Der Kritikos Lagonikos

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Beim rotti oder Boxer sagt man auch das sie bis drei oder Vier jährig Kinds köpfe sind.

In der Höhe ist unser Rotti mit einem Jahr ausgewachsen. dennoch gibt es viele Veränderungen. so ist unsere noch recht schmächtig. Die nächsten beiden Jahre wächst sie zwar nicht mehr in die Höhe aber sie wird muskulöser und breiter. Auch ihre geistige reife und die hormonelle durch die läufigkeiten in der Zeit werden erst mit 3 Jahren abgeschlossen sein. auch das endgültige Haarkleid braucht drei Jahre im Schnitt.

Es geht beim Erwachsen werden also nicht allein um Körperliche Aspekte, vielmehr um Geistige und Hormonelle. Nach einem Jahr ist die Endhöhe meist erreicht, nicht aber geistige reife, Körperbau in die breite und das Fell.

ok.Vielen Dank...

0

Nein, das "Endmaß" ist damit nicht gemeint. Aus dem Bauch raus meine ich, dass 4 Jahre etwas "hochgegriffen" sind, aber als sog. Pariahund ist er sicherlich schon ein "Spätentwickler". Bitte achte darauf, dass er, falls er sich z.B. irgendwann einmal Menschen gegenüber scheuer zeigt, einfach nicht gezwungen wird etwas zu tun, wovor er Angst hat. Manche Rassen haben sog. Fremdelphasen noch mit einem Alter in dem man es nicht vermuten würde, daher ist man manchmal etwas verwirrt. Das geht von alleine wieder vorbei, , daher nicht beachten. Zwingt man den Hund in solchen Phasen "seine Angst zu bezwingen" wirkt sich das oft negativer aus, als ob man es überhaupt nicht "bemerkt" hätte. Auch keinen Tanz drum machen, einfach "nicht wahrnehmen"!

Danke,aber ich habe bereits vielErfahrung mit Hunden des Ursprungstyp Selektion 5. ;-)) Angst hat sie auch nicht.

1

Was möchtest Du wissen?