Der Unterschied Sehnenscheidenentzündung und Tennisarm

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein tennisarm ist eine Entzündung der Muskeln, meistens im Ellenbogen.
Bekommt man mit Übungen in den Griff.
Eine Sehnenscheidenentzündung ist eine Entzündung der Sehnen, meistens im Handgelenk.
Hier hilft die Stillegung des selbigen oder eine OP. Während eine Stillegung bei einem Tennisarm fatal wäre.

Sehnenscheidenentzündung gibt es häufiger Handgelenksnahe, oder im Bereich des Unterarmes.

Der sog. Tennisarm meint meist eine Reizung (Entzündung) im Bereich des Ellbogengelenkes. Dabei kann die Ursache an Sehnenansätzen im Ellbogengelenk oder auch an den Schleimbeuteln liegen, oder auch an Überlastungen / Verletzungen des Gelenkes (z.B. Knorpels) selbst. s. dort

http://de.wikipedia.org/wiki/Epicondylitis

Therapie: bei Sehnenscheidenentzündung: + Ruhigstellung ggf. bandagieren für einige Tage (max wenige Wochen)

bei Epicondylitis:

  • Verzicht auf schmerzauslösende Tätigkeit
  • entzündungshemmende Medikamente (Diclo, Ibuprofen, Coxibe etc.) für max. wenige Wochen Kurzzeitig (max wenige Wochen) entzündungshemmende Medikamente
  • evtl. lokale Injektion von Cortison (nur wenige male, sonst Gewebsschäden!)
  • Physiotherapeutische Beratung / Behandlung (Anleitung zum Gelenkschonenden Arbeiten ...)
  • wenn o.g. Maßnahmen innerhalb von 4-6 mon. nicht erfolreich sind, Vorstellung beim Strahlentherapeuten (Facharzt f. Strahlentherapie), um die Möglichkeit einer sog. Reizbestrahlung zu prüfen (wird auch als Entzündungsbestrahlung oder Röntgen-Tiefentherapie bezeichnet)

HTH

Was möchtest Du wissen?