Der polizei die tür öffnen?

10 Antworten

Also wenn das Haus hellhörig ist, desto leiser ist damit automatisch die Zimmerlautstärke.

Es gibt keine Dezibelangabe oder sowas, was Zimmerlaustärke angeht.

Ab 22 Uhr ist Zimmerlautstärke angesagt, die bedeutet, man hat es nur noch innerhalb dieses Zimmers zu hören.

Je dünner die Wände, desto leiser der mögliche Lärm. Das geht in anderen Fällen soweit, dass man bei hellhörigen Häusern in der Nacht nicht mehr duschen kann, ohne dass das eine Lärmbelästigung ist.

Und wenn der Nachbar den Lärm hört, wars keine Zimmerlautstärke, ganz einfach, oder?

Also rückt die Pozelei an und ja, Du bist der Störer. Du störst und diese Störung wird abgestellt.

Dazu verschafft man sich auch Zutritt zur Wohnung - das ist komplett gesetzeskonform.

Und nein, es braucht keinen Durchsuchungsbeschluss. Betreten ist nicht gleich durchsuchen und das Betreten ist ohne richterliche Anordung möglich.

Zudem:

Man sieht dich im Bett liegen, regungslos, während Musik läuft. Da könnte etwas nicht stimmen mit Dir, da wird aufgebrochen - nennt sich "Verdacht der hilflosen Lage" - ist nämlich nicht ganz normal, dass man bei Musik pennt und sich nicht regt, wenns bolltert.

Alles komplett ok soweit.

Meine frage ist: was kann ich gegen die nachbarn machen

Nichts. Du hast da jetzt einen Ruf weg. Das problem ist jedoch, der hat zweierlei Ursachen.

1.) Vorurteile - aufgrund Deines Aussehens. Das hast Du angesprochen, spielt sicherlich eine Rolle, gerade bei Leuten, die etwas älter und erheblich konservativer sind.

2.) Bestätigung - Du machst Tam Tam. Wie gesagt, Zimmerlautstärke bedeutet, im Zimmer nur zu hören - und wenn die Wände nur aus Papier sind, ist dabei von Dir zu berücksichtigen, es ist keine Begründung, dass Du lauter sein darfst.

Du könnest in Zukunft versuchen, leiser zu sein.

und vorallem ist es nicht zu viel die tür aufzubrechen

Ist ok gelaufen - alles normal

und mich anzuzeigen

Darf man, wenn Du zu laut bist.

obwohl niemand aus meinem stock etwas mitbekommen hat.

Was nichts ausmacht, egal, wer es mitbekommen hat, kann was dagegen machen. Zudem - Schall fällt, den hört man unter Dir besser als neben oder über Dir.

Ich möchte dass die leute die involviert waren inkl polizei einen denkzettel bzw strafe bekommen

Wieso? Weil Du zu laut warst?

(vor allem die nachbarn wegen Verleumdung

Wieso das? Wenn man es außerhalb Deiner Wohnung gehört hat, warst Du das auch - und ach ja, sei sicher, die Polizei wäre, wenn sie nichts gehört hätte, wieder gegangen. Auch die haben es gehört.

ich weiß eben nicht gegen was und wie ich sie anzeigen kann).

Wegen nix.

und drohten mir eine hausversammlung zu organisieren aus der ich ausgeschlossen bin um mich aus dem haus zu bekommen.

Jap, das ist möglich.

Da treffen sich die Nachbarn in einer Kneipe um die Ecke oder bei einem der Nachbarn in der Wohnung und danach wird der Eigentümer, der für den Hausfrieden veranwortlich ist, versucht gemeinschaftlich dazu zu bewegen, Dir beizubiegen, dass Du gefälligst in Zukunft absolut unhörbar und total leise, friedlich, freundlich und abwaschbar zu sein hast.

Schafft der das nicht, wird man von Seiten der anderen Mieter einen Gang höher schalten, die mindern die Miete des Eigentümers.

Das bedeutet, die Mieter zahlen dem dann weniger Miete, weil er mit Dir als Lärmquelle nicht fertig wird, mit der Begründung, ihre Wohnqualität leidet darunter, dass Du zu laut bist.

Wenn dem das dann egal ist, bekommt der halt weniger. Aber das wird so nicht laufen. Also wird der Dich abmahnen, leise zu sein - wir erinnern uns, Zimmerlautstärke..... egal wie papierdünn die Wände sind .........

Wenn das nichts fruchtet, ein weiteres mal, dann nochmal und dann, tja, so leid mir das tut, flattert letzten Endes die Kündigung ins Haus, dem bleibt dann gar nichts anderes übrig.

Unterschätze bitte nicht die Macht der Hausgemeinschaft, die kann Dir (und dem Vermieter) ganz schön zusetzen.

Also mein Rat, Du bist in Zukunft leise, also so ganz leise, so dass man von Dir außerhalb Deiner Wohnung nichts mehr hört. Musik kann man auch mit Kopfhörer hören, wenn man sie lauter genießen will, genau dafür gibts die Dinger.

  1. Die Polizei darf auch deine Tür aufbrechen. Vor Allem hätte ja was passiert sein können, da du schlafend im Bett gesehen wurdest.
  2. 2. Was willst du anzeigen ? Das die Nachbarn sich von deiner Musik nach 22 Uhr belästigt fühlten ?

Jeder hat ein anderes Verständnis für Lautstärke.

Entschuldige dich bei den Nachbarn und höre in Zukunft deine Musik über Kopfhörer. Mach sie aus, wenn du schlafen gehst.

