Der Notar hat zusammen mit dem "Erblasser" zuhause das Testament besprochen und aufgesetzt. Jetzt bist er tot und ich bekomme keine Auskunft als Nichtverwandte?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Notar wird dich über alle Punkte des Testaments, welche dich betreffen informieren. Mit allem Weiteren hast du ohnehin nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollte ein Notar einer Person, die nicht zu den gesetzlichen und wohl auch nicht zu den testamentarischen Erben gehört, eine Auskunft erteilen?

Wenn Du gesetzlicher Erbe bist: Kind, Ehefrau, Mutter/Vater, oder wenn es die Vorgenannten nicht (mehr) gibt, Bruder Schwester, bist, kannst Du zum Nachlassgericht gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nichts vom Notar hörst, hast du auch nichts geerbt, ganz einfach!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du gehörst nicht zur Familie - da ist es doch ganz  normal,  dass Du keine Auskunft bekommst. Solltest Du im Testtament  erwähnt worden sein, dann wirst Du es vom Notar erfahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich schätze der Erblasser ist gestorben und nicht der Notar, oder ?

Der Notar wird irgendwann das Testament eröffnen und die Erben zusammenrufen. Wenn du nicht dabei bist, dann wurde Dir nichts vererbt ...
Als Nicht-Familienmitglied bekommst Du logischerweise keine Auskunft.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?