Der Vater meiner Kinder sitzt im Gefängnis und wir sollen ihn besuchen

10 Antworten

Deine Kinder wollen sicher wissen, warum er im Gefängnis ist.Wenn du nach seinem Aufenthalt noch mit ihm zusammen sein möchtest und deine KInder den Kontakt nicht verlieren sollen ist es eigendlich ganz gut, wenn sie ihn mal sehen können.Allerdings ist es schwierig für die Kinder. Gehe mal zu einer Beratungsstelle, besuche ihn erstmal alleine, erkläre den Kindern, wie das geht etc. Dann kannst du immer noch entscheiden, wie es für die Kinder laufen soll. Briefe schreiben finde ich als erste Massnahme richtig gut. Vielleicht bekommt er ja auch Freigang, was für die Kinder leichter wäre. Als ich würde erstmal etwas warten. Auch müssen die Kinder in der Schule etc. klarkommen. Suche dir dringend jemanden, wo du über dieses Problem reden kannst.

an deiner stelle würde ich den gefängnis-psychologen kontaktieren und ihn fragen, wie das bei besuchen mit kindern abläuft. vll gibt es ja die möglichkeit eines familienzimmers, damit die kinder nicht mit anderen gefangenen zusammentreffen müssen. ich bin der meinung, daß der kontakt zwischen vater und kindern wichtig ist, vor allem, wenn er sich vorher so vorbildlich um die beiden gekümmert hat.

lieber einen vater im gefängnis besuchen als gar keinen kontakt zum vater. du solltest ihnen aber erklären - kindgerecht - warum er im gefängnis ist, daß er eben einen großen fehler gemacht.

alles gute und lg

Das heißt,ich kann mich direkt an das Gefängnis wenden um mich zum Beispiel an den Psychologen zu wenden? Das wäre ja super,fühle mich mit der Situation alleine doch etwas überfordert.Die Kinder wissen,daß ihr Vater eine große Dummheit begannen hat aber mehr wissen sie nicht und sollen es auch nicht.Die Wahrheit würden sie nicht verkraften und tut meiner Meinung nach auch nichts zur Sache.Als Vater ist er ihr Held,sicher mit kleinen fehlern aber sie lieben ihn und so soll es auch bleiben!!!

0
@Pikusch

ich würde auf jeden fall im gefängnis anrufen. falls dein ex einen anwalt hat, kannst du es auch über diesen versuchen.

0

Hallo! Das ist jetzt zwar ziemlich schwierig, aber vllt. bringt es ja t.dem noch was... also: mrin vater ist auch schon seit mitte dem letzten jahr zuhause und es ist von anfang an zu gewohnheit geworden, dass ich ihn einmal im Monat besucht habe mit freunden, bekannten oder verwandten (weil ich noch nicht volljährig bin kann ich ja noch nicht alleine hin). Jetzt habe ich ihn allerdings fast zwei Monate nicht gesehen und ich bin in letzter Zeit ziemlich traurig, hab keine Lust mehr i.was zu machen und mir gehts nicht gut. Ich werde ihn auch in nächster Zeit nicht sehen, da keiner Zeit hat....deswegen empfehle ich immer zu fahren wenn es geht, zumindestens einmal im Monat, denn das tut gut:) Was hast du denn inzwischen gemacht? LG

Kurz und Knapp

Besuche ihn...Es ist echt sau Schei.. wenn man keinen Besuch bekommt...Ich wahr 6 monate in Haft, und es wahr Grausam!

Ich hatte echt schei...e gebaut, und hatte es verdient...und habe mich über besuch gefreut....

Mach es...so zeigst du ihn, das ihr zu ihn haltet!

Zum anderen...Frage ihn wegen einer Jahres Packet Marke...und wenn er Raucher ist...kannst du von draußen kein taback mit nehmen, sondern musst du dort in der JVA am Automaten kaufen...!Du kannst ihn auch Geld auf sein Haft konto einzahlen...dann hat er etwas zum Einkaufen Kaffee usw usw...

Wenn er Arbeit hat, ist es ok, wenn nicht bekommt er im Monat nur ein taschengeld von ca 40 Euro pi mal daumen...Helfe ihn und stehe ihn voll zur seite...er wird es dir danken!

Schöne grüße an deinem vater...

Achso der Vater deiner Kinder..sorry haha dachte dein Vater :D

0

Ich würde ihm gerne schreiben und Briefmarken und Schreibpapier schicken,kannst Du mir sagen ob das erlaubt ist?Ich denke,ich fahre erstmal alleine hin um zu sehen was mich dort erwartet und dann eventuell mal die Kinder mitnehmen.Die Kinder wissen nicht warum ihr Vater im Gefängnis ist und sollen das auch nie erfahren.Ich habe Angst,daß sie durch das Gefänginis an sich Angst bekommen.Sie lieben ihren Vater und er hat sich als solches nichts zu schulden kommen lassen,nur das alleine zählt!!!

0

Nun hat der Vater uns geschrieben,er würde sich freuen wenn ich ihm mit den Kindern besuchen würde.

Sicher, ein Besuch baut ihn auf, insbesondere bei der Ungewissheit ist das etwas worauf er sich freuen kann.

Zum jetzigen Zeitpunkt weiß niemand wie lange er im Gefängnis bleiben muß,ich befürchte für länger und er auch.

Das klingt nach Untersuchungshaft und einen ausstehenden Prozess. Wenn sie die Haftdauer reduzieren wollen, sollten sie den Prozess wenn möglich mit den Kindern im Zuschauerraum beiwohnen und die Besuche so weit wie möglich mit den Kindern wahrnehmen.

Ich kann mit den Kindern nicht am Prozess teilnehmen weil sie dann erfahren würden was passiert ist und das will ich auf gar keinen Fall!!! Derzeit ist er in Untersuchungshaft und danach....wird er wohl woanders hinkommen

0

Was möchtest Du wissen?