"Der Mensch ist ein wertorientiertes, bewusstes und freies Wesen" - kann damit jemand etwas anfangen?

5 Antworten

Hallo!
Also ich würde mit dem "bewussten" Wesen anfangen. Das ist ja die Grundvoraussetzung für alles andere.
Der Mensch ist sich - im Gegensatz zu den meisten Tieren - seiner selbst bewusst. (Auch einige Tiere, wie z. B. Schimpansen sind sich ihrer selbst bewusst, das kann man leicht feststellen. Den Tieren wird ein Punkt ins Gesicht gemalt, dann sehen sie in einen Spiegel. Sind sie sich ihrer selbst bewusst, werden sie den Punkt an sich selbst und nicht am Gegenüber im Spiegel untersuchen. Allerdings ist das Bewusstsein im Vergleich zu dem des Menschen weniger "ausgeprägt".).
Das Bewusstsein hat verschiedene "Abteilungen", die unterschiedlich alt sind. D. h. sie wurden in unterschiedlichen Evolutionsstufen entwickelt.
Durch das Bewusstsein ist es dem Menschen möglich, selbstreflektiert zu handeln.
Damit ist man dann auch schon beinahe beim "freien" Wesen. Der Mensch kann seine Instinkte kontrollieren, ist sich seiner selbst und seines Handelns bewusst und hat so die Freiheit, Entscheidungen zu treffen.
Diese Entscheidungen, das Handeln des Menschen ist an sich an Werten der jeweiligen Gesellschaft orientiert. Damit bist du dann beim dritten Schlagwort.
Du hast ein sehr schönes, aber komplexes und recht philosophisches Thema, über das man ganz Bücher schreiben könnte. Ich denke aber, wenn du es so aufbaust und mit mehr Informationen füllst, dann wird das Referat schon werden!

Viel Spaß bei der Vorbereitung und herzliche Grüße!

drei verdrehte Begriffe

"Wertorientiert" - Aber welche Werte sind das? Warum wird doppelt so viel Nahrungsmittel in Deutschland produziert, als gegessen wird, der Rest weggeworfen?

"Bewusstsein" - Was ist mit dem Bewusstsein für alles andere ausser uns selbst?

"freies Wesen" - Wann ist ein Vogel frei? Leben wir wirklich so? Oder ist der Markt frei, wir aber nicht?

Super Schlagwörte. Die Frage ist doch kann man das so verallgemeinern? Kommt drauf an wie du dein Referat aufbauen willst. Ich kann dir Beispiele geben wo das mit Sicherheit nicht der Fall ist. Kommt halt drauf an ob du die eher die positiven humanistischen Aspekte vorheben willst oder die dunklen Anti-humanistischen primitiven Aspekte.^^

Hey,

über positive humanistische Aspekte kann man sicher viel sagen, aber wenn du negative Beispiele hast würde ich mich auch freuen die zu lesen, so kann man ja auch mal die Gegenseite darstellen :D

0

Wie funktioniert die WILD-Klartraumtechnik? Kann man hypnagoge Halluzinationen und eine Schlafparalyse bewusst auslösen? Muss man dafür müde sein?

...zur Frage

Interpretation eines Zitates von Albert Schweitzer?

Wie kann man das unten genannte Zitat von Albert Schweitzer interpretieren?

,,Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen.'' - Albert Schweitzer

Vielen Dank für eure Hilfe :)

...zur Frage

Anfang einer Mathe-GFS gestalten?

Hey Leute,

ich halte demnächst meine Mathe-GFS zum Thema "Schwerpunkt eines Dreiecks" und würde nicht so gern mit "Ich halte heute meine GFS ..." anfangen. Ich habe mir überlegt dass ich mit etwas wie "Stellt euch vor, ihr müsstet <?> bauen, aber wüsstet nicht wie ihr das Dreieck ausbalancieren könnt." anfange. Wüsstet ihr da ein gutes Beispiel (ähnlich wie das oben genannte)?

7. Klasse
Eine "GFS" ist so eine Art Referat, das so viel zählt wie eine Klassenarbeit.

...zur Frage

Charakter eines weissen Haies?

Hallo

Ich habe in der Berufsschule demnächst ein Referat, wo wir halt ein Tier präsentieren sollen...Die Punkte auf die wir eingehen sollen sind folgende:

  • Beschreibung
  • Lebensart
  • Gewohnheiten
  • Wesen
  • Charakter
  • Beziehung zum Menschen
  • Lebensgrundlagen

Naja ich habe mir da schon einiges zusammengewürfelt, jedoch weiss ich nicht genau auf was ich bei den jeweiligen Punkten genau eingehen soll... zum Beispiel der Charakter eines weissen Hais, die Lebensgrundlagen oder das "Wesen"....

...zur Frage

Kann man jede Person dazu bringen devot zu sein?

Hallo Leute,

hatte heute ein interessantes Gespräch mit einem Mädel in meiner Klasse.

Sie sagte mir während dem gespräch das Sie eine Sub ist. (kommt vom S/M Genre für unterwürfig)

Sie hat erzählt das jede Person ob Mann oder Frau bewusst und auch unbewusst "erzogen" werden kann das diese dann einer Person gegenüber (im S/M Genre dem Meister) sehr devot und unterwürfig ist und das nicht nur im bezug auf Sex. Das Mädel ist ganz normal und lässt sich eigentlich nichts sagen daher konnte ich ihr nicht wirklich glauben das es stimmt aber sie hat es mehrmals mit nachdruck gesagt. Sie sei aber nur bei ihrem "Meister" so wenn sie sich mit ihm trifft wäre Sie immer direkt unterwürfig stellt sich an seine seite mit gesenktem Kopf und so egal in wo.

Ich kann das nicht wirklich glauben und wollte mal wissen ob sich da jemand auskennt.

Danke schonmal

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen der austeilenden Gerechtigkeit und der ausgleichenden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?