Der Urintest war schwach positiv, durfte trotzdem weiterfahren. Konsequenzen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da gibt es kein "schwach positiv". Nur "positiv" oder "negativ". Entsprechend ist das weitere Vorgehen. Bei jedem noch so geringen Anzeichen im Test hätte man dich mitgenommen aufs Revier zur genaueren Abklärung..

was soll da noch kommen ? du wärst kein meter weiter gekommen mit dem auto, wenn da was wäre.

SantaFlow 27.11.2016, 12:34

Ich sollte dabei vielleicht noch erwähnen, dass ich meinen Führerschein nicht dabei hatte und mich mit meinem Personalausweis identifiziert habe. Wird der schwach positive Urintest denn in den Akten vermerkt? Also muss ich bei den nächsten Verkehrskontrollen Angst haben, dass sie direkt auf einen Urintest hinaus gehen?

0

wenn der schnelltest positiv wäre, hätten sie dich schon bezüglich einer blutprobe mitgenommen... wann war den dein letzter konsum?

SantaFlow 27.11.2016, 12:35

Der letzte Konsum war am Vorabend.

0
spugy2 27.11.2016, 12:40
@SantaFlow

Also strafrechtlich kommt da nichts mehr, da nur eine blutentnahme gerichtsverwertbar ist.

Aber kann sein, dass das testergebnis zu Führerscheinstelle geht. Dann wird eine erneute blutprobe angeordnet. Falls diese positiv sein sollte, ist die kagge am dampfen. Aber ich denke es wird nicht daraus hinaus laufen wird, aber sag niemals nie ;)

0
SantaFlow 27.11.2016, 12:53
@spugy2

Das ist ja im Prinzip meine Frage, darf nachträglich jetzt noch ein Bluttest angeordnet werden? Das hätte doch eigentlich vor Ort passieren müssen um zu beweisen, dass ich unter Einfluss von BTM im Straßenverkehr unterwegs war. 

Zu der Sache mit dem Urintest, die Linie war gaaanz schwach zu erkennen. Diesbezüglich habe ich gelesen, das eine schwache Linie als Negativbeweis zu bewerten ist. 

0
Hideaway 27.11.2016, 12:41

wenn der schnelltest positiv wäre

Der war positiv oder zumindest verdächtig. Ich glaub nicht an diese Geschichte. 

0
Drizzt1977 27.11.2016, 13:46
@spugy2

Das du mit einem "schwach positiven" Test weiterfahren durftest. Sobald der Test auch nur leicht anschlägt, wirst du angezapft. Somit ist das Vorgehen des Polizisten kaum nachvollziehbar.

0
SantaFlow 27.11.2016, 14:19
@Drizzt1977

Warum sollte ich mir die Geschichte ausdenken? Es war ein schwache linie zu sehen und es wurde kein Bluttest durchgeführt, das ist der Stand der Dinge. 

0
spugy2 27.11.2016, 14:29
@Drizzt1977

Das ist immer eine entscheidung des polizisten. Bei manchen kannst du den test verweigern, und sie lassen dich in ruhe, andere polizisten bleiben hartnäckig und rufen notfalls einen staatsanwalt hinzu um einen test zu erzwingen

Es gibt auch autofahrer die verweigern den schnelltest, andere wiederum machen den schnelltest auf anhieb

Manchmal hat man glück, und manchmal hat man pech. In diesem fall hat er einfsch nur glück gehabt. Es hätte auch anders ausgehen können. Einzelfallentscheidung halt 

P.s. Eine schwache linie bedeutet, dass der test negativ war .

1
SantaFlow 27.11.2016, 14:42
@spugy2

Der Strich bei T war auf jeden Fall schwächer, also gerade noch so erkennbar. Also habe ich keine weiteren Konsequenzen zu befürchten? Das Auto werde ich jetzt erstmal für eine Weile stehen lassen, der Schreck hängt mir noch etwas in den Knochen...

0

Was möchtest Du wissen?