Der Weg zum Ingenieur

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Natürlich musst du ein Abi machen, ein technisches Gymnasium kann nur von Vorteil sein. Sowohl Informatiker als auch Elektrotechniker können Ingenieure sein. Versuch dir deine Noten zu halten, die wichtigen Fächer für Ingenieure hast du ja schon fast alle aufgezählt - wie sieht's mit Englisch aus? Und wenn es dein Traumberuf ist, dann wirst du auch dafür kämpfen, und dann ist der Weg auch nicht so hart.

Ein Weg ist es eine Gymnasiale Oberstufe zu besuchen, die allgemeine Hochschulreife, also das Abitur zu machen und dann an einer Fachhochschule oder Universität zu studieren. In Nordrhein Westfalen z.B. kannst aber auch eine Kolegschule besuchen und dort eine Berufsausbildung z.B. zu einem der technischen Assistenten-Berufe machen. Diese Ausbildung beinhaltet die fachgebundene Hochschulreife, auch gerne Fachabitur genannt, mit der du an einer Fachhochschule studieren kannst. Eine weitere Möglichkeit wäre es eine Berufsausbildung in deinem Fach zu machen und dich dort bis zum Meister weiterzubilden. Dieser Meistertitel ermöglicht dir dann auch das Studium zum Ingenieur.

Der Weg zum Ingenieur ist durchaus mit einigen Anstrengungen verbunden, man muss sich da ganz schön hineinbeißen, aber man kann es schaffen. Ich selbst habe den Weg über die Kolegschule gewählt.

Hallo,

es gibt da drei Hauptwege:

  • normales Abitur am Gymnasium (oder Gesamtschule)

  • Technisches Gymnasium, gymnasialer Zweig am Berufskolleg etc. (die Namen sind je nach Bundesland unterschiedlich)

  • Ich kenne viele, die nach der Realschule zunächst eine Berufsausbildung gemacht haben, dann die Fachoberschule besucht haben und dann an einer Fachhochschule studiert haben (Abschluss: Ingenieur). Die Erfahrungen aus der Praxis können das Studium erleichtern.

Wenn man in Sprachen und/oder Gesellschaftswissenschgaften Probleme hat, kann der erste Weg schwierig werden (besonders bei kleinen Oberstufen mit wenig Wahlmöglichkeiten bei den Kursfächern).

Gruß

RHW

Für die meisten Ingenieur Tätigkeiten ist das Technische Gymnasium (ist ja eigentlich klar) ideal. Grade Informatik und Elektrotechnik lassen sich noch in viele Untergruppen unterteilen man kann die gänge mit anderen Studienrichtungen kombinieren wie z.B. Wirtschaftsinformatik. Du wirst schnell merken das sich der Stoff sehr von dem Unterstufen kram unterscheidet und ja es wird schwer du musst ziemlich viel lernen. Besuch Vorlesungen(!!!) und Informier dich über die verschiedenen Fachrichtungen. Ingenieur zu werden ist schwer aber mit einem gewissen technischen Verständniss durchaus schaffbar.

Um Ingeneur zu werden brauchst du Abitur. Allerdings gibt es sehr sehr viele verschiedene Arten du musst dir überlegen was du genau machen willst

vielen Dank für die bereits zahlreichen Antworten :)

Was möchtest Du wissen?