Der Schüler haben ihre Fähigkeiten stark nachgelassen?

1 Antwort

Durch eine Recherche haben die Germanisten herausgefunden, dass die Texte des Schülers in Ordnung sei( das mit sei bin ich mir nicht so sicher).

"Sei" ist hier der sogenannte Konjunktiv, also eine Behauptung, die man nicht selbst aufstellt, sondern zitiert. Allerdings ist "Texte" die Mehrzahl; deshalb muss es "seien" heißen.

Die Defizierte weisen deutlich auf(damit will ich sagen,dass die Schüler haben viele Rechtschreib und Satzaufbau Fehler).

Das würde ich anders schreiben: Sie (die Schüler) weisen deutliche Defizite auf.

Es liegt wahrscheinlich an wenige Deutsch Erkenntnisse( Mit dem Wort Erkenntnissen möchte ich sagen, dass mangelnde Normbeherrschung und Wortschatz und es tut mir leid wenn das man in deutschen nicht so sagt :(.)

"Es liegt wahrscheinlich an mangelnden Deutschkenntnissen." (Erkenntnis ist eher etwas anderes. Wenn jemand gut in einer Sprache ist, hat er Kenntnisse).

Zusammengesetzte Wörter ("Deutsch Kenntnisse") schreibst du zusammen! → Deutschkenntnisse

Darüberhinaus glauben viele Germanisten, dass sie grammatikalischen Fähigkeiten des Schüler in vergangenen 10 Jahren nachgelassen haben.(ich glaube darüberhinaus passt nicht dazu).

"Darüberhinaus" kannst du hier gut schreiben. Das verdeutlicht, dass dies auch ein wichtiger Punkt ist.

Es muss aber heißen: "....dass die grammatikalischen Fähigkeiten des Schüler..."

Die Gute Nachricht ist letzlich, dass wir Schüler heutezutage viel lebendiger und intressanter schreiben und abgesehen davon hat heute nicht im Deutsch Unterricht so viel Wert auf Formulierung gelegt( Formulierung benutze ich weil ich möchte damit sagen wie z.b Lehrer achten nicht darauf wenn ein Schüler statt das Fernster; die Fernster sagt)

letztlich – heutzutage – interessanter – hat = wird – Deutschunterricht

Die Gute Nachricht ist letztlich, dass wir Schüler heutzutage viel lebendiger und interessanter schreiben und abgesehen davon wird heute nicht im Deutschunterricht so viel Wert auf Formulierung gelegt.

Danke schön

1

Rechtschreibung ist kein charaktermangel, nicht der Schüler, sondern seine Rechtschreibung weist die Defizite auf.

0

Was möchtest Du wissen?