Der Sohn meiner Freundin, verdient 1100 € und kann nicht 317 € Unterhalt davon zahlen. Was Tun?u

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Eine andere Frage, was würdest du Fragen wenn deine Tochter 317€ Unterhaltsanspruch hätte und ihr Freund könnte/wollte nicht zahlen.....

Er hat bei 1100€ Einkommen einen Eigenbehalt von rund 1000 € und müsste nur bis zu diesem Betrag Unterhalt leisten. Allerdings muss er sich auch die Frage stellen lassen warum er sein Einkommen nicht verbessert (Vollarbeitsplatz, Nebenjob etc.).

Vom Einkommen sind die Werbungskosten mind. 50€ abzuziehen. Er hat also ein bereinigtes Einkommen von 1050€. Der Selbstbehalt gegenüber minderjährigen Kindern beträgt 1000€. Hierbei ist aber zu beachten, das eine gesteigerte Erwerbsobligenheit besteht. Kann das Einkommen nicht gesteigert werden, dann sind also max. 50€ fällig. Hierbei muß vom Verpflichteten dargelegt werden, warum das Einkommen nicht gesteigert werden kann.

Der Wert 317€ ist übrigens der Bedarf der 1. Stufe bei unter 6 Jährigen. Vom Bedarf ist das hälftige Kindergeld abzuziehen. D.h. der Zahlbetrag beträgt 225€.

Sofern noch kein Titel vorliegt, wären wenn es verlangt wird, die 50€ zu titulieren. ( Sofern keine höheren Werbungskosten vorhanden sind.) Ansonsten muß der Titel zurückverlangt werden oder notfalls durch Änderungsklage geändert werden.

naja, wenn sich die kindsmutter den unterhaltsvorschuss holt, dann steht irgendwann das jugendamt vor seiner tür, denn die holen sich das geld von ihm. würde vorschlagen, sich mit der kindsmutter in verbindung zu setzen, anscheinend ist er ja gewillt zu zahlen, nur die höhe geht nicht, das einfach mit der mutter besprechen, zusammen auf das jugendamt gehen.

Auch das Jugendamt kann Ansprüche nur in Höhe der Leistungsfähigkeit auf sich überleiten.
Wird UV bezogen fährt der Pflichtige also auch nicht schlechter. Es kommt ggfls. aber dem Kind zugute.

0

Habe mal gegoogelt: http://de.wikipedia.org/wiki/Selbstbehalt_(Unterhalt) Selbstbehalt, was darf man selbst vom Einkommen behalten. Einfach mal z. B. beim Jugendamt nachfragen, wo man evtl. Beihilfen bekommt, wenn der Unterhaltspflichtige zu wenig verdient. Mit dem Chef wegen einer Gehaltserhöhung sprechen. Zweitjob suchen (Wochenende z. B. Zeitung austragen oder Tankstelle ...)

Besteht denn ein Titel, und wenn ja, über welchen Betrag.

317,-€ wäre der Kindesunterhalt der untersten Einkommensstufe für ein kind bis 5 Jahre, ohne Abzug des hälftigen Kindergeldes.

Der Zahlbetrag beträgt jedoch nur 225,-€, was dem Mindestkindesunterhalt nach § 1612a BGB entspricht.

Der Selbstbehalt eines Erwerbstätigen beträgt seit dem 1.1.2013 1.000,-€ des unterhaltsrelevanten Einkommens. Damit dürfte der Vater nicht voll leistungsfähig sein.

Was tun?
Keinen Titel über einen Betrag unterzeichen über den man nicht leistungsfähig ist!
Keine Forderung über der Leistungsfähigkeit anerkennen.

was zu tun ist.....?

wie wäre es damit ihm zu helfen und finanziell unterstützen, dass sein kind ordentlich versorgt werden kann......

woher kommt denn der betrag von € 317,--. da muß er ja bei der berechnung mehr verdient haben als jetzt.

um für sein kind angemessen sorgen zu können, bin ich auch der meinung, daß er dann eben einen nebenjob annehmen muß. es ist ja schließlich sein kind und da sollte er auch die verantwortung tragen.

Dann zahlt er bis zur Selbsterhaltsgrenze, bis er sich hoffentlich um höheres Einkommen bemüht hat.

Wie wärs denn, wenn Deine Freundin auch mal arbeitet.

Super Ding!!!!!! Ich suche nach Rat und nicht nach Unverschämtheiten. Danke nochmal.

0

Ich würde mal einen Anwalt fragen :)

Zweitjob suchen und annehmen.

Was möchtest Du wissen?