Der Rapper Bushido möchte die AfD wählen - Eure Meinung dazu und welche Idee steckt dahinter?

15 Antworten

Der Rapper Bushido wollte auch schonmal eine eigene Partei gründen.

http://www.bild.de/unterhaltung/leute/bushido/ruepel-rapper-will-eigene-partei-gruenden-24643364.bild.html

und Kollegah will aktuell Bundeskanzler werden.

http://www.bild.de/regional/berlin/kollegah/bietet-sich-als-kanzler-an-52251078.bild.html

Merke: manchmal erzählen Rapper auch Blödsinn. Ich kenne das Video, in dem der Abmahn-Gangster sagt, dass er die AfD wählen möchte, das Video ist ja schon ein paar Tage älter. Es ist sehr offensichtlich nicht ernst gemeint, es wirkt auch so, als wenn er da auf irgendwelchen Substanzen ist. Als gläubiger Moslem würde er sich mit einer AfD-Wahl ins eigene Fleisch schneiden, aber am Ende des Tages ist es seine Sache und geheim, was er wählt. 

Vielleicht räumt die AfD auch mal in der Servicewüste Deutschland auf (vor allem Post und Telekom), das wäre dann auch in Bushido's Sinne. :)

seh ich ähnlich. Bushido ist ja kein kritisch denkender politischer Geist. Er will einfach nur Kohle machen, indem er mit marktigen Dreck um sich schmeißt. Er ist eng eingebunden in die berüchtigte Berliner Libanesen-Familie Abou-Chaker. Clan-Mitglied Arafat Abou-Chaker ist sein "Pate" und testamentarischer Alleinerbe.

Sogar falls er mit der AfD wirklich liebäugelte, dann deshalb, weil er seinen eigenen Wahnvorstellungen aufsitzt - er hält die AfD evt für schwulenfeindlich oder rechtsextrem, und das gefiele ihm.



2

wir leben in einer demokratie und da hat jeder das recht, die partei zu wählen, die ihm gefällt. dazu geört aber auch, so tolerant zu sein, dass man solche entscheidungen respektiert auch wenn man selbst total dagegen ist.

die erfahrung lehrt (z.b. piraten) dass parteien mit exotischen, radikalen oder bizarren programmen nur dann ein kurzes strohfeuer öffentlicher wahrnehmung und aktivität überleben, wenn sie auch fundierte politik machen anstatt stammtisch-parolen zu penetrieren.

ob die afd auf dauer mehr kann als nur ihre führungskräfte zu zermürben, wird sich zeigen.

1. ist das Monate her
2. Hat er in einem Video, die Aussage bereits damit dementiert, dass er sagte er gehe nicht wählen, da keine Partei seine Interessen vertritt
3. Alleine schon, wie er in diesem Video gesagt hat, dass er die AfD wählt müsste doch schon ein Anzeichen dafür sein, dass es definitiv nicht stimmt...

Was möchtest Du wissen?