Der Mauszeiger bleibt stehen!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

ich würde mal alle unbenutzten USB-Geräte rauslöschen. Das wirkt oft Wunder. Dazu gehst Du zu den Eigenschaften des Computers. Dann klickst Du auf "Einstellungen ändern". Im Reiter "Erweitert" klickst Du auf "Umgebungsvariablen...".

Dort klickst Du bei den Systemvariablen auf "Neu..." und trägst unter "Name der Variablen" "devmgrshownonpresent_devices" ein und unter "Wert der Variablen" "1", aber ohne die Anführungszeichen. Überall auf OK klicken und alle Fenster schließen.

Dann besuchst Du den Gerätemanager. Unter "Ansicht" auf "Ausgeblendete Geräte anzeigen" klicken.

Jetzt löscht Du bei "Mäuse und andere Zeigegeräte" alle raus, die halbtransparent sind (das sind jene, die irgendwann mal angesteckt waren). Möglicherweise hast Du ein- und dasselbe Gerät mehrmals drinstehen, das ist dann der Fall, wenn dieses Gerät an verschiedenen USB-Buchsen angeschlossen war. Du kannst auch mit der rechten Maustaste draufklicken und auf "Deinstallieren" klicken.

Dasselbe machst Du bei den "Tastaturen" und den "Tragbaren Geräten". Beim "USB-Controller" machst Du das ebenfalls (da sind normalerweise haufenweise USB-Massenspeichergeräte drin). Bei "Laufwerke" kannst Du das ebenfalls machen.

Nachdem Du den Rechner auf diese Weise von allen möglichen Geräten befreit hast, die ohnehin nicht in Gebrauch sind, starte den Rechner neu. Das Problem mit der Maus könnte sich dadurch erledigt haben.

Ein Wort der Warnung: Nur die Einträge mit halbtransparentem Icon löschen. Die anderen sind aktuell im Gebrauch. Absolute Vorsicht, solltest Du auf die Idee kommen, das auch bei "Nicht-PnP-Treiber" zu machen. Da mußt Du Dir 100%ig sicher sein, daß derjenige Eintrag tatsächlich nicht mehr benötigt wird. Andernfalls bootet Dein Rechner evtl. nicht mehr.

Solltest Du Kameras, USB-Sticks etc. löschen, weil sie mit einem halbtransparenten Icon angezeigt werden, ist es KEIN Problem, sie später wieder anzuschließen. Die Treiber werden dann halt neu installiert, die Geräte funktionieren danach wie gewohnt.

Ich habe dasselbe Problem: Der Mauszeiger friert in unregelmäßigen Abständen (alle paar Minuten) für 5-10 Sekunden ein, die Funktionalität bleibt aber erhalten. D.h. wenn ich die Maus bewege, treten dennoch Mouse-Over-Effekte ein, obgleich der Zeiger stehen bleibt. Ich habe bereits 3 Mäuse (USB und PS2) an verschiedenen Anschlüssen getestet. Bei allen Geräten dasselbe Phänomen. Ich habe einen Virencheck laufen lassen: negativ. Ich habe das Gefühl, dass das Problem auftritt, seitdem ich PC Tuneup Utilities 2014 installiert und wieder deinstalliert habe. Ein Zurücksetzen des Rechners ist nicht möglich. Da das Ganze ziemlich bei der Arbeit nervt, hoffe ich, dass jemand eine Lösung weiß. Vielen, vielen Dank.

Ist es eine normale Maus oder den Touchpad von Laptop

fraghilf 03.06.2013, 09:57

Es ist eine normale Maus! MfG fraghilf

0
fraghilf 03.06.2013, 09:58

Es ist eine normale Maus. Der Touchpad funktioniert ebenso wenig! MfG fraghilf

0

ist dat ne kabelfreie maus? weil dann liegts vllt an der batterie :P

fraghilf 03.06.2013, 10:02

Es ist eine Maus mit Kabel. Wenn der Cursor stehen bleibt, funktioniert der Touchpad auch nicht! MfG fraghilf

0

Was möchtest Du wissen?