Der Rhein

3 Antworten

In Deutschland gilt das Rechtsprinzip des Verbotsvorbehaltes. Soll heißen: Alles, was nicht ausdrücklich verboten ist, ist zunächst erlaubt.

Ich habe gehört, das es gesetzlich sogar erlaubt sein soll, dass man fast überall für eine Nacht zelten darf. Offenes Feuer ist i.d.R. verboten. Dafür gibt es speziell ausgewiesene Grillplätze.

Da hat sie wohl recht! Zelten im "freien" ist in deutschland überall verboten, wenn es kein camping platz ist oder kein vorgeschriebener bereicht. trotzdem solltest du dich vll mal irgendwo informieren ob es bestimme plätzchen am rhein gibt an denen du das vielleicht doch kannst.. möglicherweise kostet das ein bisschen aber das tolle feeling, ist es bestimmt wert ;)

Darf man nicht weil wildes Zelten verboten ist ganz egal ob deine Schwester das sagt oder was anderes sagt denn wildes Zelten ist überall verboten und nur auf Campingplätzen erlaubt und übrigens kann man Fragen viel besser verstehen wenn man ab und zu einen Punkt oder ein Komma einfügt.

Falsch! Wildes zelten ist dort verboten wo auch ausdrücklich darauf hingewiesen wird. Ansonsten gilt das Prinzip des Verbotsvorbehalts. Alles was nicht ausdrücklich verboten ist, ist zunächst erlaubt. Zunächst sollte man nämlich wissen ob man die Stelle auf der man zelten will, überhaupt betreten darf. Dann kann man weiter sehen. In Deutschland ist das Verbot des Wildzeltens nicht einheitlcih geregelt.

Also, keine falschen Weisheiten abgeben! ;o)

0
@HeymM

Wildes Zelten ist in Deutschland verboten, es wird allerdings meistens nicht geahndet. Ist meistens im Landesnaturschutzgesetz des jeweiligen Bundeslandes verankert. Und wenn das Land nicht dem Bund gehört, dann gehört es jemand anderem und dann ist die Sache eh Landfriedensbruch

0

Was möchtest Du wissen?