Der Marshall Plan?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Was schlechtes kann ich nicht erkennen.

Das die Aufbauhilfe natürlich auch einen Vorteil für die US-Wirtschaft brachte, weil für das Geld auch dort eingekauft wurde.

Der Marshallplan half ja nicht nur Deutschland. Auch Österreich, Frankreich, Großbritannien, Italien und andere bekamen Geld. 

Es war das "European Recovery Program"

Pro Einwohner gezählt, Österreich sogar das meiste. Frankreich 2 mal soviel wie "D" udn GB 2,5 mal soviel.

https://de.wikipedia.org/wiki/Marshallplan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was vorteilhaft für das hiesige Kapital, so dass die Firmen wieder aufgebaut werden konnten und somit die Bevölkerung nicht mehr zu hungern brauchte. Nachteilig war dabei, dass die Herrschaft der US-Konzerne ungemein gestärkt wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Marshallplan hatte für Westeuropa gute Folgen, weil er die verwüsteten Staaten bei ihrem wirtschaftlichen und politischen Wiederaufbau schnell unterstützen konnte. Für die internationale Politik hatte er zur Folge, dass es daraufhin zu einer stärkeren Spaltung in Ost und West kam, weil die Sowjetunion diesen Plan ablehnte: http://www.geschichte-abitur.de/lexikon/uebersicht-nachkriegszeit/marshallplan 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?