Der Vermieter móchte eine Kopie der Haftpflichtversicherung die beinhaltet das die Versicherung bei Selbstverschulden am Haus haftet, dafür habe ich die Versic?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Guten Morgen kopos,

hast du denn bereits eine Privathaftpflichtversicherung? Dies geht aus deiner Frage nicht eindeutig hervor. Da scheint ja auch noch was zu fehlen...

Wenn du bereits eine Privathaftpflichtversicherung hast, frag einfach bei deinem Versicherer nach. Dieser schickt dir die gewünschte Bestätigung dann zu und dein Vermieter ist glücklich.

Verursacht du einen Schaden und hast keine Privathaftpflichtversicherung, musst du für den Schaden selbst aufkommen.

Somit kann man den Vermieter schon verstehen. Er will einfach sichergehen, dass er im Schadenfall den Schaden auch ersetzt bekommt.

Die Privathaftpflichtversicherung ist mitunter einer der wichtigsten Versicherungen überhaupt - nicht nur im Bezug auf deine Mietwohnung! Eine Unaufmerksamkeit im alltäglichen Leben ist schnell passiert. Hierbei können hohe Schadenersatzforderungen entstehen, die man nicht immer selbst bezahlen kann.

Grüße, Ines vom DEVK Team

Eine zwangsweise private Haftpflichtversicherung nützt dem Vermieter aber auch nichts. Du könntest sie ja jederzeit kündigen, wenn du einmal in der Wohnung drin bist.

Eine private Haftpflichtversicherung brauchst du für DICH SELBST.

Sie schützt dich vor dem totalen Ruin, wenn du fahrlässig einen Schaden verursachst.

Wie teuer ein Personenschaden wird, kann man vorher überhaupt nicht abschätzen.

Der Vermieter hat natürlich ein berechtigtes wirtschaftliches Interesse daran, dass seine Mieter eine Privathaftpflicht- und eine Hausratversicherung unterhalten. Daher ist es legitim, wenn er sich hierfür einen Nachweis wünscht.

Natürlich darf Dich ein Vermieter nicht zum Abschluss solcher Versicherungen zwingen. Aber es kann auch niemand einen Vermieter zwingen, jemandem ohne diesen Versicherungsschutz die Wohnung zu vermieten.

Das ist sowieso illegal. Kein Vermieter darf den Abschluss von Versicherungen als Grundlage für einen Mietvertrag verlangen oder gar im Mietvertrag festlegen. Auch wenn du das unterschreibst, bist du zu keiner Versicherung verpflichtet. Keine Sorge!

http://www.mietrecht.org/mietvertrag/haftpflichtversicherung-mieter-voraussetzung-mietvertrag/#2

Apolon 16.03.2016, 14:53

 Kein Vermieter darf den Abschluss von Versicherungen als Grundlage für einen Mietvertrag verlangen oder gar im Mietvertrag festlegen.

Dies macht er mit Sicherheit nicht. Er möchte ja nur eine Bestätigung, dass eine PHV besteht.

Und wenn er diese nicht bekommt, vermietet er die Wohnung halt an andere.... nicht aus diesem Grund, sondern weil ihm ein anderer Mieter eher zusagt.

0
Mandrinio 17.03.2016, 00:25
@Apolon

ich hatte auch so ein Vermieter, ich habe einfach am Computer eine Police nachempfunden mit Briefkopf einer Versicherung - und denn war er zufrieden. Die kann man ja ein Monat später wieder gekündigt haben, oder nicht ?

0

Was möchtest Du wissen?