Der Treibhauseffekt- Verständnisfrage

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

CO2 ist meist ein Abfallprodukt aus chemischen Prozessen, was erstmal nicht den Weltuntergang bedeutet. Autos, Ölheizungen und sogar Kühe verursachen CO2. Das Problem dabei ist, dass die Sonnenstrahlen auf die Erde kommen und normalerweise wieder reflektiert werden würden. Durch die Treibhausgase werden die Sonnenstrahlen hier aber "festgehalten" und sorgen so für Erwärmung. Die Sonnenenergie kommt also zur Erde, kann aber nicht mehr raus. Dadurch erwärmt sich die Erde Schritt für Schritt. Außerdem verursachen bestimmte Stoffe das Ozonloch, das heißt sie reißen die "Schutzblase" der Erde immer mehr auf. Dadurch geht Sauerstoff ins All verloren, den wir ja eigentlich zum Atmen bräuchten. Das Problem ist nicht, dass Co2 ausgestoßen wird, sondern dass nicht mehr genug Bäume da sind, um dieses unter anderem in Sauerstoff zu verwandeln und unschädlich zu machen.

Danke hat mir echt weitergeholfen! :)))

0

Da geht es um die Eigenschaften von CO2 als Treibhausgas - wobei CO2 auch nicht das einzige Treibhausgas ist. Treibhausgase lassen vereinfacht kurzwellige Strahlung wie das Sonnenlicht durch, langwelliige Wärmestrahlung wird dagegen aufgenommen, und die Energie wieder abgestrahlt. (Absorption und Re-Emission)

Der Treibhauseffekt (vereinfacht):

  • die Treibhausgase (Wasserdampf, CO2, Methan und etliche weitere) die natürlicherweise in der Luft sind, lassen Sonnenstrahlen von der Sonne auf den Erdboden durch.
  • dort erwärmen die Sonnenstrahlen den Boden
  • der Boden strahlt diese Wärme wieder ab. (halte mal Deine Hand über einen von der Sonne aufgeheizten Stein - da ist das direkt spürbar)
  • diese Wärmestrahlung vom Boden wird von den Treibhausgasen aber nicht durchgelassen, sondern aufgenommen (absorbiert) und sofort wieder abgestrahlt. Die Energie kommt also nicht so leicht wieder weg. => natürlicher Treibhauseffekt

Dieser natürliche Treibhauseffekt sorgt dafür, dass wir im Durchschnitt statt kühlen etwa -18°C (wäre so ohne die Treibhausgase) doch viel wohnlichere etwa +15°C auf der Erde haben.

  • der Mensch setzt nun zusätzlich zum natürlichen Kohlenstoffkreislauf zusätzliche Treibhausgase, z.B.durch Verbrennung von Erdöl, Kohle und Gas, Kohlendioxid CO2, und z.B. durch die Landwirtschaft Methan, frei. => verstärkter, menschenverursachter = anthropogener Treibhauseffekt
  • gleichzeitig wird z.B. durch Landnutzung, Abholzung, Ruß die Aufwärmung des Bodens noch verstärkt.

dadurch wird es auf der Welt im Durchschnitt wärmer. => Globale Erwärmung.

  • Durch die globale Erwärmung werden die Wettermuster weltweit durcheinandergebracht: => zusätzlicher, beschleunigter anthropogener Klimawandel.

Eigentlich ganz einfach, im Detail wirds dann komplex.

Schema des Treibhauseffektes - (CO2, Treibhauseffekt) globale Temperatur, CO2-Gehalt und Sonneneinstrahlung 1950 bis 2013 - (CO2, Treibhauseffekt)

CO2 steigt in die Atmospäre und zerstört die Ozonschicht. Durch die Löcher kommt mehr Hitze rein und nicht alles wieder genau so gut raus... kann man sich so vorstellen, dass durch das Loch die Hitze Strahlen schräg auf die erde ''prallen'' und dann wieder weg geleitet werden, nur, dass dort dann wieder kein ozon loch ist und die hitze auf der erde bleibt... so habe ich das in der schule verstanden.

Das Ozonloch wurde zwar auch vom Menschen mit seinen Freisetzungen an Ozonzerstörenden Chemikalien wie FCKW verstärkt, hat aber erstmal mit dem CO2 und dem Treibhauseffekt nichts zu tun.

0

Das stimmt so weit, was Realfacepalm schreibt.

