Der Kunde kauft Ware bei uns und schickt es wieder zurück - bei der Rücksendung geht die Ware kaputt , müssen wir den Betrag nun überweisen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja müsst ihr. BGB § 355 (3) sagt dazu "Der Unternehmer trägt bei Widerruf die Gefahr der Rücksendung der Waren." 

Wenn die Ware auf dem Rückweg beschädigt wird oder gar verloren geht, ist es das Risiko des Unternehmers und das Geld ist trotzdem zu erstatten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn alles in der Orginalverpackung verblieben ist, wäre es meiner Meinung nach ein Transportschaden des Zustellers. Dort müsste man dann seinen Schaden regulieren lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?