Ist der red nose pitbull die gefährlichste hunderasse der welt?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Natürlich werden einige Hunderassen speziell auf Aggressionen gezüchtet doch eine einzige Rasse als die gefährlichste Rasse abzutun ist Blödsinn besonders bei Verhalten ist immer die Erziehung ein wichtiger Punkt du kannst jede Taschenratte in ne Beißmaschine erziehen,nicht das es jmd sonderlich spüren würde und genauso bekommst du nen Pittbull zu nem Kuscheltier erzogen.

Nun zu solchen Spezialzüchtungen generell ich finde sowas absolut widerwärtig nicht nur in diese Richtung jeder richtige Rassehund ist total anfällig für genetisch bedingte Leiden weil es einfach unnatürlich ist gewisse Aspekte durch inbreeding und so weiter rauszuzüchten viele dieser irre teueren Rassehunde gehen grausam an Krebs zugrunde ein Mischling aus einigen der nicht überzüchteten alten Hunderassen ist das beste was man sich anschaffen kann.

Und falls es wirklich hier um dein Interesse an Hundekämpfen geht hoffe ich das du zwischen die nächsten beiden dazwischen fällst und lernst wie das ist.-.-

Falls nicht will ich kein böses wort gesagt haben ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DCKLFMBL
09.02.2016, 00:30

Mein Chihuahua ist keine "Taschenratte" erstens hasst er es, in Taschen zu sein! Und zweitens ist er keine Ratte! :-(

Ansonsten - super Antwort!

1
Kommentar von DCKLFMBL
09.02.2016, 00:39

Ja ich würde mir jetzt auch keinen mehr holen weil man damit ja Qualzucht unterstützt, aber auch kleine Hunde sind richtige Hunde!

1
Kommentar von DCKLFMBL
09.02.2016, 00:40

Sie brauchen nur den richtigen besitzer :-)

1

Genau so eine frage hast du schon mal zu einer anderen Rasse gestellt!

Ich sage es dir gerne noch mal: Du und deine provokanten fragen nerven langsam! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Völliger Blödsinn!

Oft wird sich die Frage gestellt, wie viel Tonnen Beißkraft ein Kampfhund hat. Diese kann pauschal nicht beantwortet werden. Die Medien versuchen zwar mit immer höheren Werten die Ängste der Bürger zu schüren, doch ernsthafte Untersuchungen zur Beißkraft der so genannten Kampfhunde gibt es nicht. Mitte der 1990er Jahre wurde erstmals mittels eines Transponders, der in einen Kauknochen integriert wurde, versucht die Beißkraft zu ermitteln. Insgesamt wurden 48 Hunde dabei untersucht, die sich auf sieben Rassen aufteilten. Das Ergebnis: Der Rottweiler konnte bis 1200 kp Beißkraft entwickeln, bei den einzelnen Rottweilern, die untersucht wurden, reichte die Spanne jedoch von 280 bis 1200 kp. Ein Retriever erreichte als Vergleich dazu eine Beißkraft von 480 kp. Der Mensch hat eine Beißkraft bis zu 1300 kp. Es kann also nicht pauschaliert werden, wie hoch die Beißkraft eines Hundes ist. Allerdings steigt sie mit zunehmender Größe des Hundes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

“Einen Löwen problemlos besiegen“ ?

Das halte ich für ein Gerücht. Woher hast Du denn diese Information?

Kein Hund auf der Welt kann im Zweikampf einen Löwen besiegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar die haben auch vier zahn reihen die immer nach wachsen wie bein Hai uuund die können sogar fliegen!

Bitte les dir mal gescheites wissen über Hunde an und lass diese unsinnige Fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Mensch ist die Gefährlichste Rasse der Welt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kannst du doch nicht ernst meinen so blöd kann kein Mensch sein.

Kein Hund der Welt hat eine Chance gegen einen ausgewachsenen Löwen. Pitbulls sind auch nicht die stärksten. Sie haben eine ungefähre Beißkraft wie ein Deutscher Schäferhund. Nichts besonderes also.

Du stellst nur solche Fragen, suchst du eine Rasse die du als Kampfhund benutzen willst oder was ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was für ein Quatsch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
09.02.2016, 11:46

Der User ist inaktiv, aber seine kranken Fragen werden nach "Prüfung" freigegeben. Das sagt auch einiges über die "Prüfer" aus. Peinlich, sowas. Fremdschämen für den GF-Support ist angesagt.

8

Jeder Hund ist nur so Gefährlich, wie sein Besitzer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiraAnui
09.02.2016, 13:44

Ich bin definitiv gefährlicher als meine Hunde :)

3

eigentlich ist es ja unnötig auf Fragen von diesem User zu antworten, aber dennoch ...

Ich hatte bis vor kurzem einen Rednose Pitbull (leider ist er mittlerweile verstorben). Der hatte ständigen Kontakt zu Kindern, anderen Hunden, Katzen, Meerschweinchen und Kaninchen. Da gab es nie Probleme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch ihre wie zu vermuten ist enorme Aggrisivität und durch solch eine Beisskraft und wie du es sagtest ubglaubliche Muskulatur kann dieser Hund eine riesen Gefahr darstellen welches andere Hunde nie machen würden , in diesem Außmass z.B. ihr Herrchen beißen mit so verherenden folgen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
09.02.2016, 13:24

Noch son Schmarrn.

4
Kommentar von Draze
09.02.2016, 19:10

Wie du meinst

0

Stellst du nur so fragen ? Scheinst dich brennend für Hundekämpfe zu interessieren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei solchen Fragen kann man nur eins machen, melden was das Zeug hält.

Rhodesian Ridgeback wurde zur Löwenjagt genommen und das auch nur mit 2-3 Hunden. Glaubst du im ernst das sie die Muskulatur und die Beißkraft ändert, nur weil die Nase nicht schwarz sonder rot ist? Das ist sowas von lächerlich.

Troll dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eggenberg1
09.02.2016, 09:58

ich denke , der sucht einen  "beschützerhund "   darum diese ganzen  fragen

1

Was möchtest Du wissen?