Der Neue der Mutter nimmt Methadon, wie kriege ich meine Tochter dort raus?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Besprich das mit dem Jugendamt - und das Kind muß auf alle Fälle vom Richter angehört werden, mit acht Jahren ist sie durchaus in der Lage, ihre Wünsche zu äußern.

ich dachte ein Kind wird überhaupt erst ab 12 jahren oder gar noch älter angehört...

0
@ninaundoli

Nein, ab zwölf oder vierzehn kann es mehr oder weniger selbst entscheiden, bei wem es wohnen möchte. Aber angehört werden muß es schon ab sieben (?) (wenn auch mit einem "Vormund", der die Rechte des Kindes wahrt und auch nur im Richterzimmer und ohne Eltern).

0

bin nicht dazu gekommen zu editieren, muß weiter ausholen..,also wenn sich der Zustand des Freunds nicht innerhalb von einigen Wochen verbessert, dann mußt Du auf jeden Fall zum Jugendamt. Es kommt halt auch drauf an, wann der Typ ins Programm kam...Ich denke das braucht ein bisschen Anlaufzeit, aber wenn das länger schon so geht, dann untermnimm was. Also wenn die Kleine immer heult wenn sie Dich trifft, dann geb sie nicht mehr zurück, sondern geh sofort mit ihr zum Jugendamt. Versuch einen Termin unter der Woche zu machen und die Kleine mitnehmen.

sie heult nicht, wenn sie mich trifft, sondern wenn das thema auf den "stiefvater kommt, oder die Heimfahrt in absehbare nähe kommt, letzte woche hat sie 2 stunden so herzerdrückend geheult...

0

also, wenn der freund methadon nimmt und sonst nichts anderes, hast Du nicht den hauch einer Chance. Anders sähe es aus, wenn andere illegale Drogen dazu kommen würden. Das ist aber auch gut so, ich kenne einige ordentliche Methadon-Patienten, denen kann man jederzeit Kinder anvertrauen. Mach Dir mal keine Sorgen....

metadon nimmt er seit min.5 Jahren. Er schlägt meine Tochter, wo ist denn das deutsche Recht, wenn ich da nicht den hauch einer chance hab? Er nimmt auch richtige drogen, meine kleine erzält im waschbecken im bad sind immer braune flecken, wenn er drinne war????? ich kenn mich da nicht aus, aber das ist bestimmt das was vom löffel tropft?!? sie erzählt, wenn er im bad war, kommt er mit glaßigen augen raus, aber das meta ist zum trinken...er schlägt ihr eine gitarre auf den kopf. mit ordentlich hat das meiner meinung nach nicht zu tun...da MUSS ich mir sorgen machen, dem ... sollte man sogar den Hund wegnehmen. der arme köter wird immer angebunden in der wohnung an der türklinke, damit er sich ja nicht bewegen kann...wenn meine kleine nicht mit ihm gassi geht, wenn sie von der schule kommt, kriegt se schläge...also zu den ordentlichen metadon menschen gehört der bestimmt nicht.

0

Zusammenbruch in der Schule, wegen zu viel Stress, was kann ich tun?

Also

ich wohne beim meinem Vater und meiner Stiefmutter zusammen mit zwei kleinen (Stief)brüdern.

Ich ertrage das Leben eigentlich nicht mehr. Ich habe eigentlich immer bei meiner Mutter gewohnt und meinen Vater immer nur selten besucht. Dann wurde meine Mutter krank und mein Vater hat immer wieder versucht uns zu sich zu holen. Das hat aber nicht geklappt bis meine Mutter sich versucht hat das Leben zu nehmen. Dann mussten wir direkt zu meinem Vater ziehen. Das Jugendamt meinte wir sollten als Familie eine Therapie machen, um mit der ganzen Situaution besser umgehen zu können. Das schlug mein Vater aber aus. Ebenso brach er meine Verhaltenstherapie ab, die schon seit Jahren läuft und auch sehr viele Erfolge erzielt hat. Naja mein Stiefbruder ist geistig behindert, das war am Anfang kein Problem, er ist sehr herzlich und offen und wollte dann viel mit mir spielen, das habe ich auch gemacht. Aber irgendwann fing er an mir ständig hinterher zu laufen und lässt mich keine Sekunde mehr alleine. Ich kann nicht mal auf's Klo gehen. Meine Familie kümmert das alles nicht. Ich bekomme dann noch eher Ärger, weil ich ihn aus meinem ZImmer schleppe und er dann heult. Gespräche und co können auch nicht geführt werden und ich kann mein Zimmer auch nicht abschließen.

