Der Vater meines Nachhilfeschülers ist gestorben- was antworte ich der Mutter und biete ich ihr an, in der ersten Zeit umsonst Nachhilfe zu geben?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also dein Beileid solltest Du auf jeden Fall ausdrücken.

Ich würde keine Nachhilfe kostenlos anbieten. Ja, ich hätte das Gefühl, das eine Vermutung über den finanziellen Status da ist.

Sag Ihr einfach, dass Sie gerne auf Dich zurückkommen soll, wenn Dein Nachhilfeschüler wieder kommen soll oder möchte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eine passende Beileidskarte mit einem schönen Spruch würde reichen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Preguntita
09.05.2016, 13:22

Ich dachte, es wäre besser, ihr auch eine sms zu schreiben? Eine Karte per Post ist so offiziel und ich habe ja auch "nur" eine sms bekommen. Ich war auch nie bei denen zu Hause.

0

Guten Tag,

die Idee einer Beileidskarte (v. Wonnepoppen) ist bereits hilfreich. Den üblichen Spruch mit "aufrichtiges Beileid" dabei umwandeln.

Idee mit kostenloser Nachhilfe für Zeit X könnte auch tröstend landen, je nachdem welche Wortwahl Du findest.

Diese Mutter muss jetzt erst einmal andere Wege beschreiten und neue Gedankenansätze finden.

Mitfühlende Menschen sind dabei sicher immer willkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Preguntita
09.05.2016, 13:28

Hallo Berlinfee, danke für deine Antwort! In was wandel ich denn "aufrichtiges Beileid" um? Ich habe da Null Erfahrung. 

Ich möchte der Mutter zeigen, dass ich ihr neben warmen Worten auch gerne helfen möchte. Allerdings weiß ich nicht, wie sie finanziell jetzt gestellt sind. Ich möchte nicht, dass sie es falsch auffasst. Andererseits wäre es schade, wenn es am Finanziellen scheitern würde. Und vielleicht lehnt sie ja das Angebot ab, aber wie sagt man so schön "die Geste zählt"?!?!? Ich weiß es nicht, soll ich ihr die Gratiskurse anbieten oder nicht???? Was meint ihr??????

0

Was möchtest Du wissen?