Der Richter und sein Henker - Verhältnis zwischen Bärlach und Tschanz ab S. 110

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bärlach hat Tschanz zum Festessen zu sich eingeladen Dort gibt er Tschanz preis, dass er von Anfang an gewusst hat, das dieser Schmied ermordet hat. Außerdem erklärt der Kommissar Tschanz, dass dieser ihm seine Tat schon lange bewiesen hat. Denn die Mordwaffe gehört Tschanz und nicht dem Diener, da Gastmanns toter Hund, den er erschossen hat, eine Kugel vorwies, die von der selben Waffe stammen muss, mit der Schmied ermordet wurde. Auch der Weg den Schmied nach Tschanz Aussage angeblich in der Todesnacht gefahren sein soll, stimmt nicht mit Bärlachs Informationen überein. Tschanz begreift, dass er für Bärlach nur ein "Mordwerkzeug" ("Henker") war um Gastmann zur Strecke zur bringen. Tschanz' Versuch Bärlach zu töten ist zwecklos, denn der Kommissar erklärt ihm, dass Lutz angeblich wüsste, dass Tschanz bei ihm ist. Bärlach schickt Tschanz weg, ohne ihn zu verraten.

das hab ich im internet gefunden. ist eine inhaltsangabe zum 20. kapitel. hoffe du kannst mir weiterhelfen. danke schonmal im vorraus.

hi! wir haben dieses buch auch gelesen, aber ich hab das buch nicht mehr aber ich habe paar arbeitsblätter dazu. kasch du mir schnell sagen was das genau abspielt.?? ich kann dir dann sicher weiter helfen.

Die beiden distanzieren sich immer weiter voneinander

Was möchtest Du wissen?