Der Weg der Luft (des Sauerstoffes) von der Luft in den Körper

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bevorzugt wird der Weg durch die Nase, da sie ein besserer Filter als der Mund ist. Die Nase reduziert den Gehalt an Reizstoffen, die der Lunge beim Atmen zugeführt werden, gleichzeitig wird die Atemluft erwärmt und angefeuchtet. Werden große Mengen Luft benötigt, muß man durch den Mund atmen, da die Atmung durch die Nase dann nicht mehr ausreicht. Bei körperlicher Belastung wird gewöhnlich durch den Mund geatmet.

Reise durch die Luftröhre

Nach Eintritt in die Nase oder den Mund strömt die Luft durch die Trachea oder „Luftröhre“ abwärts. Die Trachea ist ein Rohr, das unmittelbar dem Hals anliegt. Hinter der Trachea befindet sich der Ösophagus oder die „Speiseröhre“. Beim Einatmen strömt Luft die Trachea hinunter, beim Essen wird der Speisebrei durch den Ösophagus nach unten transportiert. Der gemeinsame Weg von Luft und Speisebrei wird durch die Epiglottis (Kehldeckel) kontrolliert, eine Sperre, die verhindert, daß Speisebrei in die Trachea gelangt. Gelegentlich kommt es trotzdem vor, daß Speisebrei oder Flüssigkeit in die Trachea eintritt, was dann zu Erstickungsgefühl und Hustenanfällen führt.

Richtung Lunge

Die Trachea teilt sich in einen linken und einen rechten Atemweg, diese nennt man Bronchien. Der linke Bronchus führt in die linke Lunge, der rechte Bronchus in die rechte Lunge. Diese beiden Atemwege verzweigen sich weiter in immer kleinere Röhren, sogenannte Bronchiolen.

Das Ende der Reise

Die Bronchiolen enden in winzigen Luftsäckchen, den Alveolen. Die Alveolen sehen aus wie Trauben, die an winzigen Atemröhrchen hängen. Gesunde Lungen enthalten über 300 Millionen Alveolen. Würde man die Alveolen öffnen und flach ausbreiten, könnte man damit die Fläche von zwei Tennisplätzen bedecken. Nicht alle Alveolen sind immer gleichzeitig aktiv. Somit verfügt die Lunge im Falle einer Schädigung durch Krankheit, Infektion oder Operation über einen großen Reservebestand an Alveolen.

Ja. Jedes einschlägige Schulbuch.

Was möchtest Du wissen?