der neue hund

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nicht jeder Hund verarbeitet seine Vergangenheit mal eben so. Für mich hört sich das so ein bisschen an wie Überbrückungsverhalten - meine Hündin fiebt und flötet bei starkem Stress nämlich auch gerne vor sich hin. Versuch das selbst mal: Wenn du extrem unter Stress stehst, einfach los zu jammern - ist ein bisschen wie "ins Kissen schreien". Man baut seinen "Druck" ab). Könnte sein, dass deine Hündin dieses Verhalten ritualisiert hat und es ständig zum Stressabbau tut (dasselbe Problem hatte meine Hündin übrigens mit Pinkeln - na? wer von uns beiden ist jetzt wohl "ärmer" dran? ;)

Das ist jetzt natürlich alles nur geraten - ich kann schließlich den Hund nicht sehen und einschätzen... Wirklich helfen wird dir hier niemand können, das beste wäre, wenn du zu einem richtigen Verhaltenstrainer gehst.

Du musst schließlich auch den Hund verstehen - er befindet sich plötzlich in einer anderen Welt. Damit klar zu kommen braucht Zeit und vor allem die liebevolle und konsequente Führung durch den Besitzer. Vielen solcher Hunde tut es auch mal ganz gut wirklich eingeschränkt zu werden - damit meine ich nicht, den Hund anzumeckern, wenn er fiebt, sondern dein Verhalten ihm gegenüber generell zu ändern: Nach dem Motto - du tust nichts was ich nicht will. Also wirklich nichts. Du bestimmst wo der Hund liegt, steht, wann sie spielt und womit und wo sie hin geht. Sie darf sich nicht ohne deine Erlaubnis anderen Hunden oder Menschen nähern, oder überhaupt in irgendeiner Form die Richtung vorgeben.

Das ist aber nur ein Aspekt. Man muss wirklich eine gewisse Einstellungsänderung durchmachen (je nachdem welche Einstellung mal hat). Viel Spaß dabei ;)

taigafee 24.03.2012, 14:12

da schließ ich mich an!

0

Hallo,

der ist noch sehr jung & wurde aus Rumänien importiert? Na, der vermisst mit Sicherheit und sehr stark seine Mutter. In Rumänien gibt es ja einen Haufen Straßenhunde und ich denke, der hat da mal dazugehört, bis eine deutsche Hilfsorganisation ihn nach Deutschland gebracht hat, oder? Weißt du denn überhaupt, wie alt er ungefähr ist? Helfen wirst du ihm nicht können, aber du kannst ihn beruhigen und ihm sozusagen eine zweite Mutter sein. Eben sehr viel unternehmen, mit ihm spielen und ihn verwöhnen. Wenn er älter ist, wird er das nicht mehr machen. Aber vielleicht wird das noch zwei bis drei Monate dauern ... Der arme kleine kerl ._. LG

KittyVienna 24.03.2012, 11:10

NEIN ... der hund ist ausgewachsen, 15 MONATE alt ... es ist KEIN WELPE ... ich war schon beim tierarzt und sie ist TOP FIT !!!!!!!!!!!!!

0
Mercielle 24.03.2012, 11:13
@KittyVienna

Hättest du ja dazu schreiben können & ich habe nicht erwähnt, dass er verletzt ist, sondern dass er vermutlich seine Mutter vermisst.

0
KittyVienna 24.03.2012, 11:19
@Mercielle

ja sry ... das ist mir erst im nachhinein aufgefallen ... aber kaum schreibt man 'aus rumänien' hat man den hund gleich illegal von der hundmafia am parkplatz gekauft ... dass man ihn aus nem tierheim dort geholt hat ... auf die idee kommt niemand -.- ...

0
Mercielle 26.03.2012, 17:05
@KittyVienna

Oh Mann, les' doch mal richtig. Ich habe doch nicht behauptet, dass ihr den Hund wahrscheilnich aus einer Hudnemafia habt! Dann würde ich hier 'nen Zirkus veranstalten und dir meine Meinung dazu sagen :b

0

vielleicht will er mehr aufmerksamkeit. Spiel ein bisschen mit ihm oder mach einen langen spaziergang, so dass er richtig müde wird. Sollte es sich dann nicht bessern, würde ich zumindest mal beim tierarzt anrufen. Viel glück :-)

KittyVienna 24.03.2012, 11:11

der hund bekommt genug aufmerksamkeit ... es sind beide 24h mit mir unterwegs ... arbiet, uni usw !!!! mittags bin ich 1 1/2 stunden unterwegs ...meine ganze mittagspause quasi

0

wir haben auch so ne quietsche... also bei uns ist aufgefallen, er macht das nur bei den leuten, vor denen er kein respekt hat.. vll sieht er euch als rudel und nicht als rudelführer?

Was möchtest Du wissen?