Der Kreativität ist/sind keine Grenzen gesetzt.

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Grenzen werden gesetzt, egal wodurch, in was oder von wem.

xelflex 11.06.2014, 12:26

Ich denke eben auch, dass Grenzen (nicht) gesetzt sind aber niemals "ist Grenzen gesetzt"

1
Suboptimierer 11.06.2014, 12:27
@xelflex

Ja, die Falle liegt im Passiv.

Eine Grenze wird (Singular) gesetzt / gezogen.

1

Stell den Satz um. Dann hast Du zB. "Keine Grenzen sind Deiner Kreativität gesetzt."

das "sind" bezieht sich also auf die Grenzen, die interessiert es nicht, durch wen sie gesetzt werden(!).

Oder auch: Sind keine Grenzen Deiner Kreativität gesetzt?

Denn: Ist keine Grenzen Deiner Kreativität gesetzt? -> erkennt sofort jeder als Unfug.

Anders wäre es wenn es hieße: Deiner Kreativität ist keine Grenze gesetzt.

Da ist es eben nur die eine Grenze, die gesetzt wird(!) und nicht die Grenzen, die gesetzt werden(!)

Es heißt also: Auch in der Wahl der Materialien sind Deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Auch in der Wahl der Materialien sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt

oder

Auch in der Wahl der Materialien ist deiner Kreativität keine Grenze gesetzt.

Oubyi 11.06.2014, 14:08

Wobei letzteres aber imho NICHT gebräuchlich ist.

0

Zweiteres. "Die Kreativität" ist Singular.

earnest 11.06.2014, 19:59

Nein.
Das Bezugswort ("Grenzen") ist Plural.

0

Hi.
Nur Satz 1 ist richtig.
Das Bezugswort "Grenzen" ist Plural, daher "sind".

Gruß, earnest

Der 2. Satz ist richtig.

earnest 11.06.2014, 14:03

Nein.

0

ist !!! also der 2. satz da die kreatvität in der einzahl also im Singular steht ;)

earnest 11.06.2014, 14:02

Falsch.
Das Bezugswort "Grenzen" steht im Plural.
Satz 1 ist korrekt.

1

Was möchtest Du wissen?