Der Wolf kehrt zurück nach Deutschland - fühlt ihr euch bedroht?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich nicht, es ist sehr sehr unwahrscheinlich, dass ein Wolf mir etwas tut. Der hat mehr Angst vor mir, als ich vor ihm.

Hätte ich Schafe, würde ich mir evt. Sorgen machen. Aber da kann ein Esel Abhilfe schaffen. Das liegt daran, dass Schafe Fluchttiere sind und abhauen. Dann werden sie vom Wolf gejagt.

Ein Esel jedoch wehrt sich, bleibt stehen und macht Lärm.

https://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article138104403/Furchtlose-Esel-schuetzen-Schafe-vor-Wolfsattacken.html

Danke für deine Antwort. Das mit den Eseln wusste ich schon. Habe eine Seminararbeit darüber geschrieben. Wollte mir nur noch andere Meinungen einholen.

0

Nein, ich fühle mich durch Wölfe nicht bedroht, eher von einigen Menschen. Dieses kleine Deutschland ist viel zu dicht besiedelt. Wenn's nach mir ginge, würde ich die Hälfte der Menschen aus diesem Land schmeißen. Rekultivierung der Städte damit wir wieder mehr Platz für Wolf, Luchs, Enok und Bär haben.

Dankeschön für deine sehr interessante Antwort.

1

Ich lebe in Brandenburg, habe noch nie einen Wolf in freíer Wildbahn gesehen und würde mich freuen, wenn ich mal Gelegenheit dazu hätte. ich fühle mich in keiner Weise bedroht.

Ich kann verstehen, dass Tierhalter Angst um ihre Tiere haben. Es gibt aber Schutzmaßnahmen.

Ich bin froh, dass es hier wieder Wölfe gibt.

Danke für deine Antwort.

0

Jeden Tag lese ich in den Nachrichten von Einbrüchen, Überfällen, Vergewaltigungen. Von Leuten die andere von Hinten die Bahnhofstreppe hinunter treten, von Leuten die nach Unfällen einfach abhauen.

Vor Wölfen habe ich keine Angst...

Danke für deine Antwort. Wohl war deine Worte.

1

Der europäische Grauwolf wurde nicht angesiedelt, sondern wanderte aus den Nachbarländern, Ostpolen, Alpen Italien ein, nachdem er vor 150 Jahre ausgerottet wurde. Vermutlich wird er sich hier nicht flächendeckend ansiedeln. Der Wolf lebt in einem Rudel, bestehend aus den Elterntieren, den Welpen und den Jungwölfen aus dem letzten Wurf. Wölfe sind hochsozialisierte Tiere und gehen sehr liebevoll mit ihren Welpen um. Die Theorien über eine Hierachie, Alpha, Beta, Gama Wolf, in einem Wolfsrudel sind überholt.

Im Jahr 2000 wurden erstmalig in Deutschland Welpen in Freiheit geboren.

Der Grauwolf ist ein extrem scheues Tier und es gehört schon viel Glück dazu einen Wolf zu sichten.

Für den Menschen geht vom Wolf keine Bedrohung aus. Kein einziger Fall ist bekannt dass ein Mensch durch einen Wolf zu Schaden kam. Tollwut ist mittlerweile ausgemerzt.

Der Nabu arbeitet an einem Schutzprogramm für Nutzvieh. Wird ein Schaf durch einen Wolf gerissen, wird der Halter entschädigt.

 

 

Vor was sollte man da Angst haben? Soweit ich weiß sind generell nur die Schäfer dagegen, weil es in seltenen Fällen dazu kommen kann dass mal vereinzelt ein Wolf eines der schwächeren Tiere reißt...

Ich finde es gut, dass sich Leute informieren. Ich habe leider im eigenen familiären Kreis welche, die vor ihnen Angst haben und am liebsten alle erschießen würden.

0

Wölfe jagen allerdings im Rudel. Doch gibt es auch Hütehunde, vor denen die Wölfe Respekt haben. 

0

Was möchtest Du wissen?