bis ich in eine Schwindelklinik in Bern ging. Da wurden in 2,5h verschiedene Tests durchgeführt, welche ergeben haben, dass meine Gleichgewichtsorgane nicht mehr richtig funktionieren. Nun habe ich ein Antischwindelmedikament erhalten und bin gespannt, ob mein Leiden damit ein Ende findet. Ich halte euch auf dem Laufenden

Liebe Grüsse
Sorriso

Komischer weise ging es bei mir genau anders rum soweit ich logisch denken konnte habe ich mich mit diesen themen beschäftigt aber seit dem ich joints rauche denke ich im tripp nicht mehr darüber nach naja ok manchmal sogar heftiger aber ich hab schon immer damit gelebt

Kommentar von polaroidletitbe
11.12.2015, 16:20

Und wie gehst du mit diesen Fragen/Gedanken um? :)

0
Kommentar von Halloio
12.12.2015, 16:12

Ich mache nichts besonderes ich eigne mir weiter wissen zu es kommt mir so vor als ob mein gehirn sozusagen hunger hat Also stille ich es und ich lese immer was anderes einen monat über Quantenmechanik dann psychology dann phylosophie aber je mehr ich weiss desto mehr weiss ich das ich praktisch gar nichts weiss aber solange sind diese gedanken erträglich man merkt sie kaum noch nur noch wie ein kratzen

0

Hallo alle Zusammen, ich habe die Probleme auch seit 2012. Am Anfang der es bei mir als ich mit dem Wagen auf der Landstraße an einem großen Stein vorbei fuhr. Und nach zwei Minuten fuhr ich wieder da vorbei. Dann kam bei mir die Panik. Ich dachte innerlich, eh du bist doch daran vorbei gefahren warum jetzt wieder. Bin ich in der Vergangenheit? Irgendwann kamen dann die Panikattacken und früher als kleines Kind hatte ich die auch. Habe mir natürlich Keine Gedanken gemacht damals weil ich nicht wusste was es war. Mit Geduld kann man die in Griff bekommen. Bin heute 27 m.

Kommentar von polaroidletitbe
22.12.2015, 20:07

Wie hast du die PA in den Griff bekommen? Oder was hat die generell dagegen geholfen?

0

Hi habe das selbe bin 15 kannst mir ja dein instagram namen geben dann können wir in ruhe chatten:)

Was möchtest Du wissen?