Der Wohnungs Verkäufer hat nicht alle per Kaufvertrag zugesicherten Leistungen erbracht. Wie funktioniert Verzug?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Aber den Bereich gemeinschaftliches Eigentum kann doch ein Eigentümer gar nicht anfassen/umbauen. Das gehört ihm doch alles gar nicht.

Und wenn der Verwalter die Sachen im Treppenhaus und Keller für richtig hält, setze ihn einfach auf den Topf, wenn es bei Euch andere Vorstellungen gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maserati1980
10.03.2016, 17:40

Die Tür soll er seid 7 Jahren angeblich schon machen, da er bei Kauf/ Bau dieser Wohnung weniger gezahlt hat, mit der Prämisse, sich um diese in Kürze zu kümmern. Ist nie passiert. Und er hat sich im jetzigen KV verpflichtet einige Entwürfe an die Eigentümergemeinschaft zu geben, die dann entscheiden darf, welches Design eingebaut werden soll (bis zur Übergabe an uns). Du hast Recht, es handelt sich um Gemeinschaftseigentum an der Außenhülle des Gebäudes. Die Kostenverteilung hat schon 2007 stattgefunden und wir per KV davon frei gehalten.

Seine Einrichtung und Kinderspielzeug und Bauschutt im Treppenhaus sind definitiv Dinge, die der Verkäufer zur Übergabe zu entfernen hat, weil ja auch selbst dorthin gestellt bei Auszug.

0

Was möchtest Du wissen?