Ich sitze mittlerweile bis um 1 Uhr nachts oder so an den Hausaufgaben, weil ich früher keine Ruhe habe. Einschlafen klappt dann auch nie wirklich. Ich nehme schon regelmäßig Tabletten zum Einschlafen (also Reisetabletten, die irgendeinen Wirkstoff haben, der dazu führt, dass man einschläft, aber die bringen langsam auch nichts mehr).

Ich bin sehr oft einfach müde und vollkommen fertig. In der Schule bin ich neulich schon zusammengebrochen. Dann habe ich mit meinem Lehrer über die ganze Situation gesprochen, das wollte ich vorher nie, weil ich mit meinen Problemen eigentlich alleine fertig werden wollte. Das Gute ist, er würde mich unterstützen, weil ihm und den anderen Lehren schon aufgefallen ist, dass ich immer mega fertig bin und kaum noch klar komme... Ich leide auch immer wieder unter Atemnot und der Hausarzt konnte nichts finden, also ich muss zum Facharzt und wenn der auch nichts findet zum Psychiater...

Ich war auch schon richtig oft beim Jugendamt, da liegt das Problem: ich habe früher immer mächtig übertrieben, als es um die Frage ging, bei wem ich wohnen sollte und habe teilweise auch einige Lügen erzählt. ABER ich konnte meine Mutter damals nicht einfach alleine lassen... Tja heute glaubt man mir nicht mehr, wenn ich etwas schlechtes über meinen Vater erzähle.

Was kann ich tun, ich halte es bei meinem Vater echt nicht mehr aus.

...zur Frage

gemeinsames Sorgerecht darf Vater ohne was zu sagen wegziehen?

Hallo ihr lieben ich rief gestern bei meinen ex-freund an der bei seiner mutter lebte, da erfuhr ich das er mit einer mir fremden Frau die 4 kinder hat zusammengezogen ist und das er eine neue Handynummer hat...so das ich ihn nicht erreichen kann, weder zu ihm hinfahren kann...seine Mutter hat mir dann seine handynummer erst gegeben...weil ich nachfragen wollte wie es unseren sohn geht da er einige Feiertage bei seinen Vater verbringt.

Darf er das? Ich konnt die ganze nacht nicht schlafen...

...zur Frage

Meine Ex unterstellt mir ich hätte unsere Tochter geschlagen.

Also, ich Fang mal so an. Ich bin 28 Jahre und getrennt lebend (noch verheiratet). Wir haben eine gemeinsame Tochter (4,5 Jahre) und seit fast 4 Jahren nicht mehr zusammen. Ich habe 50% Sorgerecht, meine Frau verlassen und bin gegangen wie unsere Tochter 8 Monate alt war. Dann hatten wir leider 9 Monate keinen Kontakt. Dann haben wir unsere „Beziehung“ Freundschaftlich wieder in den Griff bekommen und der Kontakt war regelmäßig da. Dann konnte ich die Lütte von Dezember 2010 bis August 2011 nicht regelmäßig zu mir holen was sich danach änderte, dann hatten wir seit August wieder alle 14 Tage die kleine bei uns. Mitte November dann mit einmal sagte mir meine Ex das die Lütte nicht zu mir wolle da ich sagte sie sei böse als sie bei mir war. Ich räumte ein so etwas gesagt zu haben wenn sie bockig Hallo, also ich Fang mal so an. Ich bin 28 Jahre, Getrennt lebend (noch verheiratet) und wir haben eine gemeinsame Tochter von 4,5 Jahren. Ich habe 50% Sorgerecht und dachte bis gestern das wir (meine ex und ich) ein vernünftiges Verhältnis haben. Ich habe meine Familie verlassen wie meine Tochter 8 Monate alt war, wir hatten gute 9 Monate keinen Kontakt nach unserer Trennung. Dann haben wir unsere "Beziehung" in den Griff bekommen und ein freundschaftliches Verhältnis aufgebaut. Dann konnte ich mich seit Dezember 2010 bis August 2011 nicht richtig um sie kümmern. Das heißt es gab nicht die Möglichkeit sie zu mir zu holen, habe sie aber regelmäßig besucht. Nun war, aber nach wenigen Minuten war alles wieder gut und es war nur ein mal. Dann habe ich sie noch einmal übers WE bei mir gehabt und wie ich sie Sonntag Abend zu ihrer Mutter zurück gebracht habe ist die Lütte zu ihrer Mutter auf den Arm gesprungen und gefragt " IST PAPA NICHT MEHR BÖSE???" das waren genau ihr Worte. Ich fragte meine Ex was das soll was da los ist, sie sagte sie wüsste es nicht und schob es auf die Phantasie einer 4 jährigen halt. Dann wollte Die Lütte nicht mehr zu mir. Darauf habe ich einen Anruf vom Jugendamt bekommen. Meine ex hätte um einen Termin gebeten zum Gespräch der Klärung da das Kind nicht zu mir wolle. Ich willigte ein und gestern war dann der Tag. 15Uhr beim Jugendamt. Von meiner Ex kam kein Anruf das ich an den Termin denken soll oder die 2 Abhole und wir gemeinsam zum Jugendamt fahren. Das hat mich schon stutzig gemacht da ich es anders kenne von meiner Ex. Nun bin ich da rein beim Jugendamt, meine Tochter kam auch sofort und ist mir auf den Arm gesprungen. Ich habe meine Ex begrüßen wollen, keine Reaktion, kein Hallo. Dann wurden wir in einen anderen Raum gerufen während die kleine vorn spielte. Die Frau vom Jugendamt sagte "vielen dank das sie beide erschienen sind usw. und sagte wir sind heute hier um 2 Themen zu besprechen" (ich wusste von einem) Ich unterbrach sie und sagte " also wir verstehen uns privat sehr gut, wir haben kein Streit und wissen beide worum es geht" Darauf meine Ex keifend "Ach ja!?!? Davon weiß ich nichts"

