Der Untermieter will nicht raus und lacht dabei weil er angeblich nicht raus muss solange......

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vorausgesetzt die Kündigung ist überhaupt wirksam, kannst Du nach Ablauf der Kündigungsfrist, falls er nicht ausgezogen ist, Räumungsklage einreichen.

Soll ja neuerdings recht schnell gehen.

Das geht nur dann schnell, wenn der Mieter nicht zahlt. Solange er zahlt bleibt alles beim alten...

0

Du kannst ihm die Kündigungsfrist trotzdem geben z.B. : Er hat einen Monat sich eine neue Wohnung zu suchen. Das würde reichen das er etwas findet und sonst hat er halt nichts.

Die Kündigung hat er ja schon vor 2 Monaten bekommen. Er macht aber keine Anstalten sich was zu suchen weil er denkt das ich ihn eh nicht rauswerfen kann

0
@MosqitoKiller

Eigenbedarf. ich will da selber einziehen ist ja unser Haus. und er haust wie ein Schwein, der Umbau kostet wieder ein Haufen. Er hat kein Jahr drin gewohnt und er hat eine 3monatige Frist bekommen mit Bescheid im Mai 2013.

0
@Mcilhenny

Eigenbedarf

Hm, na, ob das mal gut geht. Du wirst Dir fragen gefallen lassen müssen, woher der Eigenbedarf so plötzlich kommt, wenn Du erst vor weniger als einem Jahr vermietet hast und ob das nicht absehbar war. Ich kenn die Umstände nicht, ich halte eine Kündigung deswegen aber unter den mir bisher bekannten Umständen für unwirksam...

1

Natürlich darf man jemanden rauswerfen, auch wenn er unter der Brücke schlafen muss, das ist sein Problem. Das darf man allerdings nur mit einem gerichtlichen Titel...

Die Frage ist, ob Deine Kündigung überhaupt wirksam ist bzw. die Frist richtig berechnet wurde...

Wenn Du die Schlösser tauscht, wird die Polizei ihm wieder Zugang zu seinem Besitz verschaffen...

Immer alles gerichtlich. Er steht mit einer Miete aus und gerichte kosten immer Geld... das bräuchte ich allerdings für den Umbau...

0
@Mcilhenny

Ohne gerichtlichen Titel bekommst Du einen unwilligen Mieter nicht raus, zumindest nicht ohne erhebliches Risiko von Strafbarkeit, Schadenersatz etc. . Ob Du das eingehen willst, musst Du selbst wissen, aber ohne Gericht ist das Recht auf seiner Seite, und andernfalls kann das noch wesentlich teurer werden...

0

Großeltern werfen Enkel raus, wird er dadurch obdachlos?

Enkel (jetzt 22, in Ausbildung) lebt seit Jahren bei den Großeltern in Hamburg. Mieter sind nur die Großeltern. Sie wollen ihn rauswerfen, auch auf die Gefahr, dass er dadurch obdachlos wird. Es liegt kein Fehlverhalten des Enkels vor. Dürfen die Großeltern das, oder nicht, und ggf. warum nicht? Wie ist die Rechtslage?

...zur Frage

Untermieter zahlt nicht, Lösung?

Hallo hab folgendes Problem.

Mal zu den fakten:

Hab einen befristeten Untermietvertrag vom 01.07 - 31-12 mit meinem Untermieter. Die Wohnung ist möbeliert.

Untermieter zahlt nicht weder Kaution noch die fällige Miete die am Anfang des Monats eintreffen sollte ( laut Mietvertrag ).

Ich habe vom Hauptmieter keine Genehmigung das ich die Wohnung untervermieten darf.

Kann ich Ihn ohne weiteres rausschmeißen? Also fristlos kündigen und Eigenbedarf anfordern ?

Sehe ich die Miete noch, die für den Monat fällig wäre, kann ich das einklagen ?

Alternativ könnte ich meine Wohnung auch beim Hauptmieter direkt kündigen, bin für ne Weile im Ausland und hab kein Bedarf mehr für die Wohnung wäre das möglich? Rechtliche Konsequenzen?

Danke für eure Hilfe

...zur Frage

Ist die Wohnungskündigung während der Ausbildung und in der Klausurphase gültig?

