Der Vater meines Kindes ist arbeitslos, muß er trozdem Unterhalt zahlen?

11 Antworten

Man sollte sich in die Situation des Anderen hineinversetzen. Ich bin auch ein erwerbsloser Vater, habe mich aber immer um meine Tochter gekümmert, will mich auch weiterhin kümmern und sie konnte sich auch finanziell auf mich verlassen. Nur fällt es mir nach allem, was ich bis jetzt erlebt habe sehr schwer. Ich habe vor 12 Jahren der Mutter meiner Tochter, eine Uganderin, dabei geholfen, Aufenthalt zu bekommen und das war schon eine Tortur. Dann war es ein Kampf eine Geburtsurkunde für unsere Tochter zu bekommen, weil ihre Mutter eine Alias-Personalie angegeben hatte. Wir haben uns nach 6 Jahren getrennt, aber sie konnten sich immer auf mich verlassen. Nach 2 Jahren sind wir wieder zusammengekommen, aber nicht, weil sie mich geliebt hat, sondern weil sie und ihr Geliebter mich für deren Machenschaften missbraucht haben. Sie haben mich dafür benutzt, dass ich ihre Schulden abzahle und ihre Ausbildung finanziere. Da ich immer gependelt bin, weil ich meiner Oma einmal im Monat für wichtige Erledigungen geholfen habe, bin ich erst nach 3 Jahren und ca. 21000,- EUR ärmer darauf gekommen. Meine heute zehnjährige Tochter wusste die ganze Zeit darüber bescheid und wird heute dafür benutzt, mich fertigzumachen. Sie belügt und benutzt mich schon so, wie ihre Mutter. Jedes Gespräch wird mitgehört und aufgezeichnet. Nach 3 Anzeigen, ca. 1000,- EUR Strafe und 1500,- EUR Anwaltskosten, warte ich auf die Gerichtsverhandlung bzw. das Urteil des Familiengerichts. Sie versucht gerade mich auf 272,- EUR Unterhalt, nach Düsseldorfer Tabelle, zu verklagen. Dabei habe ich immer alles für die Beiden gemacht und die Mutter meiner Tochter schuldet mir 8550,- EUR, die ich gerade einklage und sie versucht jedes Schlupfloch zu nutzen, um sich vor der Abzahlung zu drücken. Ich habe mich seit 2009 vom Jobcenter abgemeldet, weil ich dem Staat nicht auf der Tasche liegen will, ich mich um meine Oma kümmere und somit nicht für den Arbeitsmarkt zur Verfügung stehe. Außerdem habe ich eine Körperbehinderung von 40%. Es mag sicher verantwortungslose Väter geben. Ich jedenfalls gehöre nicht dazu, aber das ist vollkommen belanglos, wenn man das Kind beeinflusst und es dann selbst gar keinen Kontakt mit dem leiblichen Vater will. Man kann auch als Vater machen, was man will, wenn ihm alles so ausgelegt wird, wie es manchen Leuten gerade passt. Die Anwältin von meiner Ex ist eine Frauenrechtlerin und verdreht alle Tatsachen. Da wird dem Familiengericht mitgeteilt, dass ich nie Unterhalt gezahlt hätte, nie für das Kind da war und auch eine Unterhaltszahlung ablehne. Ich habe weder eine Unterhaltszahlung abgelehnt, noch war ich nie für das Kind da, noch habe ich nie Unterhalt gezahlt, im Gegenteil, ich durfte sogar zahlen, als wir ein eheähnliches Verhältnis hatten. Das ist das gute System unseres perfekten Rechtsstaats. Mütter haben einfach mehr Rechte als Väter und es wird auch zu oft mit zweierlei Maß gemessen. Was aber insgesamt ein sehr großes Problem unserer Gesellschaft, ja, sogar der gesamten Menschheit ist. Ich darf alles, die anderen dürfen nichts.

Es ist einfach unfähr den Väter gegenüber sowas abzuziehen haben Väter nicht auch das Recht zu leben?Hatte gestern erst ein Gerichts termin zwecks Unterhalt ich Verdiene 1300.- euro mtl. habe eine jetzige Familie mit einem 16 monatigen sohn meine freundin bezieht nur 185 euro kindergeld und ich muss trotzdem noch mtl 225 bezahlen laut Gericht also bleiben mir umgerechnet 1075 im monat für mein Sohn,Freundin und Ich!?Davon ist nichteinmal die Miete abgezogen, wo ist da bitte jetzt die Gerechtigheit?Und meine Ex hockt nun seit 3 Jahren auf Ihren Ar.... bricht Ihre Ausbildung ab und macht auf arbeitslos!Was ist das bitte und solche Menschen bekommen alles in den Ar.... gesteckt!Kein Wunder das bei solchen fällen Die Väter ausrasten bzw. zu töten bereit währen wenn man nicht ein funken Recht hat als Vater. Gruß Michel

Es ist immer wieder schön zu sehen, wie manche leute immer auf den Väern rum hacken....... Wenn man sich mal die Düsseldorfer Tabelle anschaut, sollte man meinen,dem Vater soll nichs mehr bleiben. Meine noch-Ehefrau und ich haben 2 wundervolle Kinder und wir haben uns auch getrennt. Sie verdient ihr eigenes Geld und das nich gerade wenig. Dazu kommt ja auch noch das Kindergeld. Ich muss jetzt auch unterhalt zahlen, über 600 im Monat. Dann bleiben mir nur noch 900 zum leben und sie hat 2.500 im monat. Nun frag ich mich ernsthaft, wo steckt da der sinn????? Darf man als Vater nicht mehr leben können???? Zum anderen fragt man sich, ob man für 2 Kinder doch 1000 € im monat brauch??? Ich muss mir auch eine Wohnung nehmen, kostet mich auch geld, da ich ja 1 Zimmer zumindest mehr brauche, da ich ja meine 2 jedes 2. WE habe, aber da fragt auch keiner, wie ich das machen soll. Brauche ja dann auch mehr lebensmittel am WE, aber dem Jugendamt und er Mutter ist das egal. Es sind nich nur immer die Väter die schwarzen Schafe!!!! Das wolle ich nur mal gesagt haben. Aber davon ab, Unterhal muss man zahlen, aber die Höhe ist einfach nur ungerecht!!!!!!!!!!!!!!! Da sollte sich der Staat vielleicht mal Gedanken machen!!!!!

