Der Nachbar macht zuviel krach... Wand schalldicht machen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Au weia, dias...,

ich befürchte mit "Dämmplatten" ists nicht getan. Solche Dämmplatten bestehen in der Regel aus Luftkapilaren (Styropor u.ä,), weil stehende Luft Wärme  am besten stoppt (wie die Doppelfenster).

Schall bedarf aber meines Wissens Masse, um wirkungsvoll gedämmt zu werden. Die Wand nun deshalb zu verblenden, um Masse zu erzeugen, scheint unverhältnismäßig. Dann schon eher Metallplatten an die Wand? Mit Depafit oder Wärmedämmplatten wäre euch ganz sicher nicht geholfen..

Und jene Schalldämmplatten, die ich hierzu eben fand, dürften wohl eher zur Unterdrückung von Schallreflexionen in Räumen dienen (wie in Tonstudios) als zur Schallisolierung.  Ich vermute, das die Materialmasse den Krach noch am verlässlichsten abschirmt.

Na, vielleicht findet sich hier ja noch ein Akustiker oder Bauphysiker? :- )

Ich dachte auch an einen sachlichen Austausch mit dem Störer, doch ich erinnerte mich an einen sehr unzugänglichen Nachtskrachmacher in unserer alten Nachbarschaft. Da war jedes Wort vergebens. :- (

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen, dass du ihm eine klare Ansage machst! Und wenn er daraus nicht lernt würde ich zum Gegenangriff ausholen. Natürlich nur so, dass dir keiner rechtlich gesehen etwas anhaben kann. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht einfach mal mit dem Nachbarn reden, vll kann man ja einen Kompromiss oder eine Lösung finden.

Mfg Joans

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede mit dem Nachbarn,warum er das tut.Oder zieh um oder ......mache ihm klar,das du das nicht weiter dulden wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?