Guten Tag liebe Community,

Mein Freund befindet sich derzeit in einer Ausbildung zum Kaufmann und wird diese vorrausichtlich Juni nächsten Jahres abschließen. Ich mache mich jetzt für ihn etwas schlau, da er zeitlich ziemlich eingegrenzt ist (kommnt abends gg 18 Uhr erst nach Hause und muss lernen, dazu kann er auf der Arbeit nicht frei machen, da so unter umständen nicht im Einkauf übernommen werden kann). Er hat am 30.11 eine schriftliche Kündigung von seinem Vermeiter erhalten, jedoch fehlte die notwendige Begründung. Diese hat der Vermieter am 03.12 Abends um 23:xx nachgereicht. Ebenso hat mein Freund eine ganze Liste, von Zeugen beglaubigter, Straftaten und Ordnungswidrigkeiten, die sein Mieter ihm gegenüber begangen hat. Darunter Einbruch, Ruhestörung, Verleumdnung und Übele Nachrede. Er war auch schon bei der Polizei, die ihm die Rechtssicherheit der Beweise garantierte. Mein Freund ist wie gesagt zeitlich ziemlich eingegrenzt, deswegen kann er sich auch so schnell keine Beratung bei der Mietervertretung holen. Außerdem kann er sich keine andere Wohnung suchen, bzw findet keine, die in seinem finanziellen Rahmen steht. Die Wohnung in der er grade wohnt ist ca 50-100€ günstiger als alle Alternativen die er hat und für ihn grade so bezahlbar. Aber jetzt mal zu den Hauptfragen:

  1. Ist die Kündigung in der Art wie sie eingegangen ist gültig?

  2. Darf ein Azubi während seiner Ausbildung überhaupt (innerhalb von 3 Monaten) gekündigt werden?

2.1 Darf ein Azubi während seiner Klausurphase gekündigt werden?

  1. Der vom Vertieter angeführte Grund ist: Eigenbedarf - für die studierende Tochter. Ist das wirklich Eigenbedarf? Die Tochter ist erwachsen und unabhängig.

  2. Hat mein Freund noch andere rechtliche Alternativen?

Es währe sehr nett, wenn ihr mir zu mindest auf einen Teil der Fragen eine Antwort geben könntet. Es geht hier um eine Existenz. Vielen Dank!

...zur Frage

kann mich meiner Mutter mit 20 rauswerfen?

Hallo Leute ich bin vor einem Monat 20 Jahre alt geworden. ich lebe mit meiner Mutter alleine in einer Wohnung. Seit längerem will sie mich bei Streit raus werfen. ich wünsche es mir auch auszuziehen, nur bin ich von meiner Mutter abhängig, da ich kein festes Einkommen habe, weil ich noch zur Schule (FOS) gehe. Ich habe Angst das sie iwann die Schlösser austauscht und ich nicht mehr rein kann... meine Frage: kann mich(20) meine Mutter einfach von heute auf morgen raus werfen ? obwohl ich kein festes Einkommen habe ? und würde mich das Jugendamt noch unterstützen? ich würde gerne danach studieren oder muss ich dann arbeiten gehen?

...zur Frage

Als Untermieter den Hauptmietvertrag einsehen?

Hat man als Untermieter in einer WG (einer der Bewohner ist Hauptmieter, die anderen Bewohner Untermieter) das Recht den Hauptmietvertrag einzusehen?

Ich habe die Vermutung, dass der Hauptmieter den Untermietern mehr Miete berechnet wie entsprechend dem Hauptmietvertrag, umgelegt auf die Wohnfläche, eigentlich fällig wären, also demnach der Hauptmieter Geld in seine eigene Tasche wirtschaftet.

Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Mieter durch Mietaufhebungsvertrag raus. Untermieter von Mieter will nicht raus. Was tun?

Hallo,

mein Mieter ,den ich inzwischen durch ein Mietaufhebungsvertrag endlich los bin für den 31.07.2016, hat sich während der Mietzeit einen Untermieter genommen. Erlaubnis dafür hatte ich gegeben. Nun ist der eigentliche Mieter raus. Aber der Untermieter will nicht raus. Er spricht nicht so gut deutsch und zeigt nur auf sein Vertrag mit seinem "Vermieter", wo drin steht, dass er 3 Monate Kündigungsfrist hat. Das Problem ist, dass er mir auch keine Miete zahlen will, bis er seine Kaution von meinem Mieter bekommt. Was aber schwer sein wird, weil ich den Kerl auch raus geschmissen hab, weil er nie richtig gezahlt hat.

So habe ich eine Familie im Haus, mit denen ich direkt keinen Vertrag hab und der nicht zahlen will. Der eigentliche Mieter ist raus und erreichen kann man den auch nicht.

Würde ungern eine Räumungsklage und Gerichtsvollzieher beiholen, weil das ja alles auf meine Kosten geht. Aber eine andere Chance habe ich wohl nicht?

Hat jemand bei sowas Erfahrung und kann mir einen guten Rat geben? Danke ...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?