Der Tod kommt schneller als man denkt!?

6 Antworten

Mein Vater ist mit 86 gestorben. Wenn das Thema irgendwann mal auf das Sterben kam, wollte er davon gar nichts wissen. Er sagte dann: " Also wisst ihr, ich habe darüber nachgedacht und mir vorgenommen dass ich mir das Sterben bis ganz zum Schluss aufhebe. Bis dahin werden ich jeden Tag gerne und gut leben!" Das gab dann meist eine lockere Stimmung. Obwohl sich das recht lustig anhört, hat es auch einen tieferen Sinn. Die Lebenszeit die wir haben sollten wir so gut wie möglich genießen und uns und den Menschen um uns soll dieses Leben eine Bereicherung sein.

Ja das mit dem Tod ist so eine sache, ich hatte da auch mal so eine Phase (so um die 18 rum) in der ich mir solche Gedanken gemacht habe,

aber um ehrlich zu sein, macht mir die ständige Ungewissheit überhaupt nichts aus, wen ich gefragt würde, ob ich wissen will, wann ich sterbe würde ich NEIN sagen, ich lebe einfach mein leben, so wie ich es gerade will, und wenn morgen meine Zeit gekommen ist, dann ist sie eben gekommen...

Ich habe auch mal etwas intensiver über dieses Thema nachgedacht und ich denke mir so: "Chilliges Leben. Egal was morgen kommt" Ich denke, dass der Sinn vom Leben einfach ist sein Leben zu genießen und Spaß zu haben und demnach lebe ich auch ganz einfach :D

Was möchtest Du wissen?