Ist immer schön zu sehen, wie angepisst die Väter sind, wenn sie ihren Verpflichtungen nachkommen sollen.

Meint Ihr eigentlich, ein Kind kostet nix, nur weil es bei Mama wohnt? Jammern, wie teuer alles ist, wenn das Kind mal nen paar Tage da ist, aber der Rest bei Mama kostet nix.

Und wenn Mama 16 Stunden am Tag schafft, und ach so reich ist - hat die dann auch kein Recht mehr auf Leben? Soll sie die ganze Arbeit, Sorge um die Kinder, Essensbeschaffung etcpp. zum Nulltarif leisten?? Immerhin ist ihre Arbeit nicht getan, wenn sie heimkommt. Oder was meinen die Väter, wer sitzt die Nächte durch am Bett vom Kind, wenn das krank ist, wer schmeißt den Haushalt, wer macht die Hausaufgabenhilfe. Die Nanny oder wer??

Zudem ist der Kindesunterhalt so berechnet, dass die Hälfte vom Kindergeld noch abgezogen wird (das ja meistens der Teil bekommt, wo das Kind hauptsächlich lebt), zudem ist Kindergeld lediglich eine Steuer-Vorentlastung und die muss man im Zweifel nach der Steuererklärung rückrechnen.

Männer, hört einfach auf zu jammern, und tut Eure Pflicht kopfschüttel

1
@Kristalline

Super geile einstellung sehen nur leider viel zu wenig genauso :(Ihre Rechte wollen sie alle haben ,aber ihren Pflichten nachkommen keiner....

0

Unterhalt einklagen mit Mutter die ALG II bezieht?

Hallo,

ich bin jetzt 19 Jahre alt und meine Eltern sind seit 2007 geschieden. Da ich bis 2012 bei meiner Mutter wohnte, und mein Vater (mir und meinen Geschwistern Unterhalt gezahlt hat) stellte ich mir diese Frage auch nie, ob ich welchen erhalte. Bzw. meine Mutter für mich.

Nun der Knackpunkt. Ich wohne jetzt seit 2012 bei meinem Vater, welcher Kindergeld für mich bekommt. Meine Frage obliegt mehr der, dass meine Mutter auch Unterhalt zahlen müsste. Da meine Mutter aber seit hunderten Jahren Arbeitslosengeld 2 bezieht stell ich mir die Frage, ob sie mir trotz des ALG 2 Unterhalt zahlen muss.

Da mein Vater knapp 1,200 € Netto verdient weiß ich nicht, in wie fern sich das damit rechnen lässt...

Könnt Ihr mir irgendwie helfen oder habt Ihr vielleicht schon einmal dazu was gehört/gelesen/gescrieben? Mein bester Freund Google konnte mir das nicht so klar beantworten udn daher wende ich mir an euch !

Bitte um Rückmeldung.

Grüße Spongie :D

...zur Frage

Unterhalt für uneheliches Kind wenn Vater Hartz IV Empfänger ist

Teilzeit berufstätige Mutter, Tochter 5 Jahre, trennt sich von ihrem Partner und Vater des Kindes. Wie kann Unterhalt für die gemeinsame Tochter eingefordert werden? Übernimmt das das Jugendamt solange der Vater kein eigenes Einkommen hat? Unterhalt für die Mutter ist nicht zu zahlen, da die beiden nie verheiratet waren.

...zur Frage

Wieviel Unterhalt muss man ab welchem Einkommen zahlen?

Also ich hab 1 Kind das bei mir lebt,bin alleinerziehend. Meine anderen beiden Kinder leben bei ihrem vater. Ab welchem Einkommen muss ich wieviel Unterhalt für die anderen beiden zahlen? Momentan verdiene ich 1200 € und musste noch nichts zahlen.

...zur Frage

Muss Vater Unterhalt für volljährige Kinder (unter 25) zahlen wenn Eltern nicht geschieden sind?

Hallo Community,

Ne frage: muss der Vater Unterhalt für volljährige Kinder (unter 25) zahlen, wenn die Eltern getrennt leben, aber nicht geschieden sind?

...zur Frage

Unterhalt bei zwillingen

Hallo, ich und meine freundin wollen uns trennen und wir haben zwillinge vor 3 monaten bekommen.

jetzt ist die frage: ich bin selbständig und hab ein jahres einkommen von 15000 euro wieviel unterhalt muss ich zahlen?

und kann ich was machen das ich kein unterhalt zahlen muss da ich die kinder nie wollte?

und was für kosten kommen sonst auf mich zu??

...zur Frage

Muss mein Stiefvater für mich Unterhalt zahlen wenn ich ausziehe?

Hey!

Wenn ich ausziehe muss da mein STIEFvater für mich Unterhalt zahlen wenn er genug verdient? Er ist mit meiner Mutter verheiratet! Mein richtiger Vater ist Insolvent! Somit kann er nix zahlen!

Ich bin noch keine 25 Jahre alt! Wie ist da die Rechtslage? Und wie hoch muss das einkommen von meinem Stiefvater sein? Meine Mutter ist Arbeitslos!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?