18

Für das Aufbrechen brauchts aber schon einen guten Grund.

1
1

die musik war so laut wie ein fernseher wenn überhaupt

entschuldigen werde ich mich sicher nicht!

anzeigen will ich dass die Nachbarn lügen über mich erzählen dass sowas erst passieren kann

0

Die Polizei hat vollkommen Gesetzeskonform gehandelt. Hier war durch die gegebene Situation eine Notlage nicht auszuschließen.

Scheinbar hat sich jemand durch die Musik belästigt gefühlt. Hier hilft scheinbar nur eine offene Kommunikation mit den Nachbarn.

Die Nachbarn sind nicht berechtigt die Wohnung zu betreten. Die Polizei bei o.g. Sachverhalt sehr wohl...

1

Das mit dem kommunizieren hab ich ja versucht wie man es aus meiner frage rauslesen kann

0

Falsche Unterstellung des Nachbarn wegen Lärmbelästigung.

Hi. Ich habe einen Nachbarn der mir andauernd Lärmbelästigung unterstellt und schon mehrmals die Wohnungsgenossenschaft benachrichtigt hat. Mir wird dauernd vorgeworfen, -dass ich die ganze Nacht rumbrülle(Klar, ich sitz' auf'nem Hocker und schreie die ganze Nacht lang rum>_>), -mit einem Kickertisch Krach mache(Ich habe nicht mal einen, wie auch in'er 1Zimmerwohnung..), -schon mehrmals die Polizei bei mir war(..die war nicht ein einziges mal da. Weswegen auch?)

Der Typ der mir das dauernd unterstellt, wohnt über mir und kam einmal runter und klingelte gegen 23Uhr. Da lag ich im Bett und habe ein Buch gelesen. Ich bin also zur Tür und der Typ schnauzt mich voll, dass ich ruhig sein soll... Ich wusst' garnicht was der von mir wollte.. Abgesehen davon hat der bis spät in die Nacht seinen Fenseher oft so laut, dass ich meinen eigenen kaum höre.. Ich habe damals ein Schreiben der Wohngenossenschaft erhaten, wegen Lärmbelästigung.. Bin in Widerspruch gegangen und habe denen gesagt, dass weder die Polizei bei mir war. ("Ja, weil sie die Tür nicht geöffnet haben" - Klar, die Polizei zieht auch schnell wieder ab, wenn man die Tür nicht aufmacht>_>), ich keinen Kickertisch habe und auch nicht rumschreie. Die haben mir dann geglaubt. Jetzt kam aber auf einmal eine fristlose Kündigung und ich soll die Wohnung binnen 2 Wochen räumen! Was kann ich denn gegen sowas tun?

...zur Frage

Darf die Polizei in meine Wohnung wenn sie wegen Grasgeruch gerufen werden?

Hey, ich habe nächste Woche sturmfrei und habe vor mit ein paar Leuten zu kiffen. Dürfte die Polizei in mein Haus, wenn die Nachbarn sie rufen und ich an die Tür gehe und die merken, dass ich vollkommen breit bin und denen der Rauch quasi entgegenkommt? Ich weiß normalerweise brauchen sie einen Durchsuchungsbeschluss aber die dürfen bei hinreichenden Tatverdacht ja auch einfach in den Kofferraum schauen.

...zur Frage

KANN NICHT WEGEN NACHBARN SCHLAFEN ,POLIZEI ANRUFEN?

Ich lebe im ausland und bei mir ist es 2:58 in der nacht meine nachbarn haben eine echt laute party, ich kann nicht einschalfen und mein kind auch nicht. Soll ich die Polizei anrufen, aber meine nachbern sind aggressive menschen und ich will kein stress mit dennen, dürfen die nachbarn fragen wer die polizei verständigt hat?

...zur Frage

Nachbarn anschwärzen?

Ist es in ordnung nachbarn wegen lärmbelästigung durch zu laute musik ab 22 uhr beim vermieter anzuschwärzen?

...zur Frage

Jemanden ohne "Vorwarnung" abschleppen lassen?

Ich frage heute mal für einen Familienangehörigen etwas!

Folgende Situation: Mein Onkel wohnt in einem Haus in einem kleinen Ort direkt neben einem häufig genutzten Vereinsheim. Dieses wird mehrmals pro Woche von diversen Vereinen, aber auch oft von Privatpersonen genutzt, die darin Feiern ausrichten. Das Problem ist, das die dazugehörige Parkfläche sehr knapp bemessen ist und es daher immer wieder vorkommt - gerade wenn größere Feiern mit vielen "Ortsfremden" sind - , dass Leute vor der Hofeinfahrt meines Onkels ihr Auto abstellen oder sogar ganz dreist AUF seinem Hof vor der Garage parken. Da mein Onkel tlw. Bereitschaftsdienst hat und auch schon mal spätabends spontan raus muss, nervt es ihn langsam gewaltig, erst jedes Mal rüber zu laufen, den Verantwortlichen zu finden und zu warten, bis dieser sich bequemt, sein Auto beiseite zu fahren.

Jetzt ist die Frage, ob mein Onkel das nächste Mal einfach einen Abschleppdienst rufen dürfte, obwohl er ja weiß, wo sich der Verursacher aufhält. Seine Hoffnung ist, dass sich das rigorose Vorgehen im Ort herumspricht und die entsprechenden Veranstalter besser darauf achten, dass niemand seinen Hof zuparkt...

Hat damit jemand Erfahrung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?