Der Vorteil von gesund essen?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Gesundes Essen schuetzt langfristig die eigene Gesundheit und laesst einem laenger und gesuender weiter leben. Von daher gibt es schon einen Grund, gesund zu essen und es hat nicht unbedingt ausschliesslich was mit Koerpergewicht zu tun.

Wer sich z.B. vor allem von Suessigkeiten ernaehrt, der riskiert irgendwann mal Diabetes zu bekommen (auch bei Normalgewicht) und die Aterien verkalken durch zu viel Fett in der Nahrung und man kann Herz-Kreislauferkrankungen bekommen, wie Herzinfakt, Schlaganfall usw.

Wer zu viel Fleisch isst, kann auf Dauer Gicht bekommen und wer zu einseitig isst, dem Fehlen evtl auf Dauer Naehrstoffe, die der Koerper braucht und dann geht es einem schlecht mit Uebelkeit, Schwindel usw.

Zu wenig Kalzium fuehrt zu Knochenschwund und vieles mehr.

Ein immer zuviel, immer zu wenig und immer zu einseitig schadet daher auf Dauer der Gesundheit.

Heute merkst Du davon sicher noch nicht viel, aber irgendwann kommt der Tag, an dem Du mit den Folgen leben musst. Total gesund muss ja auch nicht sein, aber etwas drauf achten ist sicher nicht verkehrt.

Schonmal darüber informiert, was statt Kohlenhydraten und Fett sonst noch im Essen ist oder in deinem Fall evtl. nicht ist? Eisen zur Blutbildung. Eisenmangel: Verringerte Bildung von roten Blutkörperchen. Die sind zum Sauerstofftransport gut. Dadurch atmet man schwerer, Kopfschmerzen, Schwindelanfälle usw. Und bei Sauerstoffunterversorgung erstickt man. Proteine sind zum Aufbau von Haut,Haaren,Knochen, Gewebe gut. Was bei Proteinmangel der Fall sein wird... kann man sich ja denken. Die Kinder in Afrika, die immer so einen aufgeblähten Bauch haben, leiden an Proteinmangel, daher kommt auch der große Bauch. Der Körper baut im hohen Stadium des Proteinmangels die inneren Organe ab und frisst sich sozusagen selbst auf, bis ein Organ komplett versagt. Und wenn das passiert, stirbt man in der Regel. Das sind nur wenige Krankheiten durch Mangelerscheinungen, die man bekommen kann. Unter Wikipedia -> Vitaminmangel kannst du dir ja weiteres durchlesen.

Liebe Grüße & iss dein Gemüse ;)

Damit dein Körper und dein Geist gesund bleiben und du leistungsfähig bleibst. Natürlich gehört auch noch ein bisschen Bewegung dazu. Die meisten Menschen merken erst das sie was falsch machen wenn sie krank sind. Da sprech ich aus eigener Erfahrung.

Deine Zellen erneuern sich ständig! Deine Zellen bestehen aus dem, was du isst! Du kannst also die Architektur deiner Zellen (Blut-zellen, Gewebe-zellen, Knochen-zellen, Haar-zellen, Hautzellen, .....) verändern mit dem was du isst! Außerdem wird die DNA in jedem Moment, wo ein neuer Impiuls (z.B. Nahrung) anders abgelesen (Epigenetik nennt man das), so dass auch Hormone, Enzyme ect. jenachdem was man isst anders gebildet werden!!! Alles GUTE!

da gibt es viele gründe, von denen wirklich jeder heutzutage gehört haben müßte. die medien sind voll davon und selbst in der schule wird über gesundes essen gesprochen. du brauchst alle wichtigen vitamine und mineralstoffe um fit und gesund zu bleiben.

Was ist denn "gesund essen"? Niemand weiß das so genau. Die deutsche Gesellschaft für Ernährung gibt da ständig irgendwelche Richtlinien raus, soviel davon, soviel hiervon, aber warum das gesund sein soll, die wissenschaftlichen Begründungen, können sie nicht liefern.

Die Ernährung und deine Gesundheit stehen nur zu einem kleinen Prozentsatz im Zusammenhang. Schnupfen kriegst du wenn dich jemand annießt, egal was du vorher gegessen hast. Und wenn du vor ein fahrendes Auto läufst ist das normalerweise auch ungesund, der Zusammenhang mit der Pizza in deinem Bauch aber nicht gleich offensichtlich.

Natürlich begründet die DGE das. In dem Buch "Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr" der DGE und ÖGE kannst du genau nachlesen, wie sie es begründen. Oder erwartest du, dass die zu dir nach Hause kommen, um es dir vorzulesen?

