der rasenmäher. eine frage dazu.

6 Antworten

Deinem Text entnehme ich, daß du wissen möchtest was der Unterschied zwischen Gemisch und Getrenntschmierung bei 2-Taktern ist. 

Gemisch ist für alte und kleine Motoren normal. 

Getrenntschmierung hat für neuere (auch schon lange) Motoren den Vorteil, daß du bei Fahrzeugen pro Kolbenhub einen Ölklecks in den Zylinder bekommst. Denn bergab gibst du ja normal kein Gas. Der getrennte wird weiter geschmiert und der mit Gemisch leidet, da er ja seine Schmierung im Sprit hat, den bekommt er aber nicht. Außerdem geht Gemisch nach paar Monaten "kaputt" und müsste aufgeschüttelt werden. Heb mal nach dem Winter deinen Roller hoch und schüttel. ;) 

Ich hoffe ich konnte helfen.

Ein großer Vorteil von Zweitaktern liegt darin auch bei Hanggrundstücken in Schräglage mähen zu können ohne die Gefahr eines Kolbenfressers da der Zylinder durch das Gemisch immer geschmiert wird, während der Viertakter außer bei teuren Spezialmähern die über eine entsprechend starke Ölpumpe verfügen, Schmierprobleme bekommen die zum Motortotalschaden führen

Der Rasenmäher hatte einen Zweitaktmotor. Zweitakter sind billiger in der Herstellung, weil sie viel weniger bewegte Teile haben (Keine Nockenwelle, Ventile, Ölpumpe). Zweitakter brauchen etwas Öl im Sprit, um die Schmierung des Motors zu gewährleisten. Dafür muß man keinen Ölwechsel machen.
Du hast wohl einen Viertaktmäher. Die brauchen ab und zu einen Ölwechsel und auch die Ventile müssen ab und zu eingestellt werden. Viertakter haben eine bessere Verbrennung und einen geringeren Verbrauch.

Was möchtest Du wissen?