Der Rießenphallus von Satyros

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bin ziemlich sicher, du meinst folgende Statue: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Statue_of_a_Satyr.jpg Dies ist ganz eindeutig nicht der "Gelehrte", womit du wahrscheinlich den (notorisch unzuverlässigen) Literaturhistoriker und Biographen meinst, der im 3./2. Jh. v. Chr. lebte. Es handelt sich bei dieser Statue vielmehr um das schon von earnest und Catomaior angesprochene Mensch-Tier-Mischwesen (beachte v. a. die gut sichtbaren Pferdehufe), das normalerweise in der Mehrzahl auftaucht und zum Umkreis des "Weingottes" Dionysos gehört. Die Anführungszeichen deshalb, weil eben Dionysos vielmehr Gott des Rausches und jeder Ekstase, auch der sexuellen ist, nicht nur des Weins. Gerade die sexuelle Komponente des Dionysoskults wird eben durch die Satyrn ausgedrückt.

Es handelt sich schlicht um eine zufällige Namensgleichheit.

Handelt es sich bei dem Bild auf der Postkarte um eine Vasenmalerei, eine Statue, ein Relief, oder etwas ganz anderes?

Vielleicht verwechselst Du den Gelehrten Satyros mit dem griechischen Fabelwesen Satyr(os). Satyrn zeichnen sich - je nach Zeitstellung - durch mehr oder weniger tierische Attribute (z.B. Bocksbeine, Schweif, Fell, etc.) aus und wurden sehr oft mit errigierten Phalloi dargestellt. Es würde mich nicht wundern, wenn eines dieser Wesen auf den Postkarten abgebildet ist.

http://de.wikipedia.org/wiki/Satyr

Es ist eindeutig eine Statue, die in Athen im Nationalmuseum steht. Aber ich finde einfach keine Reverenz, die mich zur Antwort meiner Frage führt...es gibt in Rhodos auch Bronzestatuen von SATYROS mit erigiertem Glied...darunter steht Satyros.

0

Hi.
Google "Satyr" und "Phallus".

Gruß, earnest

Hi, ja hab ich gemacht, aber trotzdem keine Antwort auf meine Frage bekommen...

0
@rotzer030

Das wundert mich.

Wenn ich Wiki "Satyr" nachschlage bekomme ich diese Info:
"Meist wurden die Satyrn ithyphallisch dargestellt."

"Ithyphallisch" ist als Link blau unterlegt. Klickst Du den Link an, wirst Du auf "Ithyphallos" weitergeleitet. Dort eine weitere Erklärung und ein eindrucksvolles Bild.

Um einen Gelehrten handelt es sich auch hierbei nicht.

1

Ist die Eunomia-Elegie von Solon ein Werk der Lyrik oder einer anderen Gattung?

...zur Frage

VWA-Thema (Vorwissenschaftliche Arbeit)?

Hola liebe Leute! Ich muss mich diese Woche für ein VWA-Thema entscheiden und habe auch schon einige Themen die mich interessieren, kann mich zwischen diesen aber nicht so richtig entscheiden. Zur Auswahl stehen: - Feminismus bei den Simpsons - Feminismus in Verbindung mit dem Wandel von Schönheitsidealen - Schönheitsideale: Antike und Heute - Repräsentation verschiedener Menschen in den Medien (aka. Hautfarbe, Bodytype, ...) - Darstellung von Gottheiten in "antiken Zeiten" (Altes Ägypten, Griechenland, Rom, Nordische Götter)

Ich bin auch offen für weitere Ideen, vor allem zur griechischen Mythologie! Danke für jede Antwort :)

...zur Frage

Urlaub auf den Griechischen Inseln! Habt ihr Erfahrung?

Mein Freund und ich wollen im Sommer (Juli/August) nach Griechenland auf die griechischen Inseln fliegen! Habt ihr Erfahrung damit? Welche Insel ist am schönsten? Haben 2 Hotels in die engere Wahl genommen bis jetzt... eins auf Kos und eins auf Rhodos. Wir wollen aber nicht nur Badeurlaub sondern auch die INsel angucken. Ist es ratsam sich ein AUto zu leihen? Und sind die Strände dort wirklich so grob, also nur Kies? Das würd mich ziemlich stören! Wie heiß wird es da ungefähr? Hab gehört, dass man es vor HItze nicht ausshalten kann und es soll so viele Mücken geben? Was muss man auf welcher INsel undbedingt gesehen haben, wie kommt man da am besten hin? So´, ganz viele FRagen auf einmal :) Aber schon mal Danke für die Antworten =)

...zur Frage

Gibt es "authentische" Sprüche des Orakels von Delphi?

Hey. Heute mal eine ziemlich schwere Frage... Ich rechne auch nicht damit, dass sie mir jemand beantworten kann. Aber vielleicht hab' ich ja Glück und hier treibt sich ein Experte der griechischen Geschichte und Mythologie herum :D

Das Orakel von Delphi in Griechenland war ja eine sehr lange Zeit sozusagen der Mittelpunkt der religiösen antiken Welt. Seine Weissagungen wurden von Provinzfürsten, Königen und Kaisern des gesamten Mittelmeerraumes ernstgenommen, was dieser Kultstätte eine gewaltige Machtposition verlieh. Seine letzten Sprüche sind etwa aus der Zeit um 350 - 400 n.Chr. überliefert, als das Christentum längst auf dem Vormarsch war.

Die deutsche Wikipedia listet einige bekannte Prophezeiungen des Orakels auf, beurteilt diese aber allesamt als legendarisch und/oder unecht. Bei solchen Geschichten, in denen Fantasiefiguren wie Ödipus oder die Sphinx eine Rolle spielen, mag das noch einleuchten.

Ich frage mich jetzt aber: gibt es überhaupt irgendeinen überlieferten Ausspruch des Orakels, der aufgrund der antiken Quellenlage als glaubwürdig und realistisch beurteilt werden kann?

...zur Frage

Kleisthenes Reform

Primärer Bestandteil seiner Reformen war ja den Adel zu schwächen. Soweit ich informiert bin war Kleisthenes selbst aber ein Adliger und würde sich damit selbst der Macht berauben. Warum ist er diesen Weg gegangen?

MfG Rusty

...zur Frage

Warum stehen die einst mächtigen Reiche der Antike heute so schlecht da?

Wenn ich mich an meinen Geschichtsunterricht in der Schule erinnere, ging es beim Thema "Antike" hauptsächlich um das römische Reich (insb. Rom) und um Griechenland (Athen, Sparta, etc.) Beide Imperien waren wirtschaftlich, politisch und kulturell sehr weit entwickelt. Man denke nur an die großen griechischen Philosophen oder das reiche Rom.

Schaut man sich Italien (Rom) und Griechenland heute an, steht es um diese einst glorreichen Staaten ziemlich schlecht. Sie haben hohe Staatsschulden, Griechenland war fast pleite. In beiden Ländern gibt es viel Korruption und Bestechung. Die wirtschaftliche Produktivität ist niedrig.

Warum sind diese einst erfolgreichen Staaten so stark verfallen? Was sind die Gründe dafür?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?