Der Werdegang zum Game-Designer?

3 Antworten

Hehe, noch jemand mit diesem Berufswunsch, willkommen im Club :)

Soweit ich mich bisher schlau gemacht hat, muss man etwas im Bereich Informatik studieren - Informatik selber oder Medieninformatik oder sowas in der Art. In Berlin gibt es auch einen Extra-Studiengang Game-Design, das geht natürlich auch ;) Für letzteren muss man allerdings eine Eignungsprüfung bestehen, bei der "künstlerisches Talent" gefragt ist - das bezieht sich dann eher auf optische Sachen, schätze ich. Es gibt halt später im Beruf dann verschiedene Spezialisierungen - Programmieren, Grafiken, Leveldesign, etc pp :)

Ach Junge,

wie bereits jemand gesagt hat gibt es die direkte Möglichkeit in Berlin.

Ich habe Informatik studiert und einer meiner besten Freunde ist in die Spiele Branche gegangen (er war bereits bei mehr als ein Unternehmen) und will jetzt nur möglichst schnell raus. Er ist zwar kein Designer, aber dies macht in der Branche kein großen Unterschied von den Gegebenheiten. Und glaub mir, der ist wirklich extrem Fit in dem was er macht.

Nur sind die meisten Firmen in Deutschland recht kleine Firmen die für Dumpingpreise Spiele entwickeln. Schlussendlich bedeutet es für dich später wenig Lohn für undankbare Entwicklung und auf eine 50-60 Stunden Woche kannst du dich evtl. auch noch freuen.

Wenn du WIRKLICH in diese Branche willst, geh in den USA studieren. Mach anschließend ein Praktikum wo du dich bei einem wirklich guten Konzern beweist und geh dann anschließend in diese Branche rein.

Ansonsten würde ich dir eher empfehlen... vergiss es...

Hallo thekingone, am häufigsten und sinnvollsten ist ein Informatik Studium. Gute Kenntnisse im web design sind sicherlich notwendig.

Was möchtest Du wissen?