0
@CaptainStryer

klar kann ich das da nachlesen,(oder mir vorlesen lassen). Da lese ich in den "Referenzwerten für die Nährstoffzufuhr" jeweils unter 3 ->Hierbei handelt es sich um einen Schätzwert

Oder sowas: Die Erkenntnisse der Wissenschaft, speziell auch der Ernährungswissenschaft und der Medizin, unter-liegen einem laufenden Wandel durch Forschung und klinische Erfahrung. Autoren, Redaktion und Herausgeber haben die Inhalte des vorliegenden Werkes mit größter Sorgfalt erarbeitet und geprüft und die Ratschläge sorgfältig erwogen, dennoch kann eine Garantie nicht übernommen werden

Oder auch dieses: Jedoch besteht weiterhin eine Unsicherheit hinsichtlich der Ein-schätzung, bei welchen Krankheiten eine Erhöhung des Verzehrs von Gemüse bzw. Obst in der Bevölkerung das Krankheitsrisiko absenken kann und mit welchem Härtegrad der Evidenz ein solcher Zusammenhang zu bewerten ist.

usw. usw. Wissenschaftliche Begründungen sehen anders aus, oder erwartest du dass ich zu dir nach Hause kommen um dir das vorzulesen?

0

Ist das nicht offensichtlich? Gesundes Essen fördert das eigene Wohlbefinden und erhöht die Wahrhscheinlichkeit, dass du auch wenn du älter bist eine höhere Lebensqualität hast (und überhaupt länger lebst). Man kann zwar auch alt werden, wenn man sich ungesund ernährt, aber viele Krankheiten werden durch ungesunde Nahrung begünstigt und wer will schon 90 werden, sich aber dann mit zig Krankheiten rumschlagen müssen? Eine Garantie gibt es zwar nie, dass man deshalb total gesund lebt, weil es auch andere Einflussfaktoren gibt, aber es ist einfach sehr viel wahrscheinlicher. Und man merkt es zudem auch im Alltag. Gesunde Ernährung bedeutet sich fitter und vitaler zu fühlen und einfach ein gutes Gefühl dabei zu haben.

www.youngonrawfood.com - Mimi Kirk ist über 70, sie wurde zur Sexiest Vegetarian über 50 gewählt und lebt seit langer Zeit vegan-rohköstlich. ;)

Die meisten Leute beginnen erst sich darum zu kümmern, wenn sie bereits krank sind oder langsam mehr und mehr werden.

Vorher sind sie sture Hammel, die glauben das genau sie von allen Leiden verschont bleiben, ewig jung und gesund usw.

Aber die Natur gewinnt immer...ob dick oder dünn ist da eher uninteressant. Wobei dicke Menschen, ja offensichtlich etwas falsch machen, wo man es bei schlanken nicht gleich erkennt.

Gruß

Wenn du gesund isst, wirst du nicht so schnell krank und lebst erheblich länger. Du bleibst schlank, die Haare gehen nicht aus und die Haut bleibt straff und geschmeidig.

weil auch "menschen die alles essen können ohne zuzunehmen" unter denselben krenkheiten leiden können wie sichtbar übergewichtige. d. h. die arteriosklerose arbeitet genau so "effektiv" auch bei schlanken menschen. beispiel? hatte einen arbeitskollegen, der alles essen konnt und gertenschlank war. mit 45 hat er seinen ersten herzinfarkt gehabt, denn er nicht überlebt hat...wirklich gesund essen heisst aber nicht nur länger leben, sondern ein qualitativ gutes leben bis ins hohe alter führen...

ich meine, aber, wenn man normal ist und nicht so richtig auf gesund achtet nimmt man ja auch votamine zu sich.

0
@Amazonfragens

Eigentlich müsste dein Körper instinkte besitzen, die dich anleiten immer das zu essen, was er gerade benötigt! Wenn du Zahnpasta ohne Fluorid und Deospray ohne Aluminium verwendest, dann kann der Körper wieder besser entscheiden, was gut für dich ist und was nicht!

0

gesund essen kann viel bedeuten. für mich ist gesund essen täglich fleisch essen (500-700 gramm) und noch eine pasta zum abendessen. zwischendurch mal eine orange. gesund essen ist wenn du deinem körper die sachen gibt die es benötigt.

Nein, das ist auch für dich nicht gesund, selbst wenn du aktuell noch gesund bist. Es gibt genügend Studien darüber, dass ein hoher Fleischkonsum schädlich ist, mehr als deine Tagesmenge sollte man PRO WOCHE nicht essen. Die Liste der Zivilisationskrankheiten, die dich später erwarten, ist lang: Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes, diverse Krebserkrankungen, etc....

0

Damit du gesund und stark bleibst und lange lebst....

Damit du in 30 oder 40Jahren noch genau so gut aussiehst wie heute.

Es kommt nicht nur darauf an, dass man das richtige Gewicht hat du experte.

Was möchtest Du wissen?