Der Spiegel - Abo - PVZ-STOCKELSDORF

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe Community,

kurz eine Erklärung dafür, dass hier einige Beiträge zum vorliegenden Fall ganz oder teilweise gelöscht wurden: Wir sind der Meinung, dass auf gutefrage.net auch kritische Stimmen zulässig sein müssen. So lange sie sachlich sind und den rechtlichen Rahmen nicht sprengen. Schmähkritik oder falsche Tatsachenbehauptungen müssen wir aber aus rechtlichen Gründen entfernen.

Vielen Dank für Euer Verständnis!

Schöne Grüße

Marie vom gutefrage.net-Support

2 Antworten

Mir ist es auch so ähnlich passiert. Allerdings habe ich diese Geschichte mit den Jugendlichen aus sozial schwachen Familien aufgetischt bekommen, die dadurch arbeiten können. Ich habe den Abo-Vertrag unterschrieben und war im Glauben es handele sich um ein 2-monatiges Test-Abo ohne Verpflichtung.[...] Ich habe denen einen Brief per Einschreiben geschickt. Darin habe ich erstmal angezweifelt, dass ein Vertrag zu Stande gekommen ist und auf die nicht erfolgte Widerrufsbelehrung verwiesen. [...] Und falls die doch der Meinung wären ein Vertrag wäre zu Stande gekommen, würde ich ihn wegen arglistiger Täuschung anfechten. Im Notfall würde ich auch nicht zurückschrecken meinen Anwalt einzuschalten und dass ich keine Zeitschriften wünsche. Diese nicht annehmen werde und die keinen Cent von mir sehen werden. Irgendwie so. Seltsamerweise hat es funktioniert. Die haben mir bestätigt, dass sie die Bestellung stornieren. Ich finde du solltest auf GAR KEINEN FALL zahlen und immer wieder das Geld zurück buchen. Anscheinend hilft es zu drohen! Die Zeitschriften bekomme ich übrigens trotzdem zugeschickt, aber auf die könnte ich echt gut verzichten. Habe daraus echt gelernt. Es wird NICHTS mehr unterschrieben und ich lasse mich von niemanden mehr in der Fußgängerzone anquatschen. Meine Gutmütigkeit ist vorbei.

Schreibe Ihnen nochmal einen Brief, in dem Du alles, wie es sich abgespielt hat, beschreibst und sage Ihnen, daß Du den Spiegel nicht mehr möchtest. Gleichzeitig würde ich damit drohen, eine Anzeige bei der Polizei zu erstatten, wegen Abzocke. Alles natürlich im Einschreibebrief.

Was möchtest Du wissen?