Allerdings ist das Co2 nicht das eigentliche Problem, denn es wird von Pflanzen zum Aufbau ihrer Körper absorbiert und im auch Meerwasser gebunden ( Übersäuerung der Meere! ).
Das eigentliche Problem ist ist die weltweite Vernichtung von natürlichen pflanzlichen Bewuchs durch den Menschen und die daraus folgende Versteppung und Ausbreitung der Wüsten, wodurch nicht mehr genug CO2 absorbiert werden kann und die überproportionale Haltung von Wiederkäuern als Fleischlieferant, die das 30x stärkere Treibhausgas Methan in Unmengen produzieren.
Methan wird eben nicht absorbiert und muß von geladenen Teilchen im Sonnenwind in der oberen Atmosphäre aufgespalten werden, was bei der Menge Methan aber nicht funktioniert, da das meiste Methan garnicht, bzw. viel zu langsam, die oberen Schichten der Atmosphäre erreicht.
Alleine die Kühe in der BRD verursachen durch ihre Methanausscheidungen einen mehrfach höheren Treibhauseffekt als alle Kraftfahrzeuge und Hausheizungen in der BRD zusammen!

Und wenn ein bestimmter Wert an Erwärmung erreicht ist, werden die unvorstellbar großen Mengen Methanhydrat im Permafrostboden und in der Tiefsee gelöst und dann kippt das Klima total, was zum Absterben aller Algen in den Meeren ( die ca. 80 % des anfallenden Co2 binden ) führt, usw......
Der Prozeß ist dann nicht mehr aufzuhalten, was zu einem Massenaussterben der allermeisten Lebenformen auf der Erde führen wird, weil die Nahrungskette zusammenbricht.
Dabei wird die Menschheit wahrscheinlich ebenfalls aussterben. Mit viel Glück überlebt ein sehr geringer Teil der Menschheit, so daß die Menschheit noch eine Chance auf einen Neuanfang hat.
Die Milliarden Menschen, die aktuell auf der Welt leben, werden mindetsens zu über 90 % an Hunger, Seuchen, Unwetterkatstrophen, etc. sterben - dagegen gibt es keinen Schutz!

Im Moment fehlt nicht mehr viel, das das Methanhydrat anfängt, sich aufzulösen und das dort gebundene Methan freisetzt.
Die ersten Anzeichen dafür mehren sich.

ES GIBT KEIN TREIBAUSEFEKT.DAS IST EINE ERFINDUNG DER KLIMASCHWINDLER DIE JAHRLICH MEHR ALS 50MILLIARDEN EURO PROVIT MACHEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

-Seit 8000 Jahren kühlt sich das Klima ab,wie Eisbohrkerne unwiederlegbar beweisen!!

-Es gibt keine Treibhausgase was schon im Jahre 1909 von Robert W. Wood unwiederlegbar bewiesen worden ist!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! • -Es gibt keinen physikalischen Mechanismus,nach dem CO2 das Klima beeinflussen könnte.

-Für die Behauptung,dass die vom Menschen verursachten CO2- Emissionen die mittlere Temperatur der Erde könnten,gibt es nicht nur keine wissenschaftlichen Beweise,sondern sie ist auch falsch.

-In der Vergangenheit war CO2 NIE ein Klimatreiber.

-Wenn der CO2gehalt in der Atmosphare zunimmt sollen die Temperaturen steigen aber die Eisburgkerne belegen genau das Gegenteil.

-Das Klima hat sich schon immer verandert:Es gab Eiszeiten und Warmzeiten.

-Im Verlauf der Erdgeschichte gab es Phasen in denen der CO2Anteil 3 oder gar 10mal so hoch war wie heute.Wenn CO2 so großen Einfluss auf das Klima hatte müsste das an den Temperaturrekonstruktionen sichtbar werden.

-Nicht eine der großen Klimaveranderungen der letzten tausend Jahre kann mit CO2 erklart werden.

-Die klimaschwindler verstoßen gegen viele physikalische Gesetze,wie den zweiten Hauptsatz der thermodynamik:Dieser besagt,das sich ein körper nicht an seiner eigenen abgegebenen Warme erwarmen kann!!!!!!!!!!!!!!!!!!

-

Verleugnung von physikalischen Tatsachen, garniert mit einer Verschwörungstheorie, diese begründet mit frei erfundenen Zahlen, und natürlich ganz un-alarmistisch mit Großbuchstaben gebrüllt und mit einer ganzen Zeile an Ausrufezeichen geschmückt. Autsch.

Zum Realitätsabgleich:

http://www.umweltbundesamt.de/publikationen/sie-erwaermt-sich-doch-was-steckt-hinter-debatte-um

Dort werden die Irrtümer, Logikfehler und Falschbehauptungen der angeblichen Klimaskeptiker erklärt und widerlegt.