...zur Frage

Schenkung von Geld aus dem Erbe der Mutter an Ex-Frau

Ich habe von meiner Mutter Geld geerbt. Einen Teil davon möchte ich meiner Ex-Frau schenken. Welche gesetzlichen Regelungen sind zu beachten?

...zur Frage

Kindesverwahrlosung

Mein bester Freund ist Vater eines 6 Jährigen Sohnes. Da er von seiner ex getrennt lebt und sie sich das sorgerecht teilen sieht er seinen sohn nur ab und zu. Er ist wirklich ein guter Vater wenn sein Sohn bei ihm ist will er nicht mehr zurück zu seiner Mutter. Jetzt hat er plötzlich nachricht bekommen und fotos worauf zu sehen ist wie der kleine bei seiner Mutter leben muss.

Hier kann man nur noch von verwahrlosung sprechen die wohnung ist dreckig ohne ende die möbel teilweise kaputt und eine gefahrenquelle. Sie schiebt den kleinen ab und lässt ihn bei ihrem neuen lebenspartner währedn sie party machen geht. Auch unregelmässige mahlzeiten oder das auslassen dieser sind der Fall. Er hat Sorge das er seinen Sohn nicht mehr wiedersehen darf wenn er das dem Jugendamt meldet.

Wer sich dabei auskennt oder ähnliches erlebt hat schreibt bitte ganz Fleissig.

Danke an alle die dies lesen und mir ihr wissen teilen damit ich ihn damit unterstützen kann.

...zur Frage

Unterschlägt mein Vater das Kindergeld?

Hallo ich bin Tobi bin 15 Jahre alt und habe einen älteren bruder (17) und eine kleinere Schwester (12). Meine Eltern sind geschieden und mein Vater hat das Sorgerecht. Mein Vater ist arbeitslos und bekommt Kindergeld. Mein Vater kauft NIX mit dem Kindergeld! Ich weiss nicht was er damit anstellt. Mein Kühlschrank ist leer und mein Vater gibt 50€ im Monat für essen aus!! Wir haben nur Brot und Wasser.. das andere was er mit diesen 50€ kauft sind normale Haushaltssachen wie Zucker,Wasser,Caffee,Brot usw. Ok.. 50€ gibt er im MONAT aus.. wo ist das andere geld? für 3 kinder bekommt er 558€. das geht schon seit 2Jahren so!! Meine Mutter kauft uns sachen und versogt uns während mein vater nur am Geld stapeln ist.. Das ist Starfbar oder? Ich habe mich nie getraut es in der Schule zu sagen das ich nix habe.. Was kann ich tun um ihn das Kindergeld zu entziehen? Ich brauche dringend Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?