Der Konflikt zwischen alt und jung- Warum?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nun, ich bin "jung", 27, und arbeite nebenher im Altenheim. Dort gibt es an sich überhaupt keine Konflikte zwischen jung und alt. Und in meinem Freundekreis sind viele "alte" Menschen, und ich danke Gott dafür.

Aber, ich kann gewisse Konflikte nachvollziehen, da die "Alten" mit ganz anderen Werten aufgewachsen sind und heutzutage, das fällt sogar mir auf, viele dieser "alten" Werte einfach verloren gehen. Gerade im Bezug auf Respekt und Höflichkeit dem "Alter" gegenüber, oder einfach nur das gute alte "Bitte und Danke". Zudem gibt es einfach wirklich Eigenschaften, die man sich früher nicht hätte erlauben dürfen. Niemand wäre früher bauchfrei rumgelaufen und häte sich in aller Öffentlichkeit besoffen, nicht, dass es das nicht gegeben hätte, aber es war verständlicher weise gossenhaft und nicht gesellschaftsfähig...ich verstehe es, dass die Alten das alles ablehnen.

Natürlich aber, haben sie auch Vorurteile ;-) Wie wir den Alten gegenüber ja auch. Wir Jungen sagen ja auch oft, wie festgefahren, intolerant und in "ihrer Welt" lebend die Alten doch sind. Das trifft aber, genau wie umgekehrt, nur auf einen kleinen Teil zu. Ich höre auch Klassik und die Musik der 20er-70er, dazu treibe ich mich mit alten Schwestern rum, gehe in die Kirche und kann häkeln ;-) Ergo...man schimpft auch auf mich, aber die Jungen schimpfen auf mich, weil ich nicht "in" genug bin ;-)

ich bin 49 und habe beruflich viel mit alten leuten zu tun. es gibt sowohl bei den älteren als auch bei den jugendlichen einige, die voller vorurteile sind gegenüber der anderen generation, aber die meisten älteren sind sehr zugänglich und auch bereit, sich mit den jungen gut zu verständigen-man kann das nicht alles pauschalisieren!

Ich finde es auch quatsch, dass manche alten Leute immer so Vorurteile rausschießen. Ich meine, es gibt schon Jugendliche, die schon 20 sind und sich immernoch wie kleine Kinder aufführen, daher kommt auch der Ruf, aber es sind halt nicht alle so. Ich versuche immer Respektvoll zu jedem rüberzukommen, steh auch im Zug auf, wenn eine Alte Dame oder Herr stehen muss, und lass ihnen meinen Platz. Achja, Ich bin 19.

fühle mich mit 29 alt - Midlife - Crysis - was steckt dahinter?

Ich werde noch in diesem Jahr 30. Ist zwar noch ein bisschen hin, jedoch fühle ich mich irgendwie alt. Liegt wohl daran, dass ich nicht mehr zu den jüngsten gehöre. Ich weiß aber nicht, was wirklich dahinter steckt, dass ich mich so fühle. Ich hatte ein gutes Leben und bin jetzt frisch verliebt. Fühle mich auch wie 20 ;). Doch andererseits voll alt. Wer kennt das und was könnte dahinter stecken??

...zur Frage

Direkt aufs Maul geben?

Vor einem halben Jahr war ich mit meiner Klasse am Strand feiern. Dorthin nahm ich meine Bluetooth Box mit, eine JBL Xtreme. Da wir dort in geschlossener Runde saßen und ich alle schon sehr lange kenne und jedem vertraue hatte ich nichts zu befürchten, dachte ich. Im Lauf des Abends floss dann immer mehr Alkohol, irgendwann kamen Leute dazu die ich nicht kannte, alle in meiner Altersgruppe, also 16-19. Ich bin zu dem Zeitpunkt 18 gewesen. Als der Akku der besagten Box den Geist aufgab, tat ich diese in meinem Rucksack, und als ich gegen 1 Uhr Nachts meine Badehose aus diesem holen wollte war die Box verschwunden. Es wurde eine große Suche gestartet, die Box blieb verschwunden. Ich saß dann noch bis morgens alleine am Strand um die Box im hellen zu suchen, die Suche blieb aber erfolglos. Nun, ein halbes Jahr später, hat einer der Diebe, ein 15 Jähriger Großkotz, auf mehreren Partys mit dem Diebstahl der Box und dem anschließenden Verkauf auf eBay, mit Hilfe seines 5 Jahre älteren Bruders, geprahlt. Von dem Ertrag habe er sich eine neue PS4 gekauft. Die Polizei macht nichts, alles was sie tun können ist eine Anzeige aufnehmen, Zeugen vernehmen und den Angeklagten vernehmen. Gesteht dieser jedoch nicht ist es relativ aussichtslos. Alle meine Freunde drängen mich nun dazu, den Jungen von der Schule abzuholen und ihm mal ordentlich auf die Fresse zu geben, ich stehe diesbezüglich in einem heftigen Konflikt mit mir selbst. Was soll ich jetzt machen?? Die Box hatte einen sehr hohen ideellen Wert für mich, meine Oma schenkte mir sie zum Schulabschluss, ich weiß noch wie wir sie im Saturn zusammen ausgesucht haben. Hat immerhin 300€ gekostet und meine Oma ist wirklich nicht reich. Aber ich hab ihr die Freude angesehen die sie dabei hatte, mir die Freude zu machen. Die Box war immer mit dabei, in der Schule in den Pausen, beim Basketball spielen... und jetzt erdreistet sich so ein kleiner Möchtegern Krimineller sie sich einfach anzueignen? Ich habe eine unglaubliche Wut auf ihn, will ihn wirklich am liebsten einfach zusammenschlagen. Aber dann ist da noch der Teil in mir der Mitleid mit ihm hat, dass er es nötig hat zu klauen, der Teil der sich fragt, was bringt es ihm auf die Schnauze zu geben? Der andere Teil von mir antwortet dann, es würde ihm eine Lektion erteilen und mir Respekt verschaffen. Hatte selten solche Konflikte mit mir. Was würdet ihr tun?

Danke fürs lesen.

...zur Frage

Interrollenkonflikt Lösen?

Hey, es geht darum das ein Typ Manschaftskapitän geworden ist, die Mitspieler sind gleichzeitig seine Freunde. Seitdem er aber im Sport quasi über ihnen steht, sehen sie sich sehr selten. Denn die Freunde haben bestimme Erwartungen (z.B. Bevorzugung) an ihn. Wie könnte man diesen Konflikt lösen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?