0
@realfacepalm

Erstens;Es heißt KLIMAREALISTEN. Diese Zahlen sind die realitat.Die bewiese beworden sind. Ein Treibhausefekt kann nur in ein geschlossenen System stadt finden was unsere Erde nicht ist! Weltklimabericht Seite 747:Klimamodele arbeiten mit nicht liniaren und chaotischen System,somit ist die voraussagung des Systems Klima nicht möglich.Kanst du selber nachlesen.Dein Agument ist einfach schlecht.Es gibt genug seiten und erliche Forscher,die diesen Klimaschwindel wiederlegen.Der gesamte co2 anteil der Athmosphare 0,038.Dafon 2% vom Menschen produziert.Von diesen 2% produzieren wir deutsche %.Dafür Zahlen wir jahrlich 50 Milliarden Euro!!

1
@realfacepalm

Ich kan dir gerne tausende seiten zeigen, wo das gegenteil bewiesen wird. http://m.youtube.com/results?q=klimaschwindel&sm=3 1000 von erlichen wissenschaflern die nicht aus eigen profit forschen konnen das gegenteil und die sinnlosigkeit des [Treibhausefekts]beweisen und wiederlegen.Sogar die Altagslogik spricht dagegen.du kannst uberhaupt nicht argumentieren und verlinkst einfach irgendwelche Seiten.auserdem bewiesen Wood, Naist und Nahle das es keine Treibhausgase gibt mit einem wissenschaflichen und reproduzierbarem experiement!im gegensatz dazu gibt es kein einzigen wissenschaflichen beweis fur diebehauptung vom menschen gemachten treibhausefekt.

0
@karol12345

Beliebige, meist von tapferen anonymomice erstellte Hetz- und Verleumdungs-Videos auf Youtube? Danke, ich halte mich lieber an nachprüfbare Fakten.

Wood hat vor über 100 Jahren einen Einseiter-Aufsatz zu einem Versuch geschrieben, in dem er noch nicht mal Treibhausgase verwendet, und zum Schluss sogar noch sagt, dass er da eigentlich gar nicht tiefer eingestiegen ist. Diese eine Seite ist Dein "Beweis" auf dem Du Deine Beschimpfungen aufbaust??

Hier ein Artikel zu realer Forschung: http://scienceblogs.de/primaklima/2010/02/27/der-beweis-des-treibhauseffekts/

0
@realfacepalm

Das nennst du ananym!http://m.youtube.com/results?q=klimaschwindel&sm=1 Wieder kannst du nicht argumentieren und wirst dabei unwissenschaflich.das ergebniss von wood konnte von nahle und nail bestatigt weden.computer modelle sindkein beweis auf den die ganze klima lugnerei aufbaut obwohl die thermodynamik das wiederleg! Das klima hat sich schon immer verander denn es ist ein chaotisches nicht lineares system deswegen ist auch die vorhersagung des systems klima nich moglich S.747weltklimabericht.so einfach ist das.professor Frederic Singer, einer der besten wissenschafler und weltweit anerkannt wiederlegt den von menschen gemachten klimawandel eindeutig,! Das ist nur einer unter vielen ERLiCHEN wissenschaftlern die sich der meinung anschliesen.wolfgang thüne ist auch einer von ihnen und kann dir erstmal erklaren was klima ist.klima ist einevom menschen statistische errechnete grose, die keine realen werte sind.das wetter ist in der athmosphare das reale.der mensch hat dazu der viel zu wenig energie um die zirkulation zu beeinflussen, genau so wenig wie das gas co2 ,was dazu noch ein transparentes dialektrikum ist.KLIMA KANN MAN NICHT SCHUTZEN VOLLIGEL BLÖDSIN!!

0
@realfacepalm

järlich gibt die regierung milliarden von eure für das aus. der mensch versucht immer die natur sich zu unterwerfen.er meint alles zu kontrollieren. selbst das klima,dem gehts prima.die forscher können nicht mal richtig die temperatur für die nächsten wochen vorhersagen und dann meint ippc das klima für hunderte von jahren vorherzusagen.das ist doch absurd! das klima veänderte sich schon immer.es gab eiszeiten und warmzeiten und die menschen haben ohne proble überlebt,ohne hysterie und panik.sie haben sich einfach angepasst. die eisbärpopulation nahm von 1950 um das fünffache zu(5000-25000) dann will man uns sagen das der klimawandel die eisbären bedroht. man sollte lieber das geld verwenden den menschen in der welt zu helfen,die verhungern,in armut leben und keine zukunft haben!!!

0

Was möchtest Du wissen?